Hochprozentige Holunderblüten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

10  Holunderblütendolden
750 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
25 g Zitrone(n) - Säure
300 g Zucker
750 ml Schnaps (klarer Doppelkorn, 40%)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Dolden unbedingt vor Regen ernten und möglichst nicht waschen, damit die Pollen bleiben (geben Farbe und Geschmack).
Die Dolden mit dem Wasser und der Zitronensäure in einen Behälter geben. Diese Mischung steht 24 Stunden im Kühlschrank oder sehr kalt. Dann die Dolden herausnehmen. Wenn ein paar Blüten zurückbleiben, macht das nichts. In das kalte Holunderwasser anschließend den Zucker einrühren, bis er sich auflöst. Die Flüssigkeit mit dem Korn auffüllen. In Flaschen füllen, verschenken oder selber trinken.

Kommentare anderer Nutzer


PettyHa

08.06.2006 10:41 Uhr

Hallo Waßmann1,

vielen Dank für das Rezept, genau so eines habe ich gesucht!

Mein Holunder-Busch trägt wahnsinnig viele Blüten in diesem Jahr!


LG PettyHa
Kommentar hilfreich?

Italia

09.08.2006 13:58 Uhr

Ich hätte mal ne Frage?
Ich mache jedes Jahr Holunderblütensirup. Es sind soviele kleine Insekten an den Blüten dran, die möchte ich dann doch nicht im Getränk haben. Ich würde vorschlagen die Dolden sollten abgeseiht werden, resp. gefiltert.
italia
Kommentar hilfreich?

Küchenprinzessin88

07.05.2007 19:05 Uhr

Hallo

Ich finde ihn sehr lecker , er ist schnell gemacht udn vorallem toll zum verschenken!

Ich hab es noch einmal durch ein feines Haarsieb gegossne damit feine pollen und tierchen auch alle rauskommen .. ich möchte die nämlich auch nicht mit Trinken!!!

Liebe Grüße Charlotte die prinzessin
Kommentar hilfreich?

vetti

16.06.2015 11:50 Uhr

Hallo Charlotte!
Die Pollen solltest du drin lassen, die sind nämlich der eigentliche Geschmacksträger!
LG vetti
Kommentar hilfreich?

Blubb0rfischchen

06.06.2007 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

hab sie heute gemacht und finde es seeehr lecker und erfrischend - schnell gemacht, einfach klasse!
Hab aber auch vorher nochmal angeseiht ;-)

Lieben Dank fürs Rezept

sagt

Jenni
Kommentar hilfreich?

sevendayson

31.05.2008 22:54 Uhr

Kurze Frage bitte: Macht es viel aus, wenn es denn schon geregnet hat? Und woher kriege ich Zitronensäure? Hört sich jetzt nicht nach Zitronensaft, aber auch nicht nach Vitamin C an. Danke für eine Antwort.
Kommentar hilfreich?

Lehrsche06a

02.06.2008 21:48 Uhr

Hallo!
Zitronensäure gibt es in kleinen Pckchen als Pulver! Wenn ich es richtig weiß, steht so etwas bei Backzutaten!
Die andere Frage kann ich leider nicht beantworten!
Viel Spaß beim Einmachen
Liebe Grüße Lehrsche 06a
Kommentar hilfreich?

Waßmann1

03.06.2008 17:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn die Blüten Regen abbekommen,gehen viele Pollen verloren,vielleicht sogar alle und ich glaube die geben den Geschmack.
Kommentar hilfreich?

acigrand

18.06.2008 15:40 Uhr

Hallo

Zitronensäure habe ich in der Apotheke bekommen.

LG
Aci
Kommentar hilfreich?

Waßmann1

18.06.2008 16:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zitronensäure gibt es doch in fast jedem Supermarkt, bei uns z.B. Extra.
Kommentar hilfreich?

acigrand

18.06.2008 17:03 Uhr

Hallo

Hier in Luxemburg leider nicht

LG
Aci
Kommentar hilfreich?

Stormy1944

18.06.2013 17:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Holunderblüten immer bei Sonnenschein ernten. Nie in eine Plastiktüte geben. Immer in einem Korb oder Wanne sammeln.
Kommentar hilfreich?

AnkaK

03.06.2014 08:32 Uhr

Was spricht gegen die Plastiktüte? Die Pollen sammeln sich doch am Boden der Platiktüte und können dann mit in das Wasser gegeben werden.
Kommentar hilfreich?

vetti

16.06.2015 11:52 Uhr

Ich kauf meine Zitronensäure recht billig beim Türken, da gibt's 400g für 2,50€ und die funktioniert super . .
LG vetti
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ottifree

01.06.2015 11:41 Uhr

Ich habe direkt zwei Portionen gemacht. Trotz heftigem Regen zuvor, hat alles gut geklappt. Abgesiebt habe ich alles durch ein ganz gewöhnliches Teesieb. Der Schnaps ist köstlich. Wir haben ihn mit Sekt aufgefüllt - Das schmeckt herrlich, knallt aber auch ganz schön. Ein Glas genügt. Ich habe eine Portion mit Wodka, die andere mit Korn gemacht. Bisher haben wir nur den Korn probiert . Für den schonmal 5 Sterne!
Kommentar hilfreich?

metty0812

05.06.2015 22:26 Uhr

Bis jetzt habe ich 4,5 Liter fertig. ....meine Freunde sind ganz verrückt danach.Ich filtere zusätzlich nochmal durch einen Teefilter, das klappt perfekt
Kommentar hilfreich?

Steffi-313

18.06.2015 21:55 Uhr

gemacht - getestet und für gut befunden !

Danke für das tolle , einfache Rezept.

Auch ich habe Wodka genommen, weil ich Korn nicht so mag. Schmeckt sehr lecker und erfirschend!
Kommentar hilfreich?

LaVirne

20.06.2015 14:25 Uhr

Rezept klappt super.
Hatte ca 20 Blüten, weil relativ kleine dazwischen waren genommen. Etwas über einen Tag ziehen lassen.

Habe 40 % Übersee-Rum genommen, da ich nicht auf Klaren Schnaps stehe, möglich für mich wäre auch weißer Rum oder Wodka.

Das Ergebnis ist sehr lecker. Danke.
Kommentar hilfreich?

Amaya001

11.02.2016 20:43 Uhr

Ich hab das Rezept letztes Jahr gemacht und mir war es auch zu sauer und die Blüten sollte man denke ich auch länger ziehen lassen
ansonsten ist er td gut angekommen
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de