Becherkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
1/2 Becher Öl
1 Becher Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Becher Joghurt
2 Becher Mehl
1 Pck. Backpulver
 evtl. Pflaumen oder anderes Obst
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

2 Eier, 1/2 Becher (250 g) Öl, 1 Becher (250 g) Staubzucker, 1 Packung Vanillezucker (8g) verrühren. Wenn es gut verrührt ist, 1 Becher (250 g) Joghurt dazugeben und nochmals gut verrühren. Dann 2 Becher (250 g)Mehl und 1 Packung Backpulver dazugeben und nochmals gut verrühren.
Jetzt in eine Form geben und z.B. Zwetschken raufgeben. Deren Unterseite sollte aber mit ein bisschen Mehl eingerieben werden dass sie beim Backen nicht untergehen.

Kommentare anderer Nutzer


graeflein

24.05.2005 14:30 Uhr

Hallo,
hört sich lecker und einfach an. Aber wie lange ist die Backzeit und auf wieviel Grad?

nightowl

01.11.2005 19:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab den Kuchen jetzt schon ein paar Mal gebacken und er ist super angekommen! Der Kuchen ist schön locker und saftig!
Ich hab ihn aber ohne Puderzucker sondern mit einfachem weißem Zucker zubereitet.
Wenn ich z.B. noch kleine Reste Schmand oder saure Sahne im Kühlschrank hatte, hab ich die da auch verwertet...
Oben drüber gebe ich vor dem backen gerne noch etwas Hagelzucker.

LG
Tina

Ninurta

01.11.2005 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Backzeit: ca. 40 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 30 min
Grad: 160-180°C
Man kann Puder- oder Kristallzucker nehmen.

Mich freut es dass Ihnen mein Kuchen so gut schmeckt. Das Rezept habe ich von meiner Oma. :)

kathl

26.06.2006 10:00 Uhr

Hallo,
habe den Kuchen auch ausprobiert - wirklich sehr lecker und locker/luftig. Backzeit kann ich leider nicht bestätigen - 75 Minuten bei 180 ° - nicht vorgeheizt! habe nicht nur obendrauf Kirschen getan, sondern auch in die Mitte eine ganze SChicht! So war der Kuchen noch saftiger, denke, dass er sonst zu trocken ist!
Werde den Kuchen mit Sicherheit wieder bakcen, auch bei den Kollegen ist er sehr gut angekommen, verteile das Rezept gleich weiter!
Danke!!

Gruß,
Kathleen

SSDK

12.07.2006 17:07 Uhr

Hallo,
der Kuchen ist sehr lecker und wirklich leicht zu machen. Ich habe ihn mit Aprikosen gebacken.
Backzeit bei mir jedoch eher 50 bis 60 Minuten bei 180 Grad.

Vielen Dank für das tolle Rezept!
SSDK

elisak

29.08.2006 18:59 Uhr

hallo
ich fand den kuchen auch sehr lecker, aber das mit den bechern kam bei mir überhaupt nicht hin. gut dass auch noch die gramm-angaben danebenstehen...
ich hab ziemlich viel pflaumen draufgetan - mussten weg.
sind alle eingesunken, fand ich aber gerade gut.
liebe grüße
elisa

nightowl

19.08.2007 21:26 Uhr

Hab den Kuchen mal wieder gemacht. Diesmal doppelte Menge auf dem Blech und dann mit Straciatellajoghurt und Kokosstreuseln im Teig + Ananas obendrauf und leicht mit braunem Zucker bestreut. Ein Gedicht! Jeder war allein schon von dem Aussehen begeistert, als der Kuchen angeschnitten war. Denn man sieht ihm schon an wie traumhaft locker und saftig er ist. Toll!

LG
Tina

P.S. Ich werd den Kuchen sicher nochmal mit anderen Joghurtsorten ausprobieren. Vielleicht mal mit meinem Lieblings-Zitronenjoghurt oder mit Haselnussjoghurt oder cremigem Vanillejoghurt und dann die verschiedensten Obstsorten dazu - hmmm, Möglichkeiten ohne Ende.

simbi_k

29.01.2011 16:49 Uhr

Ich habe in den Grundteig 3 geriebene Äpfel gemengt, das macht den Kuchen extrem saftig und meine Kinder essen ihn, sie wollen normalerweise keine Früchte im Kuchen und essen nur den "trockenen" Teig rundherum ;-
)

Dann habe ich noch Kakaopulver spiralenförmig in den rohen Teig gezogen -
sieht gut aus und schmeckt stellenweise schokig!

PixieM

16.10.2011 13:41 Uhr

also da stimmt entweder bei den becher- oder grammangaben etwas nicht!

denn wenn man davon ausgeht, dass 1 becher 250 g sind, sind 1/2 Becher (ÖL) aber nur 125 g und 2 Becher (Mehl) 500 g

also ich habs nach den korrigierten angaben gemacht und es hat geklappt..

Lysy

20.07.2012 11:04 Uhr

1 Becher sind ca. 250ml und NICHT 250g. Zum Beispiel: 1 Becher Mehl wiegt nicht genauso viel wie 1 Becher Zucker oder 1 Becher Butter. ;-)

Ramea

29.01.2012 21:58 Uhr

Ich habe den Kuchen genau nach Angabe (Becher) gebacken. Dabei habe ich im Gasofen fast die doppelte Backzeit benoetigt. Der Kuchen sieht toll aus und schmeckt auch ganz gut, trotz der langen Backzeit eher etwas teigig. Vielleicht liegt das aber an den Aprikosen die ich als Belag gewaehlt habe. Diese hatte ich vorher trocken getupft damit der Kuchen nicht zu knatschig wird.
Der Teig kam mir aber auch etwas seltsam vor.
Trotzdem danke fuer das Rezept.

blondesDornröschen

03.09.2013 21:38 Uhr

Hallo, war auf der Suche nach 1 "schnellen" einfachen Kuchen und hab gestern deinen Kuchen gebacken und war begeistert. Watteweich und meiner Familie hats geschmeckt. Sogar ohne Früchte, einfach nur pur. Allerdings hatte ich etwas zu wenig Mehl da, deshalb hab ich die Hälfte mit Puddingpulver ersetzt.
Danke fürs Rezept.
Hab dir auch volle Punktzahl in die Bewertung gesetzt. Es sind immer wieder die einfachen Dinge die soooo gut sind.

LG Marion

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de