Hackfleisch nach Westernart

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Öl
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Dose/n Kidneybohnen, 425ml
1 Dose/n Bohnen, gebackene mit Schinkenspeck, 425ml
1 Pck. Tomate(n), passierte, 200 g
100 g Käse (Gouda), mittelalter
250 g Chips (gewürzte Nachos oder Tortilla-Chips)
100 g Schmand oder Creme fraiche
  Salz
  Cayennepfeffer
  Paprikapulver, edelsüss
  Chilipulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 760 kcal

Zwiebel fein würfeln. Öl erhitzen. Hackfleisch darin unter Wenden kräftig anbraten. Zwiebelwürfel mitbraten. Mit Salz, Cayennepfeffer, Paprika und Chili würzen. Kidneybohnen in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser kurz abspülen. Gut abtropfen lassen. Gebackene Bohnen mit Saft und Kidneybohnen unter das Hack geben und mit erhitzen. Die passierten Tomaten einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Würzig abschmecken. Käse fein reiben. Chips in eine flache Pfanne geben und die Bohnen-Hack-Masse darauf verteilen. Schmand oder Creme fraiche und Käse darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E Herd: 200°C/ Umluft:175°C) 10 bis 15 Min. überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


ScholzWohlers

19.02.2002 08:12 Uhr

Bin z.Zt. kochunfähig. Tochter (17) noch recht unerfahren,
hat dieses Rezept nachgekocht. Es war superlecker!!!!
Kommentar hilfreich?

Bel1

20.02.2002 02:32 Uhr

Endlich mal etwas anders als immer nur Frikadellen und
Hackbraten. Schmeckt sehr gut
Kommentar hilfreich?

Béatrice

24.02.2002 14:22 Uhr

Ich hab's nicht allzu scharf gemacht, wegen der Kinder. Es hat allen super geschmeckt. Danke!!
Béatrice
Kommentar hilfreich?

zooropa

25.04.2002 12:08 Uhr

Mmmhhh ..., gebookmarkt !!
Kommentar hilfreich?

LEILAH

11.05.2002 12:18 Uhr

Das hört sich ja sehr gut an.
Kommen die Chips wirklich unter das Fleisch ? Ich hätte sie oben drauf gemacht und dann den Schmand + Käse, sozusagen als Kruste, wie bei einem Auflauf.

LEILAH
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


thcolonia

02.02.2007 13:18 Uhr

Superlecker....mal eine etwas andere Art als immer nur Chili con Carne!!!

Machens gerne wieder
Kommentar hilfreich?

tanjavhh66

03.08.2007 12:10 Uhr

hallo, ich hätte da mal eine frage...kann ich das gericht auch auf einem ganz normalen backblech nachkochen? ich muss es nämlich für ganz viele personen kochen und da würde sich ein backblech anbieten...danke für eure hilfe lg tanjavhh66
Kommentar hilfreich?

tanjavhh66

09.08.2007 15:45 Uhr

hallo, also das war mal ein tolles rezept!!! es hat so lecker geschmeckt und zwar allen meinen gästen...damit konnte ich so richtig gut punkten...;-) wird es bestimmt bald mal wieder geben!!!....vielen dank für das echt super leckere rezept
Kommentar hilfreich?

tanjavhh66

17.11.2007 20:25 Uhr

hallo, diese rezept ist echt super!!! sogar meiner oma, und die ist schon 84!!! hat es sehr gut geschmeckt und das finde ich will was heißen...wird es bei uns mit sicherheit noch viel öfter geben!!! lg tanjavhh66
Kommentar hilfreich?

pol77

03.05.2014 19:32 Uhr

Hallo, haben das Rezept heute nachgekocht und für lecker empfunden. Zubereitung geht schnell und man hat nicht so viel Dreck. Leider habe ich keine gebackenen Bohnen mit Schinkenspeck gefunden, daher habe ich Schwarzwälder Schinken in Würfel geschnitten und zusammen mit den Zwiebelwürfeln zum Hackfleisch gegeben und angebraten. Passierte Tomaten habe ich etwas mehr gebraucht. Könnte aber auch daran liegen, dass der Saft der gebackenen Bohnen gefehlt hat. ;-)
Werden wir auf jeden Fall wieder kochen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de