Pfundessen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gulasch, vom Rind
500 g Gulasch, vom Schwein
500 g Mett oder gewürztes Hackfleisch
500 g Fleischwurst, im Ring
500 g Paprikaschote(n)
500 g Zwiebel(n) (Gemüsezwiebeln)
500 g Fleischtomate(n)
1 Dose/n Champignons
1 Dose/n Bohnen, grüne
1 Dose/n Mais
1 Dose/n Kidneybohnen
1 Flasche Sauce (Mexikosauce)
1 Flasche Sauce (Schaschliksauce)
200 ml Sahne
  Wasser
  Currypulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten in gleichgroße Stücke schneiden, bzw. die Dosen öffnen und den Inhalt getrennt abgießen. Der Reihenfolge des Rezeptes nach in einen großen Bräter schichten. Die Saucen darüber gießen, mit dem Wasser die Flaschen "säubern" und ebenfalls drüber gießen Zum Schluss noch die Sahne drüber und das Ganze mit mehr oder weniger Curry (ganz nach Geschmack) bestreuen. Deckel drauf und 24 Std. ziehen lassen.
Dann bei 220°C etwa 2,5 Std. im Ofen schmoren. Dazu schmeckt Baguette, Reis oder Nudeln. Lässt sich gut vorbereiten und man hat Zeit für die Gäste.

Kommentare anderer Nutzer


katja...

18.05.2005 08:52 Uhr

Hmmm, das macht meine Ma öfter mal auf Parties.... sehr lecker!!!!

LG, Katja

festina

18.05.2005 21:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe da noch mal eine Frage zu: ich fang ja die Flüssigkeit von den Gläsern oder Dosen getrnnt auf, könnte man auch diese Flüssigkeiten darüber gießen, oder meinst Du ich soll die Dosen und gläser mit Wasser füllen, und diesen Inhalt darüber gießen????

Muß das ganze wirklich ungebraten 24 Std. durchziehen.

ist es nicht zu flüssig?

LG

festina

Kiloweib1951

09.05.2011 00:19 Uhr

ein tolles Patygericht,läßt sich gut vorbereiten und dann brauch man sich nicht mehr groß drum kümmern und ein klasse Ergebnis...Ja und ist mal was übrig,dann kann man es auch gut einfrieren.Danke für das Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de