Curry - Soße

schmeckt super zum Fondue oder beim Grillen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Joghurt (Vollmich-Joghurt)
1 EL Mayonnaise für Salat
1 kleine Zwiebel(n)
1 TL Pfeffer, grüner
2 EL Curry
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Mit Joghurt, Mayonnaise und Pfeffer verrühren. Anschließend mit Curry und Salz abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


poge

14.05.2005 12:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man kann hier auch noch eine pürrierte Banane beifügen, schmeckt total gut,

lg poge

schnuebi

14.05.2005 16:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich finde currysosse sehr lecker wenn man etwas ananassaft dazugibt.
und mit grobgehackten bananen superlecker:-)!

Nessa666

29.05.2005 12:51 Uhr

Habe fürs heutige Grillen die Sauce mit etwas Ananassaft verfeinert und auch noch ein paar Ananas und Mandarinenstückchen mit dazu gegeben...schmeckt toll

LG Nessa

Nessa666

31.12.2005 13:45 Uhr

Für unser Raclette heute Abend bei dem auch viele Kinder mitessen habe ich mal eine etwas mildere Variante gemacht.
Die Zwiebeln habe ich ganz weggelassen und den grünen Pfeffer(Körner) durch gemahlenen, bunten Pfeffer ersetzt. Außerdem noch pürierete Banane und fein geschnittene Ananas dazu, fertig.
Jetzt muß sie nur noch etwas durchziehen.


LG Nessa

esra4

21.06.2007 20:20 Uhr

ich liebe Curry, habe deine Variante ausprobiert und muß sagen...lecker
LG Sabine

rezeptfee2

01.01.2008 14:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Currysosse war sehr gut. Sie passt vor allem zu Geflügel und auch Fisch.

Eine zerdrückte Banane ist ein muss in der Sosse. Ich glaube ohne Banane schmeckt die Sosse nicht halb so gut. Für die Schärfe hab ich noch etwas Chillipulver untergerührt.

Die Sosse war als erstes bei unserem Racletteessen an Silvester weg. Alle haben sie gelobt.

LG von Rita

xxsmartiexx

01.01.2011 10:54 Uhr

Moin Moin,

gestern zum Fondü haben wir die Soße einfach mal ausprobiert und sie war echt gut. Habe sie jedoch halbiert und eine Hälfte mit einer halben zerdrückten Banane gemacht und eine ohne.

Auf jedenfall weiter zu empfehlen.

lg

smartie

Ninjagirl

04.02.2011 22:25 Uhr

statt mayo, creme fraiche und ein bisschen currypaste die ich noch da hatte und es wurde eine super dip daraus!!
wirklich zu empfehlen

Ninjagirl

15.02.2011 19:22 Uhr

ich hab es jetzt auch mal mit Banane probiert
wirklich zu empfehlen!!!
gibt es garantiert noch ein paar mal (spätestens wenn die grillsaison wieder anfängt bestimmt regelmäßig)

gegiul

17.07.2011 12:57 Uhr

Hallo,
da meine Mann Banane und Ananas überhaupt nicht mag,und Mandarine hat ich grad nicht da,hab ich einfach 3 Nektarinen rein gemacht.
Soooooooooo lecker.Das darf beim Grillen bei uns nicht mehr fehlen.
Danke fürs rezept!;-)

die_susi

02.01.2012 20:36 Uhr

Hallo,
auch diese Sauce gab es zu unserem Silvester-Fondue. Ich habe sie wie angegeben zubereitet und eine halbe Banane mit reingedrückt. Mir persönlich hat es lecker geschmeckt, meine Gäste kamen mit dem Banane-Geschmack teilweise nicht ganz klar ;o) Ich würde sie wieder zubereiten!

wetzer123

03.01.2013 23:23 Uhr

Ich fand das Rezept auch sehr gelungen, allerdings habe ich auch den Hot Curry aus dem indischen Laden, sonst wäre es mir zu fade.

Bei den Kommentaren hier habe ich aber meine Probleme, in meinen Augen gehört da nix süßes in so eine Soße rein, also perfekt wie angegeben, aber bitte keine Banane, Ananas oder ähnliche Ideen, das ist genauso abwegig wie Ananas auf Pizza.

Tilli1012

21.03.2013 19:04 Uhr

Ja, über Geschmack lässt sich bekanntlicher Weise trefflich streiten, nicht wahr wetzer123!
Also die Sauce oder Dip vorzüglich. Auch habe zwei Variationen gemacht, einmal ohne und einmal mit Banane. Habe etwas mehr Curry genommen und "normale" Majonäse, die güne Pfefferportion habe ich halbiert und mit buntem Pfeffer ergänzt. Beide Saucen haben mir total gut gemundet, vielleicht werde ich einen Teil vom Joghurt noch durch Schmand ersetzen, das überlege ich noch!.
Habe sie nämlich ausprobiert, da ich diese Sauce/Dip zum Osterbrunch reichen werde zu Garnelen, Lachs im Blätterteig und Hähnchenbrustfilet, ich meine passt hervorradend. Bin schon auf die Kommentare meiner Familie und unserer Freunde gespannt.
Rundherum ein klasse Rezept und prima abzuwandeln. Volle Punktzahl!

Gruß Tilli

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de