Holunder - Rotwein - Gelee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Holunderbeeren
300 ml Wein, rot, süß
Vanilleschote(n)
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
1 TL Zimt, gemahlen
  Gelierzucker, 2 : 1
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Holunder waschen und von den Stielen zupfen. In etwas Rotwein 10 Minuten kochen. Alles durch ein feines Sieb drücken, so dass nur noch der Saft übrig bleibt. Den Holundersaft mit dem Rotwein im Verhältnis 2 : 1 aufgießen, d. h. wenn ich 600 ml Holundersaft habe, dann noch 300 ml Rotwein dazu. Alles in einen großen Topf geben, Gewürze und entspr. Menge Gelierzucker dazu und 4 Minuten kochen lassen, den Schaum abschöpfen, das Gelee in saubere Marmeladengläser füllen, Deckel aufschrauben und ca. 1/2 Stunde umgedreht hinstellen.
Bemerkung: rohe Holunderbeeren enthalten Sambunigrin, das Durchfall und Erbrechen verursachen kann. Dieser Stoff wird durch Kochen zerstört. Die Kochzeit von 10 Minuten sollte deshalb unbedingt eingehalten werden.

Kommentare anderer Nutzer


bausti

25.05.2005 09:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin,
habe es mit den Saft mit Puddingpulver (Vanille) gedickt und als Dessert hingestellt. Waren alle begeistert. Werde ich bestimmt bald wieder mal machen.
LG Anne

sara-susan

09.08.2005 23:07 Uhr

Hallo,

das klingt lecker, da ich gerade sooooo viele Beeren habe, werde ich dies neben dem EIS (übrigens auch eine gute Idee) gleich morgen versuchen.

DANKE!
Sara-Susan

juergen4you

29.08.2005 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich entsafte die Holunderbeeeren im Dampfentsafter. Den fertigen Saft unbedingt erkalten lassen. 2/3 Saft mit 1/3 trockenem Rotwein mischen. Pro Liter fertiger Saftmischung 1 kg Gelierzucker 1:1 hinzufügen, aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen Anschließend wie gewohnt in Twist-off-Gläser füllen.
Schmeckt ausgezeichnet und findet allgemeine Zustimmung

Carmy

01.10.2005 20:42 Uhr

Hallo,
also dieses Gelee ist leckerstens ;) Wird ins Holunderprogramm aufgenommen...
Gruss, Carmy

Surina

10.10.2005 17:25 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage.. kann ich den Holunder auch durch die flotte Lotte durchpassieren?

Sorry, ich bin was Gelees und Marmelade anbelangt, etwas hilflos

Lieber Gruß, Surina

DieliebeBeate

10.10.2005 19:32 Uhr

Hallo Surina,

ich habe diesmal den Holunder auch durch die Flotte Lotte passiert. Allerdings waren dann bei mir noch Kernchen drin und die mag ich beim Holunder überhaupt nicht.

Vielleicht hast Du ein feineres Sieb bei deiner Flotten Lotte - weil im Prinzip funktionieren tuts schon.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen

lG
Beate

nhenke13

25.08.2006 14:24 Uhr

Hallo,

dieses Rezept musste ich ausprobieren.
Habe es nach den Rezeptangaben gekocht, muß aber sagen das ich das nächste mal nur einen halben Teelöffel Zimt nehme.
Meiner Mutter habe ich auch ein Glas davon geschenkt und sie sind auch sehr begeistert und sagten auch das ein halber Teelöffel Zimt reichen würde.

Dieses Rezept kann ich auch sehr empfehlen.

Heddu

04.09.2006 14:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Heute habe ich das Holunder-Rotwein-Gelee gemacht. Ich habe nur einen halben Teelöffel Zimt genommen. Es schmeckt unglaublich lecker. Ich habe auch ein Tütchen Zitronensäure verwendet. Dadurch wird es fruchtiger und geliert besser. Klasse Rezept-DANKE!
MfG
Heddu

Eisibär

05.09.2006 18:36 Uhr

Hallo,

also dieses Gelee schmeckt einfach perfekt!

Ich habe 1:1 Zucker verwendet, die Vanilleschote habe ich halbiert und nach dem Kochen entfernt. Außerdem hab ich statt dem Zimtpulver eine Zimtstange verwendet und ebenfalls nach dem Kochen entfernt.

LG Eisibär

erdhummelchen

06.09.2006 07:50 Uhr

Guten Morgen allerseits,

ich habe mein erstes Gelee gekocht!!! *leeecker*
Leider ist's nicht fest geworden, ich hab die ganze "Pampe" also nochmal in den Topf geschüttet, noch ein bissl Gelfix untergerührt und wieder abgefüllt. Jetzt passt's!

Vielleicht lag's daran, dass ich einen Teil konzentriert gekochten Yogitee zugegeben habe.
Ist aber eigentlich egal, an was es lag - das Ergebnis zählt und selbst meine Schwiegermutter als passionierte Marmeladeköchin ist begeistert!

Vielen Dank für das sagenhafte Rezept!

LG
Priska

eva1460

11.09.2006 10:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Beate,

vielen Dank für das leckere Rezept!
Habe gestern auch diese Marmelade gekocht. Allerdings auch mit kleinen Abänderungen.
Ich habe den gekochten Holunder passiert. Die Nelken und den Zimt habe ich am Stück zugegeben, wie die Vanilleschote und einfach mit dem Schaum abgeschöpft. Ich nehme Gelier-Roh-Rohrzucker 2:1, der ist nämlich ohne Konservierungsstoffe. Bin halt eine Bio-Tante.
Das Abgeschöpfte habe ich genascht und es schmeckt herrlich!

LG Eva

Alexandradiezweite

13.10.2006 14:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

gestern habe ich dieses Gelee gekocht nachdem ich noch tollen Hollunder im Garten entdeckt habe. Es hat prima funktioniert und hat auch eine gute Konsistenz obwohl ich 200ml mehr Saft hatte als für die Gelierzuckermenge die ich gekauft hatte.
Gott sei Dank habe ich den ganzen Wein verwenden können denn süssen Rotwein habe ich für das Rezept extra kaufen müssen, den trinkt bei uns kein Mensch.

Ich finde das Gelee wirklich gut, auch meine Mutter war sehr angetan obwohl sie keine Speisen mit Wein mag. Nur mein Vater war nicht begeistert, aber das liegt wohl eher daran das er keine Hollunder mag.

Danke für das Rezept.

Liebe Grüsse
ADZ

Alexandradiezweite

18.10.2006 17:46 Uhr

so, ich muss mich nochmal melden.
ich habe ein glas an freunde verschenkt .....und ich habe eine soooo dermassen geniale rückmeldung bekommen!!!

Also dickes kompliment für dieses rezept!!!!

nochmal danke!
ADZ

loewenherz21

06.08.2007 21:40 Uhr

K Ö S T L I C H :-)

was gibt es da mehr zu sagen...?

katze-gisi

24.08.2007 08:28 Uhr

hallo
hab gestern den hollundergelee gemacht,einfach super lecker.hab statt rotwein,erdbeerwein genommen,weil ich keinen anderen da hatte.
lg katze gisi

diddlschlumpf

30.08.2007 17:32 Uhr

Echt köstlich! Ich hatte keine gemahlenen Nelken, da hab ich eine ganze reingetan, und dann rausgefischt. Die Vanilleschote hab ich durchgeschnitten und in jedes Glas ein Stückchen mit reingetan. Hm, ich liebe Vanille!!!!! Das Gelee duftet wie Glühwein, lecker!!!!

Liebe Grüße, und danke für das super Rezept,

Ingrid

pippilotta-viktualia

26.09.2007 11:06 Uhr

Sehr, sehr lecker!
Ich habe den Holundersaft von Aldi genommen - da ging die Geleekocherei ganz flott :-)
Zimt habe ich auch, wie oben schon geschrieben, weniger verwendet - dann schmeckts nicht zuuu weihnachtlich.
LG,
Pippilotta

Pauline51

13.08.2008 20:26 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept heute ausprobiert. Ich habe eine Zimtstange mitgekocht, noch etwas flüssiges Vanillearoma und... einen Schuß Mandellikör dazugegeben.
Einfach köstlich!
LG
Pauline

Renate1

28.08.2008 21:44 Uhr

Hallo,
ich habe Dein Rezept ausprobiert und bin total begeistert von.Wenn der Vorrat aufgebraucht ist,werde ich mit Sicherheit wieder neues kochen,da ich ja jede Menge Saft habe.

LG

Renate

Elarin

01.09.2008 21:07 Uhr

Boah ist das lecker!!!
Habe gerade das Gelee gemacht und bin restlos begeistert! Habe allerdings den Zimt weggelassen (weil ich den zum einen nicht mag und so schmeckts auch nicht nach Glühwein :-))

Super!
LieGrü

Elarin

akamee

06.09.2008 13:28 Uhr

Hallo,

habe das Rezept ausprobiert und habe während dem ersten Kochen die Vanillestange, eine Zimtstange und eine ganze Nelke reingetan (werden ja nachher wieder herausgenommen mit den Überresten der Beeren). Meinem Mann schmeckt das Gelee sehr gut, er mag auch Wein. Und richen tut es auch sehr lecker :).

Gruss
Carmen

wohnzimmer

24.09.2008 20:17 Uhr

Dieses Gelee hat .......volle Punktzahl! Habe es heute gekocht und glaube, es ist das beste, was ich in der diesjähren Marmeladenzeit fabriziert habe. DAAANKE!!

LG Christine

paulimax

28.10.2008 20:28 Uhr

Hallo,

das Gelee schmeckt wie Glühwein auf dem Brötchen, also LECKER, LECKER, LECKER!
Danke für das köstliche Rezept!

Paulimax

kaffeetussi

12.12.2008 19:50 Uhr

genau so... genau.... LECKER! ;-)

achtzehn

01.04.2009 19:53 Uhr

Super lecker - habe allerdings noch einen Apfel in sehr kleinen Stückchen dazu gegeben.

Die Gläser werden mir aus den Händen gerissen :-)

Gruß achtzehn

Marijana81

02.08.2009 17:58 Uhr

Hallo,
ab wann kann man die Beeren pflücken und welchen Rotwein habt ihr verwendet?

LG
Marijana81

DieliebeBeate

03.08.2009 08:31 Uhr

Hallo Marijana,

die Holunderbeeren kann man pflücken, wenn sie ganz schwarz sind.

Und da wir gerne Dornfelder Rotwein (lieblich oder halbtrocken) trinken, habe ich diesen verwendet.


Liebe Grüße

Beate

LauerAlexander

15.08.2009 22:43 Uhr

Ich habe heute das Rezept mit trockenem Rotwein gekocht auch hatte ich keine Vanilleschote zur Hand, das mußten es zwei Päckchen Vanillezucker tun. Habe etwas mehr 2:1 Zucker genommen und habe 8 Gläser heraubekommen. Geschmacklich top!

Nach dem Genuß von Holundergelee habe ich immer ein etwas taubes Gefühl auf der Zunge, ist das normal?

DieliebeBeate

17.08.2009 17:52 Uhr

Hallo LauerAlexander,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Mich freut es, daß Dir das Gelee geschmeckt hat.

Leider kann ich Dir zu Deinem Taubheitsgefühl auf der Zunge keine Antwort geben: Ich gehe jetzt mal davon aus, daß Du den Holunder lange genug gekocht hast und auch sonst keine Allergie gegen Holunder hast. Ich habe sogar gegoogelt, aber auch da keine passende Antwort gefunden.

Ist es denn bei jeder Speise, die Holunder enthält, oder nur bei diesem Gelee ?

LG
Beate

LauerAlexander

18.08.2009 16:37 Uhr

Also mit dem leicht tauben Gefühl auf der Zunge ahbe ich keine großen Probleme, das dauert vielleicht 2 Minuten. Hätte ich den Holunder nicht ausreichend gekocht, hätte ich wohl egher Magen probleme oder würde mich übergeben. Egal, btw. meinen Nachbarn hat das Gelee auch phänomenal geschmeckt, sie werden wohl in der Vorweihnachtszeit wieder ein Glas schnorren wollen...

gehWeg

16.08.2009 21:19 Uhr

Hallo,
habe dieses Rezept ausprobiert von mir gibts 5 Stern
einfach lecker

lg
gehWeg

Siamsa

29.08.2009 16:02 Uhr

Ich koche dieses Gelee nun schon im zweiten Jahr. Habe dieses Jahr mittleweile ca. 30 Gläser gekocht, morgen gibts die nächste Ladung. Wir haben deratig viel Holunder soviel kann man gar nicht verarbeiten.

Ich ersetze einen Teil des Holunders immer durch 1/4 Brombeeren (auch davon gibt es hier en masse) und passiere dann alles durch ein Sieb. Ich lasse den Zimt und die Vanillestange jedoch weg und gebe nur ein bisschen selbstgemachten Vanillezucker dazu.

Verschenke die Gläser immer an Freunde und Familie, die sind alle schwer begeistert und schreien nach Nachschub.

Super genial. Danke für das Rezept.

Nicoletta8

01.09.2009 09:01 Uhr

Hallo!

In meiner Holunder-euphorie habe ich gestern auch noch dieses gelee gemacht.

Ich habe nur 1/4 TL Zimt und 2 nelken genommen, damit es nicht zu weihnachtlich wird.

Die Vanillie Stange habe ich halbiert und sogar mit dem Gelee ins glas gegeben :-)

Als ich gestern noch die reste vom löffel probiert habe, hat das schon total lecker geschmeckt!

Viele Grüße,
Nicole

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


blumenfrau45

06.09.2011 17:20 Uhr

Hallo Beate,
habe am Wochenende Dein Rezept ausprobiert und muss sagen: PERFEKT!
Die Holunderbeeren habe ich allerdings im Dampfentsafter entsaftet, das Durchpassieren erschien mir zu mühselig. Ich musste das Gelee allerdings nochmals einige Minuten kochen, es ist mir nicht fest geworden. Vielleicht lags am 2:1 Gelierzucker, nehme das nächste mal 1:1 Zucker. Oder ich hab sonst was falsch gemacht.
Die Mühe wars trotzdem wert, das Gelee schmeckt super gut!
5 Sterne!!!!!!!!!!
Blumenfrau45

Cusana

10.09.2011 23:25 Uhr

Ein superleckerer Fruchtaufstrich.
Die Vanilleschote hatte ich ausgekratzt und das Mark zum entsafteten Holunder gegeben.
2 kleine Nelken gemörsert, die ausgekratzte Vanilleschote in der Gewürzkugel mitgekocht. Ansonsten habe ich mich völlig ans Rezept gehalten - superlecker.

Beim zweiten Versuch habe ich ebenso streng nach Rezeptvorgabe gearbeitet, allerdings 3/4 Braeburn-Apfel entsaftet, ansonsten wie beschrieben - Geschmack war genial.

LG Cusana

schleckermauli

11.09.2011 18:23 Uhr

ich glaub ich hab zu wenig gelierzucker dran bei mir is es noch sehr flüssig in den gläsern

Assibaby

12.12.2011 22:06 Uhr

Hallo,

sehr, sehr köstlich schmeckt und duftet dieses Gelee!!! Habe ebenfalls einen trockenen Rotwein genommen, damit es nicht zu süß wird. 750ml Flüssigkeit und Gelierzucker 2:1 für Gelees passten hier perfekt zusammen. Es ist sehr schön fest geworden.

So wird es das Gelee bei uns gern wieder geben. Sternchen sind vergeben und Fotos hochgeladen.

HG Assibaby

knallhuber

21.01.2012 17:27 Uhr

Hallo du liebe Beate,

ich sehe gerade, dass ich ganz vergessen habe, dein leckeres Gelee-Rezept zu bewerten! Ich habe es im letzten Herbst nachgekocht und es ist einfach köstlich. Das mache ich in der nächsten Fliederbeersaison wieder!

Liebe Grüße sendet dir
Nic

Tamlo

07.09.2012 12:45 Uhr

Ich habe anstatt des Rotweins Fragolino genommen aber im gleichen Mischungsverhältnis. Vanille, Nelke und Zimt habe ich weggelassen aber alleine die Idee Holundersaft mit was alkoholischem zu kombinieren kam mir nicht von alleine, daher 4 Sterne ;-)

ca_kolbe

30.01.2013 14:21 Uhr

Hallo
Hab nach einem Rezept für Gelee mit Holunder gesucht und bin hier fündig geworden.
Ich habe es ebenfalls mit dem fertigen Saft von Aldi (da 100 % Fruchtgehalt) und einem eher trockenen Rotwein angesetzt. Beim Kochen fiel mir dann leider auf, dass ich keine Vanilleschote hatte. Es mußte dann also ohne gehen. Habe zwei ganze Nelken und eine Zimtstange mitgekocht. Für 11 Gläser Gelee hatte ich 1,5 L Fliederbeersaft, 0,75 L Rotwein, Nelken, Zimtstange und 3 1/2 Pakete Gelierzucker 2:1 verwandt.
Ein suuuperleckeres Gelee ist daraus geworden.
Absolut empfehlenswert !!!

chrissi64

11.08.2013 20:23 Uhr

...schmeckt außergewöhnlich, aber sehr lecker, habe auch einen trockenen Rotwein genommen, es hat auch super mit dem gelieren geklappt, hatte zum Schluss 1 ltr Flüssigkeit -Holundersaft + Rotwein zu 500 g Gelierzucker 2:1.

herzlose

18.08.2013 12:02 Uhr

Super lecker und ganz einfach zu machen.
Danke für dein Rezept

tortellini08

25.09.2013 17:49 Uhr

Hallo,

hat schon mal jemand den Gelee mit 3:1 Gelierzucker ausprobiert?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de