Djuvec - Reis

figurfreundlich
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), rote
1 Pck. Tomate(n), passierte (500 ml)
150 g Reis
1 TL Brühe, gekörnte
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver
  Knoblauchpulver (oder frisch, wenn vorhanden)
1 TL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Öl in einem Topf erhitzen. Die kleingeschnittene Zwiebel dazugeben und kurz andünsten. Die Paprikaschote auch klein schneiden und zusammen mit dem Reis dazugeben, kurz mitdünsten lassen.

Die passierten Tomaten dazugeben und mit der Brühe, Salz, Pfeffer, etc. würzen. (Wenn man frischen Knoblauch verwenden möchte, diesen zusammen mit Paprika und reis hinzugeben.) Einmal aufkochen lassen und dann bei kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren und mit etwas Wasser auffüllen, damit es nicht zu trocken wird und der Reis ausquellen kann. Nach ca. 25-30 Minuten ist der Reis gar. Eventuell noch einmal abschmecken.

Schmeckt hervorragend zu Gyros und Tsatsiki.

Kommentare anderer Nutzer


Vielchen

24.05.2005 15:25 Uhr

mhhh - jamjam -
superrezept und supereinfach
habe ihn wie im rezept beschrieben zubereitet
leckerlecker

mimi156

19.06.2005 09:06 Uhr

Hi! Sehr lecker, wirklich! Habe noch Erbsen dazugetan - perfekt!
LG, mimi156 ;0)

crazylady

22.08.2005 19:33 Uhr

Hallo, wirklich ein schnelles super leckeres Rezept. Gab es heute bei uns mit Gyros und Krautsalat. Nur zu empfehlen. Danke!!!
Crazylady

csteincke

07.09.2005 20:19 Uhr

Hallo,

ich bin mit einem Kroaten verheiratet, und in Djuvec-Reis kommt KEIN Knoblauch.

Statt Brühe sollte man Vegeta verwenden (kroatisches Gewürz, das man auch in D kaufen kann).

Und da Gyros griechisch ist, passt doch eher ein kroatisches Schweinefleisch mit Knoblauch zu Djuvec :-).

Gruß Carmen

Nindscha

26.10.2005 17:14 Uhr

hallo Carmen,

hm, mit dem Knoblauch wusste ich nicht - also ist es nach "Dcuvec-Art", sozusagen. Ich nehme übrigens auch meistens Vegeta, dachte aber immer, das kennt hier keiner...

LG, Nindscha

b_engel2

16.11.2005 15:45 Uhr

hallo, das rezept ist wirklich supereinfach - aber supergenial.
mein reis war der volle renner! bei mir gab's cevapcici dazu. suuuuper!
den reis mach ich bestimmt bald mal wieder!
ich habe auch "vegeta" dazu genommen. weiß aber nicht, ob es wirklich einen unterschied macht.
gruß b_engel2

hansemann49

16.12.2005 17:53 Uhr

Hallo,

in welchen Läden bekommt man Vegeta? Supermärkte wie real,- oder walmart?
Oder spezielle Gewürzshops?


LG

Nindscha

17.12.2005 13:53 Uhr

Hallo Hansemann,

Vegeta bekommt man sowohl in manchen Supermrkten (bei real habe ich es schon gekauft) als auch in vielen türkischen/ arabischen Läden. Man kann das Rezept aber auch genauso gut mit normaler Gemüsebrühe machen.

LG, Nindscha

Grero

22.01.2006 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man sollte doch Knoblauch verwenden. Auch wenn einige Kroaten den nicht mögen,so werden Serben, Mazedonier,Bulgaren und andere Südosteuropäer ungern auf die Knolle der Weisheit verzichten wollen.
Ich empfehle auch dringend europäischen Reis zu verwenden (Rundkornreis). Paellareis, Reis für Risotto.
Etwas Chilli verleiht dem Ganzen noch mehr Pfiff. Es gibt dazu in den türkischen Läden "Bulpiber"zu kaufen, das ist grob geschroteter scharfer Paprika, von einmaligen Aroma. Auch würde es nicht schaden einen oder zwei Löffel mehr Öl beizugeben.
Aber bitte kein Ersatzöl, sondern halt gepresstes, natives Olivenöl, extra Vergine!
Guten Appetit

Grero

Jugobäcker

09.09.2010 11:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Jawohl, lieber Grero! Knofi, Rundkornreis und Chili oder Bulpiber gehören auf jeden Fall dazu. Man(n) kann auch noch etwas TK-Gemüse (wenig!) dazu geben und das Ganze in eine Auflaufform füllen und ab in die Backröhre für ca. 3/ - 1 Stunde. Zum Würzen kann man Vegeta oder Brühe verwenden, allerdings enthalten beide Geschmacksverstärker.
Djuvec (.reis) wird in jeder Provinz anders zubereitet und schmeck immer gut.
Gruß, Jugobäcker

Nicki9999

06.06.2006 09:13 Uhr

Hallo,

der Reis war wirklich lecker mein Mann war ganz begeistert. Habe nur noch 3 Löffel Ajvar und ein paar Erbsen dazu getan. Wird es jetzt öfters bei uns geben. Als Reis habe ich Risotto Reis genommen.

Liebe Grüße Nicki

Nils26

31.07.2006 12:45 Uhr

Hi,

ich habe noch mit Tomatenmark abgeschmeckt.

Sehr gute Beilage!.


Grüße

juhunger

07.08.2006 16:20 Uhr

Hallo,

habe den Reis mit den Nachbarn zu Biftiki gegessen (Rezept CK: Beefsteak mit Schafskäse, Verfasser pasta 100). Super lecker, allerdings war der Reis viel zu hart. Wir haben normalen Reis genommen. Sollte man vielleicht vorkochen? Oder geht es einfach nicht mit normalen Reis. Würde mich freuen, wenn mir hierzu jemand eine kM schickt.
Ach ja, ich habe noch Erbsen dran gemacht und auch frischen Knoblauch. War sonst supi gut.

LG
juhunger

Nindscha

14.08.2006 17:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Juhunger,

je nach Reissorte kann es unterschiedlich lange dauern, bis der Reis gar ist. Ich denke, du hättest den Reis einfach noch etwas länger köcheln lassen müssen und evt. noch etwas mehr Wasser zugeben müssen, damit er ausquellen kann.

Wenn man den Reis vorkocht schmeckt es nicht so gut, weil der Reis dann weniger passierte Tomaten und damit weniger Geschmack aufnehmen kann - es schmeckt dann eher wie Reis in Tomatensauce.

LG, Nindscha

Schätzel

09.07.2008 13:49 Uhr

Hallöchen Nindscha,

kann dem nur beipflichten. Hatte auch Basmati Reis verwendet und mußte ehlend lange köcheln - dafür aber 1+++++++ ! War genial. Wir haben serbische Verwandtschaft mit Lokal und deren Djuvec Reis ist nicht annähernd so gut.

Danke für die Köstlichkeit

LG, Schätzel

xesss

23.10.2006 10:06 Uhr

Habe den reis genau wie beschrieben zubereitet, und er war sehr, sehr lecker. finde dieses Rezept total klasse. auch wegen der figeurfreundlichen zutaten ;-)

Don_Juan

03.11.2006 13:48 Uhr

Wirklich sehr lecker und vor allem schnell gemacht. Auf den Knoblauch würd ich auch nicht verzichten, mache sogar oft noch Paprika dabei. kann ich nur empfehlen!

angimaus

18.01.2007 10:23 Uhr

Hallo,

ich mache meinen Djuvec-Reis so ähnlich. Ich gebe noch in Stifte geschnittene Karotten sowie Erbsen und evtl. Mais dazu und würze ihn auch noch mit etwas Chili.

LG

Angi

Dezemberwind

22.01.2007 18:55 Uhr

Sehr lecker, einfach und schnell !!

Hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Danke, Dezember

liberalimaus

01.02.2007 17:02 Uhr

Hallo,

habe dieses Rezept gestern ausprobiert und bin absolut begeistert. Paprika hatte ich zwar nicht drin (z. Zt. so teuer), aber hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Habe noch etwas Chili mit rein, da ich es gerne scharf mag.

Empfehlenswertes Rezept!

Gruss,

liberalimaus

schokoladina

02.02.2007 23:45 Uhr

Hallo Nindscha,

der Reis hat uns so nach Deinem Rezept zwar ganz gut geschmeckt, aber ich glaube ich muss noch etwas weiter suchen, da es für mich noch nicht optimal ist.

Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

käsespätzle

12.03.2007 10:39 Uhr

Hallo,

die Paprika habe ich ziemlich zum Schluß erst dazu gegeben, da meine Kinder keine weich gekochte mögen. Beim nächsten Mal kommen noch Erbsen dazu und evtl. etwas Chili.

LG

käsespätzle

Anette1954

19.03.2007 22:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ich röste immer Tomatenmark mit an ca. zwei Eßlöffel , stückige Tomaten aus der Dose sind auch super für diese Rezept. LG Anette1954

joeyk76

25.04.2007 13:22 Uhr

Uns hat der Reis auch sehr gut geschmeckt. Habe aber auch noch Ajvar untergemischt und Erbsen dazu getan. Hat aber auch länger gedauert, bis das der Reis wirklich gar war. Beim nächsten mal nehme ich auch etwas weniger Tomaten. Wird es aber auf jeden Fall wieder geben.
Danke für das Rezept!

loeffelchens

17.06.2007 09:54 Uhr

Hallo nindscha,
der reis war ausgezeichnet.
hab nur gleich noch ein bisschen gehackte chilischote mit rein und zum schluss etwa 2 bis 3 esslöffel ajvar.
war wirklich toll!
lg loeffelchens

eineganzliebe

03.08.2007 14:38 Uhr

Immer diese Streitereien, wer denn nun das "richtige" Gericht kocht...erinnert mich irgendwie an meine Mutter. Dabei gibt des Djuvec, Guvec und viele aehnliche Reisgerichte rund ums oestliche Mittelmeer und garantiert gibt es Knoblauchliebhaber, die Knoblauch reintun und der Nachbar in derselben Strasse laesst ihn halt weg. Kochen ist doch kreativ und es soll schmecken, darum geht es.

Ich jedenfalls koche meinen Reis fast genauso wie oben beschrieben, mal mit Erbsen, mal ohne, und er schmeckt uns immer gut und das ist doch die Hauptsache.

Lieben Dank fuers Rezept!

Eineganzliebe

(die auch immer ein bisschen Knoblauch reintut)

mary-jane24

15.08.2007 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also, ein kleiner Tipp für Liebhaber von Basmati-Reis:
ES FUNKTIONIERT NICHT!

Mein Basmati-Djuvec-Reis ist jetzt seit einer guten Stunde am vorsichhinquellen, aber er wird und wird nicht weich! Schade! Aber ansonsten lecker! ;-)

Zwetschge

03.09.2007 01:23 Uhr

Hallo!
Ich habe heute Dein Rezept ausprobiert. Hatte mit meinen Nachbarn gegrillt und auf Wunsch eines Nachbarn diesen Reis als Beilage zu meinen Cevapcici gemacht. Ich wurde dafür seeeeeeeeeehr gelobt. Danke für das Rezept.
LG Zwetschge

eskima

05.09.2007 22:12 Uhr

Heute habe ich das dritte Mal diesen Reis gemacht und ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert. Nur die Mengenangabe finde ich etwas verwirrend, bei uns reicht es als Beilage für vier Personen.

Ich nehme übrigens den Vollkornreis von dem Discounter mit dem großen A.
LG

eskima

Dezemberkind

17.10.2007 21:58 Uhr

Hallo zusammen!
Uns hat der Reis auch sehr gut geschmeckt. Habe die Variante "Erbsen hinzugeben" ausprobiert und ich muss sagen: einfach super lecker! Hat etwas länger gedauert, bis das der Reis wirklich gar war, aber das Warten hat sich gelohnt.
vlg Dezemberkind

djaeger

07.12.2007 14:04 Uhr

Habe den Reis nach Rezept plus Ajvar zubereitet - sehr lecker!

Croatia86

05.02.2008 08:06 Uhr

Mmmhhhh.... wirklich sehr lecker! Habe auch die Variante mit Erbsen / Möhren aus der Dose und ohne Knoblauch gewählt!!! :-) Wie bei Mama... vielen Dank, gerne wieder!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Krümmeltieger

21.01.2014 18:08 Uhr

Halli Hallo.
Hab mich mal an das Rezept getraut. Es ist ganz einfach und lecker. Sogar meiner Familie hat es geschmeckt. Hab eine Dose Möhren und Erbsen dazu. Das gibt es bei uns jetzt öfter.

Damiona

01.05.2014 20:25 Uhr

Hab das Rezept heute nachgekocht. Ist super angekommen, hätte nicht gedacht, das das SO lecker ist ;) Vielen Dank und 5 Sterne dafür. :)

caka

04.05.2014 14:09 Uhr

Moin,

endlich ein Rezept, dass genauso schmeckt wie im Restaurant.
Meine Familie liebt dieses Rezept

lg
caka

cookila

08.06.2014 19:58 Uhr

Sehr schönes Rezept für Djuvec-Reis!

Ich habe auch Rundkornreis genommen, was die Garzeit dann etwas verlängert.
Außerdem habe ich eine Zehe frischen Koblauch, 1/2 Chili-Schote und noch etwas TK-Gemüse (Erbsen, Mais, Möhrchen) dazu gegeben.

Sehr lecker!

Quallinchen

09.06.2014 09:40 Uhr

Den Reis gabs bei uns gestern als Beilage und er hat uns sehr lecker geschmeckt. Habe Risottoreis genommen und Knoblauch weggelassen. Wird es noch öfter geben!

MugglCF

14.06.2014 07:51 Uhr

Ein Genuss! Hab mich gefühlt wie im Urlaub und es war super lecker und echt leicht bekömmlich! Selbst meine Familie (Skeptiger) waren begeistert!

geppi

28.07.2014 19:59 Uhr

Gaaaanz übles Rezept....seit dem ich den Reis zum ersten Mal gemacht habe, wird der ständig von der Familie gefordert :DDDD 5 Sterne :)

2014lasse

09.09.2014 15:38 Uhr

Hallo,

Habe dein Rezept so wie du es geschrieben hast gemacht was ich noch kein gemacht habe sind Erbsen ich habe Parboiled Reis genommen und er er Perfekt habe dazu Zaziki und Gyros gemacht meine Familie war begeistert.
Dein tolles Rezept von mir 5 Sterne:

Foto folgen

LG.
Manuela

grillmaster62

21.11.2014 19:07 Uhr

Super Rezept, sehr lecker. Habe auch Parboilled Reis genommen. Hatten dazu Cevapici. Werden es gern wiederholen :-)

LG Matze und Steffi

inge2511

24.11.2014 21:19 Uhr

habe Risottoreis genommen,
mangels Dosentomaten frische verwendet,
einzig mehr Würze verträgt das Ganze.

Ansonsten eine runde Sache, einfach in der Zubereitung,
empfehlenswert

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de