Gegrillter Thunfisch mit exotischem Gemüsesalat

asiatisch angehauchtes Grillen mit Gemüsebeilage - leicht und gesund dazu
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Steak(s) vom Thunfisch
  Für die Marinade:
3 EL Sojasauce
1/2  Limette(n), den Saft
1 EL Essig (Reisessig)
1 TL Öl (Maisöl)
1 TL Ingwer, püriert
1 Zehe/n Knoblauch
1/4 TL Chili - Paste
  Salat:
1/2 Kopf Salat (Romanosalat)
200 g Brokkoli, in Röschen
100 g Weißkohl
Möhre(n)
50 g Sojasprossen
  Für das Dressing:
1 EL Ingwer, püriert
1 Zehe/n Knoblauch
1/2 TL Chili - Paste
100 ml Kokosmilch
1 EL Koriander, frisch gehackt
Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten vorbereiten:
Den Knoblauch fein reiben, die Limette auspressen, den Salat waschen, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Knoblauch fein reiben.

Die Marinadezutaten mischen, Thunfischsteaks darin wenden und das Ganze in einer Tupperdose oder besser einem verschließbarem Kühlbeutel (ideal zum gleichmäßigen Marinieren) für 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen - ab und zu sanft kneten, wenden, verschieben, damit sich die Marinade immer wieder verteilt.
Den Salat waschen, die Brokkoliröschen in dicke Scheiben schneiden, den Weißkohl klein schneiden, die Möhren in Stifte schneiden. Die Zwiebel sehr fein hacken, den Knoblauch mit dem Messerrücken fein reiben.

Das Salat-Dressing bzw. den Salat bereiten: In einem Wok oder kleinen Topf Frühlingszwiebeln, Möhren und Brokkoli mit Ingwer, Knoblauch und Chilipaste anbraten und einige Minuten pfannenrühren, dann Kokosmilch dazugeben und kurz vor dem Aufkochen vom Feuer nehmen, Koriander untermischen und abkühlen lassen.
Weißkohl kurz in kochendem Wasser blanchieren, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Den Fisch wieder auf Raumtemperatur bringen. Auf vorgeheiztem Grill 3-4 Minuten auf jeder Seite grillen, dabei mit der Restmarinade bestreichen.

Die Salatzutaten (Romano, Weißkohl sowie das Pfanngemüse) mischen und auf Tellern anrichten, dann den gegrillten Thunfisch dazugeben.

Kommentare anderer Nutzer


CookieUK

12.05.2005 09:44 Uhr

Hi,

hört sich klasse an. Wollte immer schon mal Thunfischsteaks machen, hatte aber bisher kein Rezept, das mir gefiel.
Du schreibst pürierter Ingwer, kann ich nicht auch einfach fein gehackten Ingwer nehmen oder macht das etwas am Geschmack?

LG
CookieUK

drumboy

12.05.2005 10:42 Uhr

Im Gegenteil Cookie,

das ist natuerlich viel besser. WIr haben immer den Blue Dragon aus dem glas gehabt (mangels frischem) daher das Puree. Natuerlich ist frisch geriebener um Laengen besser, inzwischen gibt's den auch hier - Spitzenklasse...


Greets

drums

Doomchild

23.08.2005 23:48 Uhr

Hi,
das hört sich fantastisch an! Werde ich mal meinem Date am Donnerstag vorsetzen. Für Thunfisch laß ich jedes Rindersteak links liegen. Gibt nix besseres.

superkochmama

11.06.2006 21:04 Uhr

Hallo!!!

Ich hatte den Thunfisch für das CK Treffen genauso mariniert heute. Und er wurde mit Riesenbegeisterung vertilgt.

Sehr lecker und wiederholungswürdig.

LG beate

Clarisza

28.10.2006 20:11 Uhr

"Exzellent!", fand Herr C. - und ich auch. Wirklich unglaublich gut. Das Gemüse - jahreszeitenangepaßt habe ich Gemüse gemacht, keinen Salat - paßt ausgezeichnet zum Thunfisch. Ich habe auch frischen Ingwer genommen, weil ich keine Chilipaste hatte, aber Chiliflocken. Beide Kohlsorten kurz gedämpft. Am Ende in Ermangelung von Koriander ein wenig Kreuzkümmel. Auch als frischen Salat im Sommer, dann mit Koriander, kann ich es mir sehr gut vorstellen.

Lieben Dank für das Superrezept! Foto sollte unterwegs sein, weiß allerdings nicht, ob es mit dem Hochladen geklappt hat.

LG
Clarissa

drumboy

31.05.2008 11:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey there,

neulich war meine Frau bei einem Grillabend mit so einem maltesischen TV-Koch. Der Mann verriet ihr einen GENIALEN Trick: Er nahm die gleichen Marinadezutaten Minus dem Oel, gab aber braunen Zucker rein. Dann hat er die Marinade im Topf (es war ja einen Fete und er hatte die Zutatenmenge vervielfacht) eingekocht und abkuehlen lassen, dann den Thunfisch darin mariniert.

Ich kann es Euch nur allerwaermstens ans Herz legen, wir haben's getestet und das war die absolute Killverariante eines exotisch gegrillten Thunfischs.

Greets from the Mediterranean

drums

CocaColaMaus

14.03.2010 09:39 Uhr

Hallihallo,

habe die Thunfisch-Steaks ohne den Salat ausprobiert.
In Ermangelung von püriertem Ingwer habe ich feingehackten verwendet.
Der Fisch war herrlich würzig und schön saftig *jammjamm*

Vorallem für alle Nicht-Fleischesser sind die Thunfisch-Steaks was ganz besonderes.

Vielen Dank für das tolle Rezept und auf dass die Grillsaison bald wieder losgeht.

Grüßle
s'Mäusle :-)

asiaSF

06.07.2014 02:56 Uhr

Hallo,
da ich auf der Suche nach einem neuen Rezept (statt seared Ahi Tuna) den Salat schon vorbereitet hatte, bezieht sich unsere Bewertung nur auf die Thunfischsteaks (obwohl sich der Gemuesesalat sehr gut anhoert und sicherlich auch mal ausprobiert wird). War total lecker und wuerzig. Wir hatten wie auf dem Photo zu sehen gruenen Blattsalat dazu, was klasse war, da die gegrillten Steaks super lecker und wuerzig waren. Wird es wieder geben, danke fuer das Rezept.
LG,
asiaSF

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de