Westernauflauf

Rindfleisch mit Gemüse und Käse überbacken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Gulasch vom Rind, kleine Stücke
100 g Speck, durchwachsener, in kleine Würfel geschnitten
Gemüsezwiebel(n), in feine Streifen geschnitten
Paprikaschote(n), grün, in feine Streifen geschnitten
1 Dose/n Mais, Abtropfgew. 240g
1 Dose/n Kidneybohnen, Abtropfgew. 250g
1 Dose/n Champignons, in Scheiben, Abtropfgew. 215g
3 EL Öl
2 EL Tomatenmark
1 Dose/n Tomate(n), stückig, ca. 400g
125 ml Fleischbrühe
75 g Käse, geriebener
40 g Butter
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, (edelsüß)
  Cayennepfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 911 kcal

Den Gulasch evtl. in kleinere Stücke schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und den Speck darin "auslassen". Den Gulasch darin rundherum anbraten und die Zwiebel und Paprikastreifen hinzufügen. Unter Rühren andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Cayennepfeffer bestreuen. Tomatenmark unterrühren. Mais, Kidneybohnen, Champignonscheiben, Tomatenstücke und Brühe unterrühren.
Jetzt kommt alles in eine große, flache, gefettete Auflaufform. Den Käse darüber streuen und Butterflöckchen darauf setzen. Die Form auf das Rost des Backofens schieben.
Heißluft: 160°C nicht vorgeheizt, 40 Min.

Dazu reicht man frisches Baguette oder Fladenbrot. Wer mag, kann dieses Gericht auch auf dem Herd im Topf, bei milder Hitze, weiter garen, dann braucht es allerdings ca. 1 Std. (der Käse wird hier erst kurz vor dem Servieren darüber gegeben).

Kommentare anderer Nutzer


Tanfana

23.05.2005 14:41 Uhr

"Mein" Westernauflauf brodelt gerade auf dem Herd.
Ich hab allerdings statt der Gewürze und dem Tomatenmark
BBQ-Sauce ("Bulls Eye / Spicy Hot") untergemischt...

Höllisch gut!!!

LG Tan

Meritus

21.03.2013 16:20 Uhr

Na, da zieh ich mal den Hut ... bist ja bestimmt so ne Art *****Koch ...

Garfield2011

09.11.2011 15:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Absolut perfekt!!!!! 5 Sterne!
habe das Fleisch, Speck und Zwiebel gestern angebraten und alles soweit fertig zubereitet.
so brauchte ich heute alles nur noch in Ofen schieben.
habe Paprika weggelassen, weil meine Mitesser das nicht so mögen.

Dazu gab es Frühstücksbrötchen für Morgenmuffel....
Kann mir aber auch sehr gut Westernkartoffel oder einach Bratkartoffeln dazu vorstellen.

Ich habe den Auflauf 1 Stunde im Ofen gelassen, dann waren die Rinderstücken weich.

maus2910

27.01.2012 14:19 Uhr

sehr sehr lecker!

Habe das ganze im Topf gegart. Bis das Gulasch durch war, dauerde es ca. 2,5 Stunden.
Statt Speck habe ich geräucherten Bauch genommen, werde das nächste mal die Menge hiervon erhöhen, da der Bauch geschmacklich leider so gut wie gar nicht zur geltung kam.
Lässt sich alles schon einen Tag vorher super vorbereiten.
Dazu gabs bei uns heute Weißbrot.

Danke für das tolle Rezept :)

Abacusteam

19.03.2013 09:45 Uhr

HI, weil ich Fan von "alleine kochendem" Essen bin, habe ich alles einfach gut gemischt und abgeschmeckt in den Römertopf gefüllt, allerdings ohne die Flüssigkeit der Tomaten und die Fleischbrühe mit weniger Flüssigkeit gemaht und für 2 Stunden bei 120°C gegart. Den Käse habe ich weggelassen und nebendran im Ofen Kartoffeln gegart. War perfekt, schnell und lecker.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Birgjoch

19.03.2013 10:23 Uhr

Klasse Rezept !!
Ich werde es am kommenden WE ausprobieren, aber mit der doppelten Menge
( und ohne Bohnen )
Garzeit im Backofen für gut 1kg Fleisch ????

PikaNielson

19.03.2013 14:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Als Amerikanerin aus dem "wilden westen" moechte nur hinzufuegen, dass die Pilzen hier wirklich keinen Platz haben. Ausserdem wuerde ich empfehlen ein bisschen gmahlenen Kreuzkuemmel und/oder gemahlene Oregano dazugeben fuer authentischer geschmack.

mrxxxtrinity

22.03.2013 16:57 Uhr

Ich hab noch Chilis reingeschnitten und die Kidneybohnen - wie immer - durch grüne ersetzt. War ordentlich scharf :) Leider aber zu flüssig, also eher eine Western-Gulasch-Suppe.

Christa223

23.03.2013 19:58 Uhr

Sehr gut einfach Lecker.

derfux

24.03.2013 09:36 Uhr

Wirklich ein super Rezept. Habe noch zwei kleine rote Chilischoten ohne Kerne mit rein getan -> perfekt :-) Nur mit der angegebenen Garzeit bin ich ganz und gar nicht zurecht gekommen. 2,5 Stunden hat es schon gebraucht, bis das Fleisch schön zart war. Beim nächsten Mal werde ich die Gulaschwürfel einfach vierteln, um die Garzeit zu reduzieren.

ccooky

24.03.2013 11:37 Uhr

Das Rezept hat mir geschmacklich hervorragend gefallen.
Leider war das Fleisch nach der angegebenen Zeit noch sehr zäh, was ich als weniger erfahrener Hobbykoch zu spät gemerkt habe.
Die 2. Hälfte des Westernauflaufs steht heute Abend auf der Speisekarte.
Kann ich davon noch etwas retten? Kann ich das Fleisch herausnehmen und separat nachschmoren?

angel53

23.05.2013 01:21 Uhr

stells doch einfach auf den ofen komplett, rühr den käse gut unter, da er den saft bindet beobachte ob du mehr flüssigkeit brauchst. bei niedrigtemperatur wirst keine brauchen. kannst ja danach nochmals käse überbacken. am besten wird gulaschfleisch 4 sunden auf der niedrigsten stufe oder backrohr 70°

biggi1709

26.03.2013 19:45 Uhr

Hallo,
habe statt Rind Schweinegulasch genommen aber das hat beim Geschmack keinen Abstriche getan.
Da meine kleinen Enkel mit gegessen haben war ich mit den Gewürzen etwas vorsichtig.
Geschmacklich war es top. Aber für uns werde ich es das nächste Mal etwas schärfer würzen
denn diesen Auflauf wird's bestimmt noch öfters geben.

LG Biggi1709

kaozuki

27.03.2013 21:21 Uhr

super lecker.habe nur pilze und mais weggelassen,da ich das nicht mag.ansonsten sehr lecker :)

IsilyaFingolin

29.03.2013 13:18 Uhr

grüß euch,
wow, sehr sehr lecker. Ein Rezept nach meinem Geschmack. Ich hab allerdings noch ein bisschen Chiliflocken dazugegeben, ein wenig pikanter.

LG Isy

Mausinger

10.04.2013 12:08 Uhr

Ich habe die Gulaschstückchen leider zu groß gelassen, so dass sie nach 40 Minuten im Ofen noch etwas zu hart waren;-( Nächstes Mal weiß ich es besser;-) Habe allerdings noch mehr Käse drauf gemacht, da es uns persönlich zu wenig war. Die Pilze musste ich weg lassen, da ich keine Pilze mag. Es hat uns allen aber trotzdem sehr gut geschmeckt.
Kann man auch super für eine Feier vorbereiten und dann bei Bedarf in den Ofen schieben, denke ich.
Danke für dieses leckere Rezept - ist abgespeichert und wird es wieder geben!
LG
Claudia

angel53

23.05.2013 01:22 Uhr

passen eh nicht dazu
lg angel53

Bernie0

13.04.2013 18:56 Uhr

Hallo,

bei uns gab es den Westernauflauf heute Abend. Da meine Frau nicht für Rindfleisch ist habe ich Schweinefleisch genommen. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Weil meine Frau scharfes Essen nicht so verträgt, werde ich es nächstes mal mit Weissweinessig und Honig machen. So das man eher in Richtung Barbeque Soße kommt. Aber sonst leckere Sache.

Gruß bernie

Donaldsnightmare

04.05.2013 19:25 Uhr

Ich habe es als Gulasch auf den Herd gekocht. Hatte die Menge entsprechend erhöht, so das ich eine Dose Kidneybohnen mit einer Dose Chilibohnen kombiniert habe - dazu dann noch zwei Chilischoten mit rein, war mächtig scharf aber lecker! Wird es wieder geben, ich liebe Rezepte mit wenig Aufwand :)

jammi08

03.06.2013 11:48 Uhr

Mir war er nicht pikant genug. Aber das ist Geschmacksache. Ich werde nächstes Mal noch Knoblauch und etwas mehr Schärfe verwenden.

Gruß
jammi08

SweetHeart2802

13.06.2013 17:17 Uhr

Ich habe heute dein Rezept entdeckt und mich spontan entschieden es heute auszuprobieren. Aktuell steht ein riesen Topf mit der doppelten Menge auf dem Herd und schmorrt vor sich hin.
Habe schon abgeschmeckt und muss sagen es ist herrlich. Habe allerdings nach den Kommentaren noch eine Flasche BBQ Sauce und Kreuzkümmel dazugetan. Die Paprika und den Käse habe ich, aufgrund von nörgeleien meines Sohnes und Mannes, weggelassen. Ich kann es auch so nur empfehlen und freue mich schon, es heute Abend verputzen zu können.

Danke für das tolle Rezept!

hardytheobald

13.11.2013 19:29 Uhr

Hi,
ich und meine Familie sind von diesem Auflauf wirklich begeistert,
Gerade bei Familie treffen ist es wunderbar und jedem schmeckt es.
Als Tipp von meiner Seite, ich würze noch mit in wenig Chili und Knoblauch, kommt bei allen gut an.

Aber wie bei allem, es ist Geschmacksache :-)

bibimg

25.02.2014 20:26 Uhr

Wir fanden es sehr lecker. Ich mag brot dazu mein Freund lieber Reis oder Nudeln. Schnell und einfach zubereitet.

GourmetKathi

07.04.2014 13:31 Uhr

Sehr gut! Danke für das tolle Rezept, mein Mann war begeistert (ein richtiges Männeressen ;-))

Ich musste das Ganze allerdings länger im Herd lassen damit das Fleisch schön zart wurde.

GLG Kathi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de