5 - Minuten - Kuchen

Nusskuchen aus der Mikrowelle (ohne Mehl)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Pck. Haselnüsse, gemahlen
Ei(er)
1 TL, gehäuft Backpulver
80 g Zucker
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten mit einem Schneebesen gut miteinander verrühren. Eine kleine Gugelhupf-Silikon-Backform mit etwas Öl einfetten. Die Masse einfüllen und bei 600 Watt 5 Minuten backen. Wenn der Kuchen fertig ist, noch ca. 3 Minute in der Form abkühlen lassen, damit er sich gut herauslösen lässt.

Kommentare anderer Nutzer


muttimami

09.05.2005 06:15 Uhr

Kann mir jetzt ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Wie aus Ei und Nüssen ein Kuchen wird. Hm, grübel. Irgendwie klingt das für mich wie Eierstich mit Nüssen.
Kommentar hilfreich?

vera5585

09.05.2005 08:41 Uhr

naja es ist ja noch backpulver dabei. aber ob das wirklich funktioniert. weiß nicht, ob ich ein solches risiko auf mich nehmen soll. kann mir auch nicht vorstellem, dass 5 Minuten reichen. ist das vielleicht eine art soufflee?!wäre toll wenn das mal jemand testen würde
Kommentar hilfreich?

frannie

09.05.2005 09:32 Uhr

Werde ich heute gleich mal testen... Zutaten sind alle da...

lg frannie
Kommentar hilfreich?

Barbie49

09.05.2005 09:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept funktioniert.

Ich mache dieses Rezept auch oft in einer Springform als Boden für eine Torte.

Der Kuchen wird dann durchgeschnitten und mit einer Sahnecreme nach Geschmack gefüllt.
Kommentar hilfreich?

frannie

09.05.2005 10:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kann bestätigen das es funktioniert..

Allerdings besitze ich keine Silikonform und auch keine kleine Auflaufform dieser Grösse.. also was tun.. hab daher eine Müslischale genommen, da ich meine Backzutaten alle in Schüttdosen habe, wusste ich nicht wieviel gemahlene Haselnüsse.. hab 150g genommen.

Rezept wie oben beschrieben ausgeführt und ab in die Microwelle.

Nach 5 Minuten fertig ( leider war die Schale ein bissl klein und lief etwas über den Rand , aber macht nichts).

Lies sich problemlos stürzen und anschneiden, geschmacklich auch in Ordnung, sehr Nussig.

Würde auch sagen das man dazu vielleicht etwas Fruchtiges reichen sollte oder aber auch vielleicht Schokoguss oder ähnliches.

Sehr schönes und schnelles Rezept. Ein Bild stelle ich heute Abend ein.


LG frannie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ew3811

28.06.2015 18:09 Uhr

Vor einer halben Stunde habe ich den Kuchen gebacken, jetzt ist kein Krümelchen mehr da. Hatte keine Haselnüsse da und habe deshalb Mandeln genommen und wegen der Farbe noch1 EL Malzkaffee (Caro)
dazu. Sonst das Originalrezept. Nicht zu feucht, nicht zu trocken, nicht zu süß, einfach perfekt.
Kommentar hilfreich?

Kyrri

23.08.2015 23:53 Uhr

Ich habe es eben mit einem Drittel der Menge ausprobiert, sodass ich also nur ein Ei brauchte. Das hat erstaunlich gut funktioniert. Ich habe dafür eine kleine Silikon-Backform verwendet, die zu meiner Bentobox gehört.
Die Masse ist in der Mikrowelle etwa auf die doppelte Menge aufgegangen.
Etwas eirig hat es geschmeckt, allerdings musste ich ein L-Ei verwenden, da ich kein anderes da hatte.
Ich würde also sagen, dass das Rezept durchaus sehr gut funktioniert und auch einen kleinen Kuchen für eine Person ergeben kann, wenn man die Menge eben auf ein Ei runterrechnet.
Kommentar hilfreich?

Supas

01.09.2015 15:17 Uhr

Super schneller einfacher Low Carb Boden. Ich hab nur die halbe Menge an Zucker genommen und dafür Vollrohrzucker. Außerdem hab ich das Eiweiß zu Schnee geschlegen und untergehoben.
Auf den fertigen Kuchen kamen dann noch frische Erdbeeren und Tortengelee. Sehr erfrischende Sommertorte :-)
Kommentar hilfreich?

lyo

24.10.2015 16:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So schnell wie er gemacht war, war er auch fast verputzt. Sehr lecker. Beim nächsten Mal werde ich allerdings weniger Zucker nehmen.
Kommentar hilfreich?

ciperine

29.10.2015 20:09 Uhr

Toller Kuchen für Menschen mit Zöliakie.

LG Ciperine
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de