Zutaten

200 g Haferflocken, fein oder kernig
Banane(n)
2 Handvoll Beeren (Blaubeeren, Himbeeren oder je nach Saison)
1 Handvoll Rosinen oder Sultaninen
Apfel
200 ml Milch, Sojadrink oder andere Flüssigkeit
2 EL Zimtpulver
2 TL Pul Biber
 evtl. Meersalz
 evtl. Cashewkerne oder Mandeln, gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Abend vorher die Haferflocken auf zwei Schüsseln verteilen und die Beeren und Rosinen oder Sultaninen dazugeben. Wenn wir noch welche haben, kommen gerne noch ein paar gehackte Cashews oder Mandeln dazu. Dann die Milch darübergießen, so viel, dass die ganze Masse "überschwemmt" ist. Jetzt je Schüssel mindestens 1 EL Zimt über die Masse streuen sowie reichlich Pul Biber. Wer will, gibt noch etwas Meersalz dazu. Danach einmal gut durchrühren.

Das Gemisch jetzt über Nacht durchziehen lassen; die Flüssigkeit wird von den Haferflocken aufgesogen, die dadurch aufquellen.

Nach dem Aufstehen schnell noch einen Apfel mit dem Apfelschneider teilen oder mit dem Messer klein schneiden, die Banane in Scheiben schneiden und beides über das Porridge geben. Durchrühren und genießen.

Schmeckt nicht nur süß, sondern ist durch den Zimt, das Salz und die Chiliflocken ein echter Kickstarter, der alle Geschmacksrichtungen und Konsistenzen vereinigt.

Wenn wir etwas mehr Süße wollen, geben wir einen TL Ahornsirup rein. Und wenn es mal wieder schnell gehen muss, Deckel auf die Schüssel und ins Büro mitnehmen.

Dieses Frühstück macht lange satt und ist einfach lecker!