Fenchel - Fischtopf

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Fenchel
30 g Butter
750 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
500 g Rotbarschfilet(s)
1/2  Zitrone(n), in Scheiben
1 Bund Dill, frisch, oder 1 Pck. gefroren
 etwas Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fenchel putzen, waschen, längs halbieren und das Fenchelgrün aufbewahren. Fenchelhälften in Scheiben schneiden und in der zerlassenen Butter andünsten. Mit der Brühe ablöschen. Bei niedriger Hitze im geschlossenen Topf 10-15 Minuten ziehen lassen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
Rotbarschfilet in der Zwischenzeit in einem anderen Topf in leise kochendem Wasser mit Salz und den Zitronenscheiben zugedeckt ca. 8 Minuten ziehen lassen. Dill und Fenchelgrün fein hacken. Fischfilet mit dem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen, in mundgerechte Stücke zupfen und zum Fenchel geben.
Mit dem gehackten Dill und Fenchelgrün garniert servieren. Schmeckt mit Baguette.

Kommentare anderer Nutzer


Melusine1

02.05.2005 15:17 Uhr

Hallo Shimone,

das Rezept klingt lecker, kalorienarm und unkompliziert. Ich würds mir aber gern noch unkomplizierter machen, indem ich das Rotbarschfilet für die letzten 8 Minuten zum Fenchel gebe - was meinst du, wäre das möglich?

Viele Grüße,

Melusine1

kawan

07.05.2005 20:54 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gerade ausprobiert: Total lecker und dabei so schön schnell und einfach! Das wird wieder gemacht. Ich habe allerdings reichlich mehr Zitrone genommen - ich mag es halt gern sauer, ist vielleicht nicht jedermanns Sache.

Schön Grüße

kawan

Shimone

18.05.2005 13:18 Uhr

@ Melusine1 und kawan,
schön, dass es euch geschmeckt hat! Bei uns gibt´s das oft, weil es so schön einfach ist.

@ Melusine1
du kannst tatsächlich auch den Rotbarsch direkt zum Fenchel geben. Ich hab´s letzte Woche mal ausprobiert. Die Brühe wird dann etwas trüb und man sollte den Fisch vielleicht zuvor mit etwas Zitronensaft beträufeln, aber sonst schmeckt´s genauso wie im Originalrezept!

Guten Hunger
wünscht
Shimone

Melusine1

19.05.2005 09:18 Uhr

na, es gabs ja noch nicht, aber danke dir, Shimone für die Info - jetzt werd es sicher bald wagen!

Liebe Grüße,

Melusine1

jumbo6969

30.07.2009 16:32 Uhr

Einfach und schnell zubereitet. Und es schmeckt ausgesprochen lecker.
Dazu gabs Couscous

Zauselchen77

14.03.2010 19:27 Uhr

Schon 2x nachgekocht - weil wirklich sehr lecker und einfach zubereitet. Wir haben Zander genommen - passt auch hervorragend.

skogstroll

21.02.2011 16:34 Uhr

Hej på dig!
Haben gestern das Rezept probiert. Kleine Veränderungen (vorratsbedingt): Pangasiusfile anstelle Rotbarsch, 1 Limette anstelle Zitrone und als Beilage in Butter geschwenkte Spätzle (lustig - aber gut). Meine 5 Punkte habe ich schon abgeliefert. Sehr einfach zuzubereiten, dafür aber sehr gut - Danke!
Hej då - Grüße aus Schweden

Icebreaker_81

22.08.2013 14:06 Uhr

Das ist ein wirklich schmackhafter Fischtopf. Super lecker. Den wird es auf alle Fälle häufiger geben. Ich habe das Rezept leicht abgewandelt, indem ich noch zwei Kartoffeln dazugetan habe und Wildlachs - nicht gekocht, sondern angebraten - verwendet habe. Den Saft von der Zitrone habe ich in den Topf bzw. in die Brühe getan.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de