Polenta

Grundrezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Maisgrieß
1 Liter Wasser
1 TL Salz
50 g Parmesan, frisch gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem hohen, breiten Topf (vorzugsweise mit einem dicken, schweren Boden) das Wasser mit dem Salz aufkochen. Dann die Herdplatte auf kleine Hitze zurückschalten und unter ständigem Rühren nach und nach den Maisgrieß zugeben. Den Deckel auf den Topf legen und die Polenta 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Herd ausschalten, den Parmesan einrühren und weitere 15 Minuten ziehen lassen.

Entweder den Brei so zum Essen servieren. Oder auf ein Backblech streichen, fest werden lassen, dann in Rauten schneiden und in heißem Olivenöl goldbraun braten. Bei Verwendung als Hauptgericht für 4 Personen die doppelte Menge zubereiten.

Varianten: Statt nur mit Wasser kann man auch 500 ml Milch und 300 ml Wasser nehmen, dann wird die Polenta cremiger. Oder man nimmt halb Milch, halb Gemüsebrühe für einen würzigeren Geschmack. Oder Buttermilch für einen pikanten Geschmack. Auch gut: vor dem Servieren etwas weiche Butter oder Sahne einrühren.

Tipp: Polenta, die gebraten werden soll, lässt sich gut schon am Vortag zubereiten und über Nacht kühl aufbewahren, dann am nächsten Tag nur noch braten.

Kommentare anderer Nutzer


Rosis123

06.05.2005 07:27 Uhr

Hallo,

habe schon lange nach dem Recept gesucht, ich weiss schon wie Polenta zubereitet wird, habe aber nicht gewust das sie auch in Oliven Ol ausgebraten so gut schmeckt.

L.G. Rosi

dugena

06.11.2005 11:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wir haben von der leicht erkalteten Polenta Nockerln abgestochen, dann in Knoblauchöl gebraten und dezent mit Kräutern der Provence bestreut. Die Gäste haben "reingehauen" als wenn es kein Morgen mehr gäbe.

Gruss
dugena

ghluci

17.04.2006 19:23 Uhr

Hallo,
wir haben Deine Polenta probiert und sie für sehr lecker empfunden.
Ich habe nur ein paar Sachen Mangels Zutat verändert und statt Parmesan Blauschimmelkäse benutzt und noch etwas Bärlauchpesto dazugegeben.
Zum ausbraten hat mir die Zeit nicht gereicht, werde ich beim nächsten Mal machen.
Ach ja, ich mache Polenta immer mit Brühe.
Vielen Dank für Dein leckeres Rezept.
LUcia

Mohrrübli

18.04.2006 12:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben die Polenta gestern nachgekocht (mit halb Milch, halb Gemüsebrühe) und nach Dugenas Rezept in Knoblauchöl mit Kräuter der Provence ausgebacken.
Die Gäste waren begeistert. Als Verfeinerung habe ich zusätzlich zu dem Parmesankäse noch etwas geriebenen Pecorino dazugegeben- einfach lecker!
Eine Frage hätte ich trotzdem noch: mir ist die Polenta nach dem Aufstreichen auf das Backblech leider in Stücke gebrochen. Habe ich evtl. die Maismasse zu dünn aufgestrichen?

heike50374

21.05.2007 09:40 Uhr

Hallo,

ich habe auch halb Milch halb Brühe genommen und noch etwas Kräuter der Provence darunter gerührt. Wir haben die Polenta als Brei gegessen. Das schmeckte sehr gut.

Liebe Grüße
Heike

Tickerix

31.07.2007 16:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckere Polenta, die perfekt gelingt. Habe sie in eine Auflaufform gestrichen, später in Rauten geschnitten und in Olivenöl mit 2 Zweigen Rosmarin und 4 ungeschälten Knoblauchzehen gebraten. Schmeckte hervorragend zum Ossobuco (http://www.chefkoch.de/rezepte/50891017929419/Beinscheibe-mit-Cremolata.html)

lorexxx

06.08.2007 16:47 Uhr

Habe es heute gemacht und zwar gebraten. Wurde gut gegessen. Es fehlte aber laut Aussage ein Dip dazu. Irgend ein spezieller Vorschlag?

OmiSofie

27.03.2008 07:54 Uhr

Vielen Dank für das gelingsichere Rezept!
Ich habe am Wochenende zum 1. Mal nach diesem Rezept (Milch - Brühe - Mischung) Polenta gekocht und meine Gäste waren so wie ich begeistert. :-)

farbklecks

12.11.2008 13:16 Uhr

Habe die Polenta in der Milch/Brühe- Version mit einwenig Knoblauch gekocht.
Anstelle des Parmesans habe ich Emmentaler verwendet da meine Kinder 1 und 2 Jahre mitgegessen haben, und ich nicht soviel Parmesan verschwenden wollte, falls sie es nicht mögen. Außerdem habe ich noch etwas Basilikum in die fertige Masse getan und das Ganze in einer Butter-Olivenöl Mischung gebraten.
ES WAR SOO LECKER !!

dea39

21.11.2008 16:27 Uhr

Hallo,

Habe die Polenta auch mit Milch/Wasser/Mischung gekocht und anschließend in einer Auflaufform auskühlen lassen.
Abends dann die Polenta in Rauten geschnitten und noch kurz in Olivenöl angebraten. Die Gäste waren begeistert!

Vielen Dank fürs Rezept!

LG

Laryhla

08.02.2009 17:09 Uhr

Hallo,

Habe die Polenta nur mit Salzwasser gekocht - trotzdem superlecker ;) Danke für das wirklich schnelle und einfache Rezept :)

Liebe Grüße

Tempeh

15.02.2009 17:24 Uhr

Hallo,
ich habe in die Polenta noch etwas Brühe und Gewürze gegeben. Zum Härten habe ich sie in eine mit Wasser ausgespülte Silikon - Kastenform gegeben und am nächsten Tag gebraten. War sehr gut! Danke. (Bild folgt)

LG Tempeh

Nicoise

24.11.2009 14:31 Uhr

Hallo,

perfekte Polenta so mache ich sie auch immer!

Vielen Dank dafür.

Viele Grüße...Nicoise

dajanira

08.12.2009 18:21 Uhr

Hallo,
Super lecker. War mein erster Versuch und war gleich ein Volltreffer!
Danke für das tolle Rezept!
LG Dajanira

Wilhelm007

13.03.2010 22:36 Uhr

Moin,
habe heute das Rezept ausprobiert. Schmeckt gebacken sehr gut. War selbst überrascht. Es wird jetzt wohl öfter in allen möglichen Variationen zu den Grundrezepten gehören.
Gruß
Wilhelm

Belafarin

23.03.2010 17:08 Uhr

Hab das auch mal ausprobiert und es hat auch ganz gut geschmeckt nur sind mir die stücke beim anbraten auseinandergeflossen. hab keine ahnung was ich falsch gemacht hab.

RainerL

10.04.2010 11:26 Uhr

ich habe sie auch nach dem erkalten gebraten


Danke für den Tip

brakel96

27.04.2010 21:36 Uhr

Hallo! Habe die Polenta halb mit Brühe gemacht und noch Knoblauch und Zwiebeln beigefügt, über Nacht gekühlt und später gebraten. War zwar nicht ganz so nach dem Geschmack ´meines Mannes aber ich fands lecker :-) Danke!

911leigh

13.09.2010 19:51 Uhr

Hallo!

Ich hab gerade die Polenta gemacht und gegessen: superlecker!
Gekocht hab ich sie in halb-Milch/halb-Brühe und dann nach kurzem Erkalten in der Auflaufform in Olivenöl gebraten. In der Pfanne lag auch noch etwas Knoblauch, das gibt nen ganz dezenten Geschmack. Und ein bisschen Kräuter der Provence gabs auch bei mir drauf.

Danke für's Rezept,
Leigh

Beo46

04.10.2010 13:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

könntet ihr mir noch einen Tipp geben, welcher Parmesan Käse dafür gut geeignet ist?

Danke im Voraus.

Gruß Beo46

Gianna23

17.10.2010 13:13 Uhr

Hallo,

dieses Rezept ist wirklich perfekt. Nach der Garzeit habe ich noch einen guten Schuss Sahne untergerührt und diesen "Brei" dann zu Ossobuco serviert. Sehr sehr lecker. Die restlich Polenta habe ich dann zum erkalten auf ein Blech geschmiert und am nächsten Tag gebraten. So wurde nichts verworfen.

Übrigens habe auch ich halb Wasser und halb Milch genommen.

Von mir 5*****

Liebe Grüße
Gianna

La_Maman

19.11.2010 18:11 Uhr

Hallo,

die Polenta nach diesem Rezept ist ganz hervorragend gelungen.
Gab es bei uns als Hauptspeise mit Kürbisgemüse. Einen Teil der Polenta habe auch ich auf ein Backbelch gestrichen und am nächsten Tag gebraten. Zusammen mit einer Pilzrahmsaue war dies ein Gedicht.
Ich hatte nur ein wenig Probleme "Geschmack" an die Polenta zu bekommen - beim nächstem Mal werde ich diese wohl mit Gemüsebrühe statt Wasser zubereiten.

Grüße,
La_Maman

jcw

11.02.2011 17:29 Uhr

Nach diesem Rezept ist mein erster Polentaversuch sehr gut geworden. Ich habe es am ersten Tag als Brei (hierfür musste ich ein wenig mehr Flüssigkeit =Wasser&Mich verwenden) zu Schweinelende serviert. Der Rest wurde in eine Auflaufform gestrichen und am nächsten Tag zu überbackenen Schafskäse und einer leckeren Tomatensoße ausgebraten. Beide Varianten haben allen Essern sehr gut geschmeckt!

Polenta wird jetzt in mein Koch- und Beilagenrepertoire aufgenommen - danke!

LG
Jessi

MaximelaMaestra

09.08.2011 17:38 Uhr

Sehr gutes Rezept! hab die polenta auch angebraten, war wirklich sehr lecker :)

Silent_Tears

02.09.2011 17:47 Uhr

Habe zum ersten mal Polenta gemacht. Rein technisch sind die super gelungen, aber wir haben uns geschmacklich alle geschüttelt, Polenta ist wahrscheinlich nicht unser Ding.

araian

04.11.2011 22:36 Uhr

Ein wirklich sehr gutes Polentarezept, bei uns konnten sogar "Polentaskeptiker" damit überzeugt werden!
;o)

Hausfrau-auf-Achse

27.12.2011 01:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Erkaltete Polenta in Würfel schneiden, lagenweise in eine Gratinform schichten, dazwischen Schinkenwürfel und geriebenen Emmentaler oder Gruyère-Käse geben. Mit Käse enden. Zuletzt einen Eierguss aus 3- 4 Eiern mit etwas Milch darüber.
Ab in den Backofen damit, bis der Auflauf oben vom Käse schön knusprig aussieht.
Salat dazu - Fertig.

Eines von meiner Mutter's Waschfrauen-Tag-Rezepte

Frau_Blau

19.05.2012 20:10 Uhr

Klasse Grundrezept, vielen Dank: hast mir gerade zu meiner ersten Polenta verholfen :o)

Hab noch einen Schuss Kokosmilch hinzugefügt - lecker cremig.

Und auch für die unter uns, die Gluten und Laktose aus dem Weg gehen müssen (Parmesan reift 18 Monate, daher ist er praktisch laktosefrei, die baut sich nämlich ab), eine köstliche Mahlzeit!

ully56

15.08.2012 19:05 Uhr

Mmmmmmmhhh, das war sehr lecker 4****!!
Ich habe halb Milch, halb Brühe verwendet und noch etwas Knofi reingepresst... wirklich sehr zu empfehlen und so schnell zubereitet.
Die Polenta wurde mit einer Tomaten-Zucchini-Auberginen-Sauce und viiiiel frisch ger. Pamesan genossen!

Servus
Ully

Gonerila

22.08.2012 17:13 Uhr

Gab`s gebraten zum Schweinekotelett + Dicke-Bohnen-Tomaten-Sosse. Ueberlecker!!! Freue mich, dass ich es endlich gewagt habe, Polenta zu kochen, DANKE fuer`s Rezept! Was vom Hauptgericht uebrigblieb, wurde im Nu mit Pflaumenmus weggeputzt.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


SteffiEtti

15.03.2013 14:12 Uhr

Habe die Polenta ebenfalls angebraten. Die Brei-Variante fand ich nicht gerade Appetitanregend.

Danke für´s Rezept.

zvezdichka

28.03.2013 19:20 Uhr

Ich habe das Rezept gleich mit halbe Milch und halbe Wasser, zusätzlich Ziegenkäse und Basilikum gemacht und mmmm ... sehr gut!!!
Mit wasser und ohne Brühe smeckt auch super und ist es sehr geschmacksvoll.

Grüße,
Zvezdichka

oursin

12.08.2013 12:36 Uhr

Die Polenta hat sehr gut geschmeckt. Ich habe sie mit Milch und Gemüsebrühe zubereitet.
Das Einzige, was mir nicht gefallen hat, ist, dass meine Polenta während der Viertelstunde Ziehens im Kochtopf schon fest geworden ist. Das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan, aber optisch war es nicht optimal. Das nächste Mal muss ich darauf mehr achten.

Vielen Dank für das Rezept!
LG oursin

chrissixy

17.09.2013 19:08 Uhr

Habe das Polenta Rezept fuer 11 monate altes baby verwendet und daher ohne Salz und mit Halb Milch Halb Wasser gekocht. Ausserdem habe ich noch gekochten gehackten Spinat untergemengt. Hat sehr gut geschmeckt!

Xsapheli

29.10.2013 13:50 Uhr

Ich musste mich nach alternativen Lebensmitteln umschauen, wegen meiner Histaminunverträglichkeit. Ich war erst weniger begeistert, weil ich fand dass die Polenta einen seltsamen Nachgeschmack hatte. (Kann sein, dass das ganz normal ist).
Habe den Brei mit Milch und Wasser gemacht und dann in eine Blechform gestrichen und auskühlen lassen. Da mir die Schnitten aus der Pfanne mit Olivenöl nicht gefallen haben (zu fettig, außen angebrannt, innen noch weich, mag an meinem alten Herd liegen), habe ich die restlichen Schnitten in den Ofen getan und einbisschen gebacken (Umluft 150-200°) und dann warm mit Frischkäse gegessen.
Das war echt lecker und ein ganz guter Brotersatz. Lassen sich in der Mikrowelle ganz gut aufwärmen und so am nächsten Tag noch genießen.

Claus_Eckert

23.11.2013 16:25 Uhr

Mit Milch und Gemüsebrühe ist meine erste Polenta perfekt gelungen. Sehr guter würziger Parmesan verleiht der Polenta eine perfekte Note. Anbraten in Olivenöl nach nur einer Stunde abkühlen in der Kühlung. Etwas Knoblauch und Rosmarin ins Öl gelegt, dann als sie angeröstet war noch mit Kräutern der Provence gewürzt und nochmal kurz im Öl gewendet.
Kompliment, ein sehr gutes Rezept.
Morgen kombiniere ich die Polenta mit einem scharfsüßen Chili-Paprikagemüse gewürzt mit Ingwer und Honig. Das dürfte auch gut zur Polenta passen.

patty89

29.12.2013 17:50 Uhr

Hallo

ein super Grundrezept.

Diesmal haben wir die einfache Variante mit Wasser und danach in Öl anbraten probiert

ist super...

LG
Patty

Fiammi

19.01.2014 17:53 Uhr

Hallo,

ein sehr gutes Rezept. Habe groben Maisgrieß verwendet, deshalb hab ich auch etwas mehr Flüssigkeit gebraucht. Hat sehr gut geschmeckt.

Ciao
Fiammi

mickyjenny

12.02.2014 22:57 Uhr

Hallo,
das ist ein gelingsicheres Polentarezept mit vielen Variationsmöglichkeiten und hat die volle Punktzahl verdient!
LG Micky

July11

03.03.2014 12:36 Uhr

Ein Wahnsinn!
Habe bestimmt seit 20 Jahren keine Polenta gegessen, da sie mir in der Kindheit überhaupt nicht geschmeckt hat. Jetzt bin ich Mama u habe heute für meine Tochter dieses Rezept nachgekocht...
Ein Gedicht, hab Parmesan und halbe Milch u halbe Brühe genommen und hab ganz am Anfang 1 kl Knoblauchzehe klein geschnitten u ganz am Anfang anbraten lassen. Danach dann mit der Flüssigkeit abgelöscht. Als ich den Parmesan zufügte mischte ich noch frisch gehackte Petersilie dazu und da schmeckte es schon Super! Hab es dann noch heraus gebraten, einfach ein Gedicht.
Meine Tochter 1,5 Jahre schmeckte es auch ausgezeichnet...

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de