Bayerischer Apfelstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl
 etwas Salz
Ei(er)
125 ml Wasser
 etwas Backpulver
1 Becher saure Sahne
Äpfel
  Zucker und Zimt
 etwas Milch
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten mit dem Knethaken mischen, evt. noch etwas Mehl dazu, da es sonst klebt, 2 Hälften machen und ausrollen. Saure Sahne auf dem Teig verteilen. Die Äpfel schälen, fein spalten und auf den Teig verteilen, mit Zucker und Zimt bestreuen. Zusammenrollen und in die gefettete Form (ich nehme eine Bratenform) legen. Mit Milch aufgießen (ca. 100 ml). Bei Bedarf während des Kochvorgangs etwas Milch nachgießen. In den Backofen damit und bei 170 Grad ca. 45 Minuten gar werden lassen.
Dazu passt heiße Vanillesoße.

Kommentare anderer Nutzer


krikri

21.04.2005 15:23 Uhr

Ich nehme für den Teig doppelgriffiges Mehl und statt Backpulver gebe ich einen EL Essig dazu, dadurch wird der Teig besser formbar. Nach dem Kneten muß er noch etwa 1/2 Stunde im Warmen ruhen, am besten ein Küchentuch darübergeben. Für die Füllung nehme ich noch kleingehackte Haselnüsse und Rosinen dazu und bestreiche den eingerollten Teig vor dem Backen mit zerlassener Butter, damit er nicht eintrocknet. Durch die Milch in der Backform wird der Strudel richtig schön saftig!

LG
Christine

claudi11

13.05.2005 11:05 Uhr

Hallo Christine,
wenn man den Strudel immer wieder mal etwas mit Milch bestreicht, trocknet er auch nicht aus. Rosinen sind ok für die, die sie mögen.
Bei diesem Rezept muss der Teig nicht ruhen, ist schließlich keine Hefe drin!
LG Claudi

Deiwl

10.11.2005 17:32 Uhr

Ich weiß, es ist kein hilfreicher Kommentar, aber interessieren würde es mich doch:
Was hat Bayerischer Apfelstrudel mit Dänemark zu tun? Vielleicht gibt es ja wirklich eine Erklärung?

LG
Deiwl

claudi11

04.01.2006 14:48 Uhr

Hallo Deiwl!
Ich habe keine Ahnung, wer hier Dänemark hinzugefügt hat. Ich jedenfalls nicht. Es ist schließlich ein bayrisches Rezept (oder auch österreichisches). Ich hab bei anderen Rezepten von mir auch schon Kategorien gesehen, die ich nicht vorgegeben habe. Komisch - na ja. Hauptsache, Euch schmeckts!
Liebe Grüße Claudi

Selina101

06.09.2008 09:13 Uhr

Hey kriki was ist doppeltgriffiges Mehl?
werde heute das rezept ausprobieren
hoffe er gelingt mir

Bye

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de