Nougatstangen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

225 g Butter
100 g Puderzucker, gesiebt
1 Pck. Vanillezucker
Eigelb
2 Msp. Zimt, gemahlen
200 g Mehl (Weizenmehl)
40 g Kakaopulver
1 TL, gehäuft Backpulver
125 g Haselnüsse, Kerne, gemahlen, geröstet
  Nutella
  Kuchenglasur (Schokolade)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Eigelb geschmeidig rühren. Dann Zimt, Weizenmehl, Kakao, Backpulver und Haselnusskerne nach und nach unterrühren. Mit einer Spritztüte oder ähnlichem daraus ca. 10-cm-Streifen auf das Backblech drücken und bei 175 Grad (Umluft) 7-10 Minuten backen.
Anschließend abkühlen lassen. Immer 2 an der Unterseite mit Nutella zusammenkleben und in den erwärmten Schokoguss rechts und links eintauchen.

Kommentare anderer Nutzer


Elfi

14.11.2005 10:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, die Plätzchen sind einfach ein Traum! Ich hatte nur Schwierigkeiten sie mit einer Gebäckpresse auf das Backblech zu bekommen und habe sie einfach in der Hand gerollt und auf dem Blech etwas flach gedrückt. Ging wesentlich einfacher, da der teig doch sehr fest ist und klebrig. Aber die Mühe hat sich gelohnt- die Plätzchen zergehen auf der Zunge. Danke für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

lotte2000

14.11.2005 13:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe in etwa das gleiche Rezept, aber mit echtem Nougat schmeckts schon noch einen Tick edler.

Außerdem 10 cm, das sind ganz schöne Brocken - vor allem, da man ja 2 zusammenklebt.

Die Dinger sind bei jedes Jahr der Renner, aber da ich immer die doppelte Masse mache stehe ich (so wie heute) 4 Stunden deswegen in der Küche
Kommentar hilfreich?

chantie

17.11.2005 11:29 Uhr

Hallo,
habe die Plätzchen auch gebacken, sehr lecker und ganz mürbe .
Ich habe einen Spritzbeutel genommen , das ging wunderbar .
Habe die Plätzchen allerdings auch nur 4cm gespritzt ;-)
Vielen Dank für das tolle Rezept .
lg
chantie
Kommentar hilfreich?

elicinkg

25.11.2005 16:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,
im Dr. Oe..... Rezept stehen die Nougatstangen auch mit 4 cm. Ich mache sie immer zwischen 4 und 5 cm lang, das reicht dicke. Außerdem nehme ich nur noch 100 g Nüsse für ds einfache Rezept. Da reicht mir bei doppelter Menge ein 200g Beutel. Bei den gestiegenen Preisen der Nüsse.....
und man merkt keinen Unterschied.

Ich klebe sie mal mit Nougat mal mit Nutella, je nachdem was ich gerade da habe. Schemckt beides sehr gut. Meine Tante hat mir mal den Tipp gegeben, wenn man eh Spritzgebäck macht, soll man den Teig durch den "Fleischwolf" lassen, das ginge wunderbar. Muss zugeben mit Gebäckpresse schon etwas schwierig, bin jedesmal froh wenn sie`s überlebt. Spritzbeutel ging bei mir gar nicht, ich dachte der platzt.

Gruß Nicole
Kommentar hilfreich?

elicinkg

25.11.2005 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Übrigens die Masse ergibt bei einer Länge von ca. 4-5 cm 80-90 Stück fertige Plätzchen. Also ca. 160-180 einzelne Stangen.
Kommentar hilfreich?

Julihase

25.11.2012 16:28 Uhr

Hui, bei mir sind das bei weitem nicht so viele geworden... Und soo viel habe ich jetzt auch nicht genascht! :-)
Habe vielleicht insgesamt 50 fertige Stangen bekommen, bei ungefähr der gleichen Länge. Vielleicht sind meine ja dicker...
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jesira

13.12.2015 10:41 Uhr

Hab die nougatstangen dieses jahr auch gebacken,am Montag,heut ist Sonntag und sie sind alle.
Ich hab das ganze Ei reingeballert..hatte ich in den Kommentaren irgendwo gelesen. Vielleicht lag es daran das die stangen nicht mürbe gewesen sind sondern ziemlich weich..war fingerspitzengefühl notwendig die mit nutella zu bestreichen und dann in schoki zu tauchen.Oder es lag daran das ich sie in einer plastikdose drin hatte..waren auf jeden fall lecker...
achja...spritzbeutel hats mir zerissen,obwohl ich den tipp mit der Milch schon beherzigt hatte, war aber auch nicht so teuer.Mit einer plastikbrottüte ging das aber suuuuuper...hab nur eine ecke abgeschnitten ,das loch war sogar kleiner wie die spritztülle.
Und ich hab Blockschokolade statt Kuvertüre genommen..schmeckt uns besser.
Werd ich aber auf jeden Fall nochmal machen.. und es sind bei mir ungefähr 50 Stangen geworden..hab sie wohl zu breit gemacht..von den 105 bin ich nämlich weit entfernt gewesen.hatte sie so im zickzack aufgespritzt weil meine tülle nicht so riesig war.
Kommentar hilfreich?

Sabi06H

14.12.2015 13:31 Uhr

vielen Dank für das tolle Rezept!!
Ich habe aufgrund der Kommentare den Teig ausgerollt und ausgestochen, hat super funktioniert!!
Einzige Anmerkung: man muss unbedingt die doppelte Menge machen - sonst ist es viel zu wenig!!! ;-) :-D
Kommentar hilfreich?

Jazzy90

16.12.2015 18:54 Uhr

bei mir sind die Stangen nicht so gut geworden. zuerst konnte ich sie kaum formen, dann hat es iwann doch geklappt, aber die Stangen sind dann total aufgequollen beim Backen und dann leider fast zerfallen, da sie sehr mürbe sind :(
Kommentar hilfreich?

kafranzal

16.12.2015 23:10 Uhr

Mhhh, ich liebe Nougatstangen nach diesem Rezept!
Allerdings verwende ich kein Nutella, sondern Nougat ;)
Kommentar hilfreich?

Zora1987

21.12.2015 21:36 Uhr

Ich habe die Stangen genau nach Rezept zubereitet. Durch den Spritzbeutel wollten sie bei mir nicht, ohne diesen zu zerstören, habe deshalb kurzerhand Kugeln geformt, mit der Gabel eingedrückt und so Bärentatzen gemacht. Super tolles Rezept, schmecken wie Rocher als Keks :) Foto ist unterwegs.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de