Zutaten

  Für die Sauce:
1 EL Currypaste, rote, wer es weniger scharf mag, nimmt 1 TL
2 EL Fischsauce
2 EL Zitronensaft
2 EL Sojasauce, dunkel
400 ml Kokosmilch
  Für das Curry:
Knoblauchzehe(n)
Frühlingszwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
Champignons
1/2  Zucchini
Möhre(n)
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 EL Öl z. B. Rapsöl oder Woköl
150 g Glasnudeln
  Kreuzkümmelpulver
  Ingwerpulver oder frisch
  Kurkumapulver
  Korianderpulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst wird die Sauce hergestellt. Dazu die rote Currypaste, Fischsauce, Sojasauce und den Zitronensaft verrühren. Anschließend die Kokosmilch hinzugeben und alles nochmal gut verrühren.

Die Frühlingszwiebeln in schmale Ringe schneiden und den Knoblauch klein schneiden oder pressen.

Das restliche Gemüse und das Fleisch klein schneiden. Hierbei das feste Gemüse, wie Möhren etwas kleiner schneiden, weiche Zutaten, wie Champignons können etwas größer bleiben. Das Gemüse kann auch variiert werden.

Das Öl im Wok oder einer hohen Pfanne gut erhitzen. Dann den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln in das Öl geben und kurz erhitzen, anschließend das Fleisch darin scharf anbraten. Wenn das Fleisch außen gut ist, das Gemüse hinzugeben und die Hitze etwas reduzieren.

Wenn das Gemüse den gewünschten Biss hat, die Sauce noch einmal gut durchrühren, in den Wok geben und kurz aufkochen.

Zwischenzeitlich Wasser erhitzen und die Glasnudeln zubereiten. Meistens müssen sie nur mit heißem Wasser übergossen werden.

Während die Glasnudeln ziehen, die Gemüse-Fleischmischung mit Ingwer, Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel abschmecken.

Zum Schluss die Glasnudeln in einem Sieb kurz abtropfen lassen, in die Pfanne geben und gut vermischen.

Noch ein paar Erfahrungswerte:
Wenn die Glasnudeln zu kurz im Wasser waren, ziehen sie sehr viel Sauce.
Wer lieber frischen Ingwer nimmt, sollte ein Stück klein gewürfelt mit den Frühlingszwiebeln und dem Knoblauch am Anfang in die Pfanne geben.
Man kann das Fleisch beim Anbraten auch schon mit den Gewürzen "vorwürzen".
Wer mag, kann etwas Frühlingszwiebel aufheben und zum Schluss das Essen damit garnieren