Grünkohlauflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Grünkohl
250 g Zwiebel(n)
250 g Möhre(n)
250 g Kasseler
Würste, grobe Mettwürstchen
1 EL Haferflocken
500 g Pellkartoffeln
Ei(er)
150 g Sahne
100 g Käse, geriebenen
  Salz und Pfeffer
  Öl
  Butter, zum Einfetten
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Grünkohl waschen und blanchieren, abschrecken, hacken.
Zwiebeln würfeln, in Öl glasig dünsten. Geraffelte Möhren und Kohl zufügen. Würste in Scheiben, Fleisch in Stücke schneiden, zugeben, 10 Min. garen.
Haferflocken in einer Pfanne anrösten, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Grünkohl geben. Pellkartoffeln in Scheiben schneiden, damit eine gebutterte Auflaufform auslegen, darüber den Grünkohl mit dem Fleisch verteilen. Eier mit Sahne und geriebenen Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Auflauf geben.
Bei 200°C ca. 30 Min. überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


omahans

19.04.2005 15:58 Uhr

Habe zwischen Kartoffel und Grünkohl noch Shrimps gepackt. Hört sich ungewöhnlich an, schmeckt aber sehr lecker.

SandraAlabama

29.01.2007 16:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das hört sich ja sehr lecker an, aber wird denn der Grünkohl in der kurzen Kochzeit auch gar??? Wenn ich sonst frischen Grünkohl zubereitet habe, musste der immer sehr lange kochen, damit er weich wurde, so für mind. 1-2 Std!

Das ist bei Dosen-Grünkohl natürlich anders, aber von dem ist hier nicht die Rede oder?

Kurzes Blanchieren + 10 Min. Kochzeit + 30 Min. Backen scheint mir sehr wenig...

Bitte um schnelle Antwort, da es hier bei uns gerade schön kalt ist und Grünkohl gut in den Speiseplan passen würde!

LG aus Alabama
Sandra

tom_the_cooker

29.01.2007 21:10 Uhr

Das Rezept hört sich gut an. Grünkohl in diesem Fall als Gemüse, nicht mit Schweinebacke klassich gekocht. Grünkohl als Gemüse muß nur kurz gekocht werden; paßt im Winter als Beilage zu Gans und klaasischem Braten.
Diese Variante als auflauf werde ich unbedingt ausprobieren.

pbuggi

29.01.2007 23:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sandra aus Alabama,

10 - 15 Minuten Garzeit und anschließendes 30-minütiges Überbacken reichen in der Tat. Dann hast Du alle Vitamine und Nährstoffe noch schön drin im Gemüse.
Bin allerdings auch eher einer von den Banausen, die ihren Grünkohl laaange vor sich hinköcheln lassen und möglichst am nächsten Tag nochmals aufwärmt. Schmeckt uns einfach besser ;-).
Bei diesem Auflauf würde ich aber wohl eine Ausnahme machen und nur kurz garen.
LG Petra

irmeli7

30.01.2007 09:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Petra,

Danke für die Aufklärung über die Garzeit des Grünkohls.
Ich koche ihn immer etwa eine Stunde je nachdem, wie die Kostprobe ausfällt.
Dieses Rezept von andrea-tour finde ich großartig und es gibt dem Grünkohl eine neue Geschmacksrichtung.
Ich friere frischen Grünkohl immer erst ein nach dem Blanchieren, dann schmeckt er nicht so herbe. Man soll ja dem Gartengrünkohl immer erst einen guten Frost geben, so nehme ich durch den Sommer immer die mittleren Blätter heraus zum Einfrieren und lasse vom Herzen heraus nachwachsen. Die ältesten Blätter ringsherum bleiben stehen als Ungezieferabfänger.
Ich werde das Rezept gleich morgen mal ausprobieren.

Lieben Gruß an Petra und andrea-tour,

Irmeli

ollieapolli

30.01.2007 10:38 Uhr

Hallo,

tolle Idee! Aber ist eine Menge von über 3 kg Zutaten nicht ein bisschen viel für 4 Portionen?
Ich bin bestimmt kein schlechter Esser, aber das scheint mir etwas hoch gegriffen...

Viele Grüße
Ollie

wurzelkoch

01.02.2007 14:35 Uhr

Hallo andrea-tour,
Habe gestern den Auflauf gemacht und er war wider erwarten sehr lecker. Habe das erste Mal Grünkohl gekocht.
Ollie, Du meinst die Zutaten sind zu viel. Es hört sich nur so viel an, weil es im Rezept heißt 1,5 kg Grünkohl. Hatte mich zuerst auch stutzig gemacht, aber ich denke damit ist der ganze Strunk Kohl gemeint. Ich hatte auf dem Markt einen Grünkohl von ca. 2,4 kg gekauft und es blieben nach dem Putzen nur ca. 500/600 g reiner Kohl übrig ohne Blattrippen und nur die schönsten Blätter. Die Menge war aber gerade richtig für den Auflauf und für 4 Personen auch richtig. Schmeckt echt super!

Viele Grüße
Dorit

bb_special

04.02.2007 18:28 Uhr

hallo hallo,
haben soeben die erste Hälfte des Auflaufs verschnabulliert, morgen essen wir den Rest. Aufgewärmt schmeckt Grünkohl noch einmal so gut --- hoffen, daß das auch für dieses Rezept gilt.
wir denken, daß die Zubereitungszeit von 30 Min etwas knapp gewählt ist. wir haben es zu zweit vorbereitet, tiefgefrorenen Grünkohl(1kg) gewählt und haben ca 45 Minuten benötigt, bis der "Gute" in den Backofen konnte.
Außerdem haben wir die Eier Käsehaube auch noch mit Salz und Pfeffer gewürzt. Normalerweise muss bei uns immer noch Senf an den Kohl, doch für dieses Rezept wollen wir das ausschließen.
Nach 30 min war dann das Leckerchen fertig, d.h. insgesamt nach ca 1,5 std.
bb_special

schirmchen1302

10.02.2007 17:15 Uhr

Hallo zusammen,

der Auflauf ist gerade im Ofen und ich bin gespannt wie es schmeckt.

Habe heute zum ersten Mal frischen Grünkohl zubereitet und war wirklich erschrocken, als ich meine 2 Kilo Grünkohl beim Gemüsehändler abgeholt habe, Grünkohl ist ja riesig! Nach dem blanchieren war es dann nur noch halb so viel.

Ich habe über 1 Stunde für die Vorbereitung gebraucht und meine Küche gleicht einem Schlachtfeld.
Ich bin sehr gespannt, ob sich der Aufwand gelohnt hat.

Beim nächsten Mal werde ich tiefgefroreren Grünkohl nehmen, um Zeit und vor allem Kraft zu sparen... ;-)

Ein schönes Wochenende wünscht
schirmchen1302

ClaudiaSt

17.02.2007 01:00 Uhr

Habe den Kassler weggelassen und auch keinen frischen Grünkohl verwendet. Ging aber auch sehr gut.

rottifan95

10.11.2008 20:27 Uhr

Total lecker,
diesen interessanten Geschmack - überbackenen Grünkohl - kannte ich bislang nicht. Die ganze Familie war begeistert. Ich werde es sicherlich wieder machen.
Danke für dieses Geschmackserlebnis!!!

klein-Krümelchen

16.01.2010 08:59 Uhr

Absolut lecker, und wirklich mal ganz anders zubereitet! Wir waren begeistert!!

Habe allerdings einen Teil vom Grünkohl/Fleisch-Belag zur Seite gestellt (ohne Sahne und Käse). Gab es am nächsten Tag zu Pellkartoffeln. Auch super!!

Auf diesem Weg vielen Dank für das Rezept.
klein-krümelchen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de