Quarkkuchen

älteres Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Ei(er)
120 g Butter
70 g Zucker
1 Prise(n) Salz
  Für den Belag:
1 kg Quark (Magerquark)
90 g Mehl
250 g Zucker
Ei(er), (je nach Größe 4-6 Eier)
1/8 Liter Milch
130 g Butter, zerlassene (zwischen 120g und 180g kann variiert werden)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Die Zutaten für den Teig zu einem Mürbeteig verkneten.

Für den Belag Eier trennen. Quark, Mehl, Zucker, Eigelb, Milch und Butter gut verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Mürbeteig gleichmäßig in einer gefetteten Springform auslegen, Rand hochziehen und Quarkmasse darauf geben.

Im Backofen bei Umluft 160°C, Ober-/Unterhitze ca. 180°C ungefähr eine Stunde backen, bis der Kuchen gar ist.

Kommentare anderer Nutzer


Lari

21.04.2005 20:42 Uhr

Hi Pewe!

Danke! Glaub mir, so schmeckt er auch.
Er ist für mich der perfekte Käsekuchen, nachdem ich schon einige ausprobiert habe.
Er reißt oben nicht auf und ist einmalig lecker, es lohnt sich, ihn mal zu machen.
Die Milch lasse ich manchmal weg und gebe noch Vanillezucker hinzu.

Liebe Grüße,
Lara
Kommentar hilfreich?

Balou01

15.05.2005 15:46 Uhr

Halloechen!Habe dasKÄsekuchen-Rezept heute Mittag ausgedruckt und sofort gebacken.der Kuchen ist zwar noch im Backofen, er duftet schon wunderbar.Uns ,meinem Göga und mir,läuft schon das Wasser im Mund zusammen.Aber gegessen wird erst Morgennachmittag LG Balou Noch allen " Frohe Pfingsten "
Kommentar hilfreich?

Greta

15.05.2005 16:21 Uhr

Hallo !

Lecker auch mit Dinkelvollkornmehl,Vollrohrzucker oder Honig:-)

liebe Grüsse
Greta
Kommentar hilfreich?

Balou01

20.05.2005 15:45 Uhr

Hallöchen !Ich kann nur sagen,suuper lecker.Da ist kein Krümmel übrig geblieben.Das Rezept werde ich noch des Öffteren backen.Das kann man auch gut mit Obst verändern.Danke.LG Balou
Kommentar hilfreich?

garfield84

28.08.2005 18:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Lara,

ich habe heute deinen Quarkkuchen in einer Miniform ausprobiert. Er ist ziemlich hoch geworden, aber sonst hats super geklappt.
Ich hatte noch 400g Quark und hab dann noch einen Becher Joghurt dazu gegeben, dafür noch ganz wenig Milch. Die restlichen Zutaten ganz normal halbiert, aber 3 Eier in Größe M.

Ich liebe warmen Käsekuchen, auch auf die Gefahr hin, dass er dann noch auseinander fällt. So musste ich auch diesen gleich probieren und was soll ich sagen: Richtig lecker cremig! Viel ist auch schon gar nicht mehr da ;)

LG, Daniela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Carolina84

28.10.2015 12:44 Uhr

Eigentlich bin ich bekannt für mein eigenes hervorragendes Käsekuchenrezept von meiner Oma Elisabeth, doch dieses Rezept biezelte mich schon lange...
Nun habe ich am Wochenende das erste Mal diesen Kuchen gemacht... WAS SOLL ICH SAGEN??? Verzeih' mir, liebe Omi im Himmel, aber DIESER KUCHEN IST DER BESTE KÄSEKUCHEN DER WELT!!!!!!!
Habe noch etwas Zitronenabrieb und einen Esslöffel Zitronensaft in die Quarkmasse rein, sowie ein Päckchen Vanillinzucker. Außerdem hab ich anstatt der 90 g Mehl die Hälfte mit Mondamin bestritten.

EIN GANZ GANZ GROßES KOMPLIMENT, meine Schwiegermutter wollte sofort das Rezept und war hin und weg von dem leckeren Kuchen....

VIELEN LIEBEN DANK!!!!

Carolina84
Kommentar hilfreich?

Darwin-NT

16.11.2015 14:03 Uhr

Ich war bisher von meinem Käsekuchenrezept überzeugt. Aber jetzt, wenn Käsekuchen dann nur noch nach diesem Rezept. Einfach lecker.
Ich habe unter die Quarkmasse noch etwas Zitronensaft und einige Esslöffel Rumrosinen. Auch habe ich für die Füllung nur 4 Eier genommen, da ich nur Eier Größe L hatte. Der Teig lies sich auch sehr gut verarbeiten.
Den Kuchen musste ich gleich nach dem Abkühlen, noch warm anschneiden.
Von uns 5 Sterne und ab jetzt nur noch Käsekuchen nach diesem Rezept.

Gruß
Darwin-NT
Kommentar hilfreich?

Flowers11

09.01.2016 17:34 Uhr

Ich habe diesen Käsekuchen jetzt auch schon öfter gemacht. Jetzt mache ich immer ein klein wenig mehr Mürbeteig für die 28er Springform und backe ihn auf Ober-unter Hitze bei 180 Grad genau 55 Minuten bis er die leichte typische Bräunung hat. Alle sind immer begeistert!
Kommentar hilfreich?

Sternchen3009

31.01.2016 15:01 Uhr

Ich habe gestern den Käsekuchen gebacken und was soll ich sagen er ist fantastisch gelungen und schmeckt himmlich. Ich habe noch ein paar Rum Rosinen hinein getan.
Auch von der Optik ist er super gelungen und nicht zusammengefallen.
Mein Mann hat sich schon drauf gestürzt da war der Kuchen noch warm :-)
Der Kuchen wird wohl noch öfter bei uns auf dem Kaffee-Tisch stehen. Danke für das Rezept, ich kann es nur jedem weiterempfehlen.
Werde es auch mal mit Obst ausprobieren.
LG
Manuela
Kommentar hilfreich?

Backfan_Gisi

03.02.2016 12:47 Uhr

Hallo! ich möchte gerne diesen Käsekuchen am Wochenende machen aber ich weiß, daß Käsekuchen bei mir immer oben einreissen und einsinken. Kann mir jemand einen Typ geben? Gruß backfan
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de