Einfache Rumkugeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Pkt. Kuchen (Marmorkuchen ohne Schokoladenguss), fertig
1 Tafel Schokolade (Vollmilch)
1 Tafel Schokolade (Zartbitter)
6 EL Mineralwasser (Selters)
3 Flaschen Rum-Aroma
  Schokostreusel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Den Marmorkuchen mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Die Selters mit dem Rumaroma in eine Schüssel geben. Den Kuchen und die Schokolade dazu. Alles gut vermischen. Kleine Kugeln formen und mit Schokostreuseln versehen.

Kommentare anderer Nutzer


AEckl

14.06.2005 22:43 Uhr

Hört sich ja supi einfach an, werd ich mal ausprobieren.

Gruß Annette

rueblileu

22.06.2005 14:00 Uhr

Toll, schmeckt fast wie in Dänemark... (hier fehlt einfach das Ferienfeeling...). Werd ich öfters machen...

Danke fürs Rezept

rueblileu

KIMKIM

07.10.2005 17:31 Uhr

Da die gebrannten Mandeln gut geklappt haben, wollte ich noch ein Rezept ausprobieren.
Auf die Idee, einen Fertigkuchen zu "zermatschen", um was Neues zu erstellen, bin ich nicht gekommen.
Werde, nachdem ich selbst Versuchskaninchen gespielt habe, diese Rumkugeln weiterverschenken.

Rata

07.11.2005 17:06 Uhr

Danke für das Rezept. Die gingen ja super einfach. Waren echt lecker. Zu Weihnachten gibts die wieder!

Rockahr

20.11.2005 00:40 Uhr

Das mit dem FertigKuchen ist eine super geniale Idee. Schon ausprobiert, zu Weihnachten werde ich sie dann noch mal machen und weiterverschenken.
Danek fürs Rezept.
LG Katharina

feinschmeckerbäuchlein

25.11.2005 17:05 Uhr

hallöchen,

hört sich ja schön einfach an.
meinst du, man könnte das auch mit echtem rum
versuchen oder wird das nix ?

fröhliche grüße

sabine

Heidi_Bojangles

16.12.2005 08:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sabine,
ich habe diese Rumkugeln gestern gemacht und dazu echten Rum genommen. Habe dann einfach das Selters weggelassen und entsprechend 6 EL Rum genommen. Sind superlecker geworden.

MIt dem "rumkugeln" in den Schokostreuseln würde ich etwas warten. Erst die Masse ein wenig im Kühlschrank abkühlen lassen, dann klebt sie nicht so.

SChmatzende Grüße
Claudi

KariLa

21.10.2006 10:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein freundliches Hallo,

ich habe die Rumkugeln gestern zubereitet und füge ein Foto bei.
Bei mir sind sie allerdings sehr hart geworden. Außerdem mögen wir lieber hellen Teig, insofern würde ich das nächste Mal statt Marmorkuchen lieber einen Sandkuchen nehmen.
Sie sind aber schnell zubereitet und deshalb auch empfehlenswert!

Herbstlich fröhliche Grüße
KariLa

astro

23.11.2006 22:35 Uhr

Hallöchen,

dass Rezept hört sich wirklich sehr lecker an.
Wieviel ist denn ein Paket Kuchen?
Die gibts ja jetztb schon von Mini (150g) bis Maxi (800g)

Liebe Grüße
Astro

alende

04.12.2006 11:08 Uhr

Hallo Bettina,
da ich nun nach deinem Rezept schon 4x Rumkugeln gemacht habe, will ich natürlich auch schnell mal nen Kommentar abgeben. Die Dinger sind einfach herzustellen und super lecker. Habe aber ab dem 2x auch anstelle von Selters 54% Rum genommen und Sandkuchen, auserdem in Ermangelung von Schokolade einfach Vollmichkuchenglasur. Muß sagen der Geschmack ist dann noch intensiver - einfach RUMKUGELIGER, aber das ist halt eben Geschmacksache. Man muß ja erst mal auf die Idee mit einem fertigen Kuchen kommen. Danke nochmals fürs Rezept und schöne Grüße von
alende

KIMKIM

25.12.2006 17:28 Uhr

Probiert es mal mit etwas hart gewordenen kleinen Lebkuchen. Funktioniert auch, hat dann ein "Weihnachtsaroma".

gelberknopf

25.10.2007 10:02 Uhr

hm das ist so lecker! habe ich letzte woche gemacht für unsern jugendwart (feurewehr) und er fand es genauso lecker wie ich.. simpel aber genial! super rezept :D

Marioni

06.07.2009 23:13 Uhr

Hallihallo,

Superrezept! Geht schnell und der Teig hatte eine tolle Konsistenz, um die Kugeln gleich in den Schokostreuseln zu rollen.

Danke fürs Rezept!
Marioni

sleeping_zombie

02.05.2012 09:03 Uhr

Hallo!
Ich habe die Rumkugeln jetzt schon öfter gemacht und habe einen Tip: Ich nehme immer Herrenkuchen, der ist ein bisschen würziger als Marmorkuchen.
Da ich kein Rumaroma benutze, nehme ich immer

a) einen guten Schuss echten Rum

b) einen guten Schuss Metaxa

oder c) Baileys (anstelle von Mineralwasser nehme ich einfach mehr Baileys)

Alle 3 Varianten sind einfach mega lecker und ich werde auf der Arbeit des öfteren gefragt wann ich die Kugeln wieder mache...

Liebe Grüße

habo3000

09.10.2012 16:03 Uhr

Die Rumkugeln sind super lecker , nur das Rumaroma war etwas zu viel.

Lunalight72

16.11.2013 11:39 Uhr

super lecker :) habe noch Haferflocken reingetan um mein schlechtes Schokogewissen zu beruhigen ;)

lilalea2013

24.11.2013 18:36 Uhr

Hallo :)

Kann mir irgendwer sagen, wie viele Rumkugeln man ungefähr mit diesem Rezept machen kann?

Bettina1012

24.11.2013 19:37 Uhr

Hallo,

es kommt darauf an wie groß Du sie machst. Ich würde mal sagen zwischen 10 und 20 Stck.
20 Stck sind dann Mundgerecht ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de