Geschmorter Rosenkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Rosenkohl
4 EL Öl
2 TL Salz
1 TL Zucker
3 EL Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rosenkohl waschen, äußere Blätter und Stängelansatz entfernen. Die Röschen am Strunk kreuzweise einschneiden.

Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen, bis es raucht. Dabei den Wok mehrmals hin und her schwenken, bis die Oberfläche gleichmäßig eingefettet ist. Den Rosenkohl 2 Min. unter Rühren garen, bis auch alle Röschen gleichmäßig mit Öl bedeckt sind. Salz und Zucker unterrühren, Wasser dazu geben und etwa 1 Min. schmoren lassen. Mehrmals umrühren, gegebenenfalls weitere Flüssigkeit hinzufügen. Kleine Kohlröschen sind nach etwa 2-3 Min. gar, während größere Röschen 1 Min. länger benötigen. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


echtrosa

12.04.2005 08:29 Uhr

oh, ich liebe Rosenkohl . Wird ganz schnell "nachgemacht"
Vielen Dank fürs Rezept
Das muß einfach schmecken
Gruß
echtrosa
Kommentar hilfreich?

momu17

12.04.2005 10:29 Uhr

Ich schmore meinen Rosenkohl auch des öfteren, aber bei mir
kommt noch etwas schwarzer Pfeffer und eine Spur Muskat dazu.

LG

momu17
Kommentar hilfreich?

vera5585

12.04.2005 12:15 Uhr

mmh! Rosenkohl! Ich erwarte sehnsüchtig den nächsten frost!
Kommentar hilfreich?

fine

12.04.2005 16:19 Uhr

geschmorten Rosenkohl mache ich ebenfalls oft, da ich in Wasser gegartes Gemüse nicht gern esse.

Allerdings bevorzuge ich das Schmoren in Butter und geben wie Momu auch Muskat hinzu.

Gruß, fine
Kommentar hilfreich?

TrippleX

14.04.2005 13:40 Uhr

Meine Mutter macht ab und zu dem auch Rosenkohl *g*
Werd sie mal fragen ob sie das net mal schmoren kann !

TrippleXXX
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Finchen12

09.03.2015 22:40 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept nachgekocht, blos das Salz klebte nur aussen am Rosenkohl und es hat einfach nur total salzig geschmeckt, obwohl ich auch Zucker dazu getan habe. Habe es in Butterschmalz gemacht, aber der Rosenkohl war natürlich nicht ganz bedeckt mit Butterschmalz.

Wieso hat es total versalzen geschmeckt und das Salz war nur an der äusseren Hülle geklebt???
Kommentar hilfreich?

Kochwusel

12.03.2015 10:03 Uhr

Hallo Finchen12,

hast du beim braten das ganze gut durchgerührt? Und versuch es beim nächsten mal mit Öl.
Nicht jedes Rezept lässt sich abwandeln.

LG vom Kochwusel
Kommentar hilfreich?

garten-gerd

27.03.2015 20:23 Uhr

Hallo, Kochwusel !

Da ich es auch nicht allzu bissig mag, hab´ ich den Rosenkohl ebenfalls vor dem Schmoren für 3 Min. in kochendes Wasser gegeben. Außerdem etwas weniger Salz, dafür aber noch eine Prise Muskat, der Zucker darf für meinen Geschmack hier auch nicht fehlen. Nach ca. 10 Min. war das Ergebnis dann auch für mich perfekt.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße,

Gerd
Kommentar hilfreich?

Kochwusel

29.03.2015 20:04 Uhr

Hallo garten-gerd,

danke fürs ausprobieren. Neue Rezepte schmecke ich auch meist auch nach meinen Geschmack ab. Jeder so wie er es mag :-)

LG vom Kochwusel
Kommentar hilfreich?

patty89

22.11.2015 21:39 Uhr

Hallo
lecker, bei uns allerdings mit etwas mehr Garzeit, was wohl darin liegt, dass ich die Röschen nicht eingeschnitten hatte.
Danke fürs Rezept
LG
patty
Kommentar hilfreich?

schnucki25

01.12.2015 09:30 Uhr

sehr lecker,noch ein wenig in Butter gebratene Semmelbrösel dazu super.....Danke für das schöne Rezept....
LG
Kommentar hilfreich?

Dajana1

07.01.2016 21:45 Uhr

Hallo! Für mich sind Butter, Muskat und Pfeffer aus der Mühle auch ein Muss. LG Dajana
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de