Claudias Rumkugeln

Pralinen ohne Sahne (100 g = ca. 8 Stück)

Zutaten

100 g Butter
100 g Puderzucker
200 g Vollmilchschokolade, z. B. Milka Vollmilch
100 g Schokolade, z. B. Milka zartherb
4 EL Rum (54%)
  Schokostreusel, Vollmilch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter sehr schaumig rühren, Puderzucker durch ein Sieb zur Butter geben, Schokolade im Wasserbad schmelzen. In das Butter/Zucker-Gemisch die flüssige Schokolade und den Rum einrühren. Die Masse ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Hände in kaltes Wasser tauchen und mit Hilfe eines Löffels kleine Kugeln formen. Die Kugeln in den Schokostreuseln wälzen. Auf eine Platte legen und wieder ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In kleinen Cellophantütchen (95 x 160 mm) je 100 g einfüllen, mit einem Schlupf binden und vielleicht ein Schildchen drauf, gibt es ein kleines Mitbringsel.

Kommentare anderer Nutzer


schnukky20

21.04.2005 19:23 Uhr

Hallo,
ein Traum von Rumkugeln... Die kommen einfach bei jeder Mann (Frau) an... *HIMMLISCH*
Kommentar hilfreich?

pmu32

01.05.2005 22:18 Uhr

Hallo schnukky20,

vielen Dank, freut mich, dass die Rumkugeln euch schmecken.
LG
Claudia
Kommentar hilfreich?

Pizzatante

09.11.2005 18:45 Uhr

Hallo Claudia ,

die Rumkugeln schmecken leider viel zu gut * lecker *
Ich hab sie heute gemacht - mal schauen wie lange sie halten .

LG Manuela
Kommentar hilfreich?

DaVinchen

27.11.2005 13:31 Uhr

Liebe Claudia,
diese Rumkugeln sind ein Gedicht, ich hab noch nie bessere gegessen. Sie waren ratzeputz aufgegessen.

Danke für das super Rezept

Viele Grüße
Kommentar hilfreich?

stairwayicefall

04.12.2005 18:12 Uhr

Liebe Claudig,
vielen Dank für Dein Rezept der Rumkugeln ... ich glaube, diese leckeren Rumkugeln werde ich in einem kleinen Tütchen mit Namensschild an jedes Weihnachtsgeschenk (natürlich nur bei den "Großen") dranhängen und mitverschenken !!
Ich werde aber mehr machen müssen, da ich bestimmt auch nicht wiederstehen kann :-)))
Vielen Dank
Andrea
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


caleandra

23.12.2015 17:22 Uhr

Ich habe mich durch verschiedene Rezepte "gekugelt" und bin immer wieder bei deinem Rezept gelandet. Es ist geschmacklich das, was mir am besten schmeckt, sich super variieren lässt und toll zu verarbeiten ist.
Danke dafür!
Kommentar hilfreich?

1_Engelchen

29.12.2015 16:31 Uhr

Habe mich an diesem Rezept "versucht" und die Rumkugeln kamen sehr gut an. Habe beim Abschmecken etwas mehr Rum verwendet. Ist allerdings auch eine "schmierige" Angelegenheit, die Kugeln zu formen.
Sie anschließend in Schoko-Streuseln zu wenden und das ganze Zeug nicht eher an den Fingern als an den Kugeln zu haben ist schon eine kleine Kunst. ; )
Geschmacklich sehr lecker! Top Rezept!

LG, 1Engelchen
Kommentar hilfreich?

LittleChaos

03.01.2016 14:16 Uhr

Jedes Jahr aufs Neue mache ich diese Rumkugeln. Dieses Jahr hab ich ca 200 gemacht und alle in kürzester Zeit vernichtet. 5 Sterne
Kommentar hilfreich?

Balineschen

22.01.2016 12:07 Uhr

Hallo

Deine Rumkugeln sind der Renner auch in Bali. Deshalb fünf Punkte. Meine kleine Küche sieht danach eher na ja, wie ein…. aus. Aber das kann man ja wieder putzen. Habe die Rumkugeln jetzt schon das zweite Mal gemacht und die gehen weg, wie die warmen Semmeln beim Bäcker. Wenn ich nicht so viel Rum zur Hand habe, mische ich noch mit Whisky und gebe ein bisschen mehr dazu. Da mir beim zweiten Mal die Schokostreusel ausgingen, habe ich den Rest derer mit Kokosraspeln gemischt. Ist auch sehr lecker.

Danke für das Rezept. Leider ist die Regenzeit hier angebrochen und ich kann dir keine Sonne schicken.

Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

JulesBio

04.02.2016 09:30 Uhr

Einfach super lecker :)
Bei mir war es zwar am Ende eine ganz schöne Sauerei, hat sich aber gelohnt.

Man muss nur etwas aufpassen welchen Rum man benutzt, wir hatten einen mit einem leichten Vanille Aroma, dass hat man dann später auch geschmeckt. Nächste Mal werde ich es auf jeden Fall mit einem neutralen Rum machen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de