Claudias Rumkugeln

Pralinen ohne Sahne (100 g = ca. 8 Stück)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Butter
100 g Puderzucker
200 g Schokolade, Milka Vollmilch
100 g Schokolade, Milka zartherb
4 EL Rum, 54%
  Schokostreusel, Vollmilch
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter sehr schaumig rühren, Puderzucker durch ein Sieb zur Butter geben, Schokolade im Wasserbad schmelzen. In das Butter/Zucker-Gemisch die flüssige Schokolade und den Rum einrühren. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Hände in kaltes Wasser tauchen und mit Hilfe eines Löffeln kleine Kugeln formen. Die Kugeln in den Schokostreuseln wälzen. Auf eine Platte legen und wieder ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
In kleinen Cellophantütchen (95 x 160 mm) je 100 g einfüllen, mit einem Schlupf binden und vielleicht ein Schildchen drauf gibt es ein kleines Mitbringsel.

Kommentare anderer Nutzer


schnukky20

21.04.2005 19:23 Uhr

Hallo,
ein Traum von Rumkugeln... Die kommen einfach bei jeder Mann (Frau) an... *HIMMLISCH*

pmu32

01.05.2005 22:18 Uhr

Hallo schnukky20,

vielen Dank, freut mich, dass die Rumkugeln euch schmecken.
LG
Claudia

Pizzatante

09.11.2005 18:45 Uhr

Hallo Claudia ,

die Rumkugeln schmecken leider viel zu gut * lecker *
Ich hab sie heute gemacht - mal schauen wie lange sie halten .

LG Manuela

DaVinchen

27.11.2005 13:31 Uhr

Liebe Claudia,
diese Rumkugeln sind ein Gedicht, ich hab noch nie bessere gegessen. Sie waren ratzeputz aufgegessen.

Danke für das super Rezept

Viele Grüße

stairwayicefall

04.12.2005 18:12 Uhr

Liebe Claudig,
vielen Dank für Dein Rezept der Rumkugeln ... ich glaube, diese leckeren Rumkugeln werde ich in einem kleinen Tütchen mit Namensschild an jedes Weihnachtsgeschenk (natürlich nur bei den "Großen") dranhängen und mitverschenken !!
Ich werde aber mehr machen müssen, da ich bestimmt auch nicht wiederstehen kann :-)))
Vielen Dank
Andrea

chantie

04.12.2005 19:51 Uhr

Hallo Claudia,
Seeeeeehr lecker....aber ich sah aus wie ein Ferkelchen;-)
Kaufen tu ich mir keine mehr:-)
Volle Punktzahl :-)
liebe Grüße
chantie

MartyMcFly

05.12.2005 12:38 Uhr

Die sind echt suuuper lecker und richtig einfach herzustellen. Frage mich aber ob man die noch etwas lockerer hinbekommt.

gudrunsela

11.12.2005 08:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Claudia,

Danke für dieses gute Rezept. Ich habe die Rumkugeln gestern gemacht. Sehr einfach zu machen, nur habe ich sie zu lange im Kühlschrank gelassen. Nach einer Zeit ließen sich die Kugeln jedoch formen. Super lecker, Weihnachten werden die nicht erleben!

liebe Grüße
gudrunsela

Evabaer

16.12.2005 07:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Auch ich kann nur sagen *leckerschmecker* super Rumkugeln!!!
Habe für meine Kinder eine Abwandlung gemacht: keinen Rum sondern etwas Vanille in die Schokoladenmasse gemacht und beim formen der Kugeln ein kleines Marzipankügelchen in die Mitte gedrückt. Kommen auch bei den Kindern an denn die wollen auch so feine Kugeln haben wie die "Grossen"

Liebe advendtliche Grüße

Evabaer

Claudia82

20.12.2005 11:48 Uhr

Hallo!

Habe dieses Rezept für Weihnachten ausprobiert und sie sind total lecker geworden! Einfach spitzenmässig, kann man nur weiterempfehlen!

LG
Claudia

melfi

22.12.2005 09:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Rumkugeln gestern ausprobiert und sie sind wirklich sehr lecker und einfach gemacht!!
Ich hatte keinen Rum da und hab Rumaroma genommen, das geht genausogut. Ich hab wohl ein wenig übertrieben, jetzt schmecken die Kugeln seeehr rummig (komisches Wort :o) ), aber lecker!!!

kuli-mike

28.12.2005 15:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe diese Rumkugeln jetzt mehrfach gemacht und leider primär verschenkt. Besonders mit einem guten Schuß RUM (fast doppelt der angegeben Menge) einfach ein Traum.

Danke
Michael

Kakadu80

02.02.2006 13:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Am Freitag hab ich die Rumkugeln gemacht und seit gestern ist die erste Tüte schon alle. Die anderen habe ich verschenkt und wurde sehr dafür gelobt. :-) Sehr lecker!!!

Ich hab aber deutlich länger als 20 min zur Zubereitung gebraucht. Das Zusammenmischen der Zutaten ging ja recht fix, aber dann die ganzen Kugeln machen und in Schokostreuseln wälzen hat mich nochmal mindestens eine Stunde gekostet. Das nächste Mal werde ich mehr Zeit einplanen.

LG Kakadu80

pmu32

08.02.2006 16:00 Uhr

Hi Kakadu80,

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es versäumt habe die Zeit des "Kugelrollens" anzugeben.
Ich habe ein kleines Hilfsmittel (genauer manchmal 2): Aus unserem Schlachthof habe ich ein Gefäß wo ich die Masse einfülle. Obendrauf kommt ein "Deckel" mit Löchern. Dieser "Deckel" wird ganz langsam nach unten gedrückt bis die Masse ober wieder raus kommt. Mit einem Messer schneide ich die Teile ab (7 oder 8 Stück) und muss sie nur noch kurz rollen. Mein zweites Hilfsmittel ist gelegentlich meine Tochter.
Ich glaube, die Mühe wird dann aber doch belohnt?

LG
Claudia

Andrea1970

11.04.2006 18:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab Deine Rumkugeln heute gemacht.Sie sind sehr lecker!!Ich hab noch etwas Nußöl dazugegeben.
Ich hab gelesen das dadurch die Rumkugeln etwas weicher werden.Es stimmt,sie waren HIMMLISCH!!

Blubb0rfischchen

07.11.2006 08:12 Uhr

Hallöchen,

habe die Rumkugeln gestern gemacht und mein Mann war begeistert. Sie sind zwar teilweise etwas groß geraten *lach*, aber so hat man dann was mehr zu essen ;-)
Leider gingen mir die Schokostreusel aus, also habe ich sie dann in silbernen Kügelchen gewälzt.
Bilder sind hochgeladen, lieben Dank für das super Rezept!

Lg

Jenni

Ela_Back

10.11.2006 08:58 Uhr

Hallo! Ich habe die Rumkugeln gestern gemacht und kann jetzt schon sagen, dass ich nie mehr welche kaufen werde. Sie sind sehr lecker. Vielen Dank fürs einstellen des Rezepts.
LG Ela

zauberin4

11.11.2006 13:44 Uhr

Hallo,

wenn die sich janicht mal lecker anhören, werde sie demnächst machen und dann zu Weihnachten verschenken.
Bin sehr gespannt, wie sie schmecken werden.

Schon mal danke für das Rezept.

Liebe Grüße

Nici

norbertnewyork

13.11.2006 17:54 Uhr

Hallo,
die besten Rumkugeln überhaupt !Endlich welche ohne Krümel und Marmelade.Sehr,sehr lecker.!Vielen Dank fürs Rezept,Gruß,Norbert

Benesch

13.11.2006 21:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, die Rumkugeln sind ein Gedicht.
Leider schon alle wieder weg.
Endlich mal ein Rezept wo kein Palmin rankommt.
Meine Kugeln habe ich in Kokosraspeln gewälzt.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Silvia

lonchen

16.11.2006 08:51 Uhr

Hallo,

die sind ein Gedicht,ich nehm das nächste mal die doppelte Menge,dann halten sie vieleicht etwas länger.

LG Ilona

hexe66

17.11.2006 23:25 Uhr

Hatte heute das rezept ausprobiert und ich kann sagen erste Sahne . Sie schmecken echt

klasse. und es ist sehr einfach sie nachzumachen.

lausemaus79

19.11.2006 17:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

superlecker, immer wieder!

ich habe das Rezept beim 2. Mal noch etwas erweitert und Zimt + gehackte Mandeln (vorher rösten!) dazugegeben.

schmeckt super weihnachtlich und eignet sich sehr gut zum Verschenken

Annka

19.11.2006 22:31 Uhr

Hallo pmu32,
habe gestern deine Rumkugeln gemacht und sie waren wirklich super lecker.
Ich werde sie auf jeden Fall noch für Weihnachten machen... in größerer Menge und mit mehr Rum. :)
Auch wirklich prima zum Verschenken!
Liebe Grüße
Annka

Stefanie1967

22.11.2006 07:59 Uhr

Hallo zusammen :-)

Ich schließe mich an: Geschmacklich sind die Leckerlies einfach unübertroffen hmmmmmm! Und auch ich hab, wie Gudrunsela, das Zeug zu lange im Kühlschrank gelassen *lach*... Aber da das dem Geschmack keinen Abbruch tut und Du, pmu32 nix für meine Blödheit kannst, bekommst Du die vollen 5 Sterne :-)

Liebe Grüße

Stefanie

zauberin4

24.11.2006 17:20 Uhr

Hallo,

auch ich habe die Rumkugeln ausprobiert und kann mich nur anschließen, schmecken einfach ober spitzen klasse.
Danke für das tolle Rezept.

Liebe Grüße

Nici

pmu32

01.12.2006 19:05 Uhr

Hallo an Alle,

jetzt muss ich mich doch unbedingt mal bei Euch Allen bedanken für das große Lob meine Rumkugeln. Ich freue mich so sehr, dass dieses Rezept so gut an kommt. So hat es voll und ganz seinen Zweck erfüllt und viele glücklich gemacht.
Danke!!!
LG
Claudia

katze-gisi

14.12.2006 08:43 Uhr

Hallo
Die Rumkugeln sind ein Gedicht,mehr muss man dazu nicht sagen.Danke,fürs tolle Rezept.
Lg katze-gisi

ladypfeffer

15.12.2006 20:41 Uhr

Hallo,
hab die Rumkugeln heute gemacht. Sehr lecker!!!
Lg ladypfeffer

oneironaut

16.12.2006 14:01 Uhr

hallo,

ich hab die rumkugeln gestern gemacht, und finde die masse irre lecker, nur leider ist bei mir die konsistenz sehr eigenartig, und es is ziemlich unmöglich, damit kugeln zu machen :(
ich hab mich eigentlich genau ans rezept gehalten, nur bei mir ist es jetzt eine sehr feste masse, die aber sobald ich sie in die hand nehme, wegschmilzt.
hat irgendwer eine idee was ich da falsch gemacht haben könnte, bzw wie ich die masse jetzt noch "retten" könnte?
sonst wird das ganze einfach aus der schüssel gelöffelt lol

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PüppisBakery

10.12.2013 13:47 Uhr

Kann mir jemand sagen, wie lange die Rumkugeln halten? Wollte gern welche Weihnachten verschenken, weiß jetzt aber nicht, wann ich die am Besten schon vorbereiten kann....kurz vorher werde ich glaube keine Zeit haben :-D

PüppisBakery

10.12.2013 13:59 Uhr

Ahhh habe eben gelesen...im Kühlschrank einige Woche....alles klar...wird dann wohl die nächsten Tage gemacht....leckeeeer!

Schlafmütze1971

14.12.2013 12:31 Uhr

Kann mir jemand sagen, wie viele Kugeln das Rezept hergibt?

Friedo90

16.12.2013 17:55 Uhr

Ich habe 50 Kugeln aus der dreifachen Menge des Rezepts bekommen.. also ca. 15 Kugeln aus dem oben genannten Rezept.

Vagabund2010

17.12.2013 11:24 Uhr

so ebenfalls ausprobiert. Foto ist unterwegs.....sind ganz gut..allerdings würde ich sie beim nächsten Mal noch "weihnachtlich" verfeinern und vielleicht weniger zartbitter nehmen. ansonsten gehen diese sehr einfach und sehr schnell...aber muss man die im Kühlschrank aufbewahren? habe sie seit Sonntag in einer Weihnachtsbox????????

peaches90

17.12.2013 14:04 Uhr

Ich mache diese Trüffel nun seit 3 Jahren zusammen mit weißen Trüffeln und verschenke sie zu jedem Weihnachtsgeschenk als kleine Zugabe und sie werden von allen geliebt.
Ich verwende allerdings immer rum mit 48% statt 54, dann schmeckts ein wenig schokoladiger.
einfach ein traum!!!

Bueggy

17.12.2013 15:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hatte leider nur 40%igen Pott-Rum,... aber... diese kleinen, bösen Köstlichkeiten. Ich könnte mich einfach reinlegen!!!!!!!!!!!! Habe direkt die doppelte Menge gemacht, mich bei der Schokolade verlesen, und 300g Vollmilch, 300 g Zartbitter gemacht. Egal... lange Rede, kurzer Sinn: die wird es jetzt jedes Jahr geben... egal ob zu Ostern, Geburtstag, Weihnachten oder zwischendurch :D

Übrigens ein Tipp zum Formen: Einmal-Handschuhe. Hilft wirklich! :)

wabbldii

18.12.2013 13:52 Uhr

Lecker lecker! (:

Hab keinen Rum zuhause gehabt und stattdessen 2 Schuss Punsch genommen (: Auch eine Gute Variante ! (:

Hase07

18.12.2013 23:15 Uhr

Super Rezept!!! Habe ich heut ausprobiert und sind toll geworden!! Fotos sind hochgeladen.
Kleiner Tipp: Habe Einweghandschuhe beim "kugeln" angezogen!! ;-)
Habe die Rumkugeln gewälzt in: geh. Pistazien / Kokosraspel / gem. Haselnüsse / zerbröselte Gewürzspekulatius / Haselnusskrokant
Weil ich nur 40%igen Rum hatte hab ich knapp 5 EL genommen.
Sind jetzt schön verpackt für Papa zu Weihnachten!! :-)

DANKE fürs Rezept!!!

cmkhjian

21.12.2013 19:11 Uhr

Großartiges Rezept. Beim ersten Versuch vor längerer Zeit wurden die Kugeln zu weich - merke, man kann die Rum-Menge nicht beliebig erhöhen ohne Einfluss auf die Konsistenz.

Gestern dann zum zweiten Mal herangewagt - fantastisch :). Ich habe gerade ein Bild hochgeladen, habe drei Sorten gemacht: mit weißer Schokolade und Kokosflocken; mit Vollmilchschokolade und bunten Streuseln; mit Zartbitterschokolade und Schokostreuseln.

Ich hoffe, die Beschenkten werden sich freuen.

Aber diese Rollerei.... habe die 2,5 fache Menge des Rezeptes gemacht, da ist Geduld gefragt ;)

moosmutzelmarit

26.03.2014 13:58 Uhr

Einfach nur ein tolles Rezept!
habe sie für einen Geburtstag gemacht und die waren ratzeputz weg!
Das zusammenwurschteln der Kugeln mit den Streuseln ist echt eine schöne Sauerei - aber der Aufwand lohnt sich.

Habe allerdings fast doppelt so viel Rum reingemacht - hat mir dann besser geschmeckt.

Ich muss die auf jeden Fall wieder machen !

Krawalla

16.04.2014 21:30 Uhr

Hab die Rumkugeln für meine Brüder zu Weihnachten gemacht. Sind auch gut angekommen.
Die Kugeln zu formen war leider ne Riesensauerei, und sie sind auch ziemlich fest geworden. Hab nun leider keine Ahnung mehr was ich falsch gemacht haben könnte. Aber vom Geschmack her waren sie super.
Ich fand sie allerdings etwas zu süß. Wenn ich sie nochmal mache, dann vielleicht nur mit Zartbitter Schokolade.

pmu32

17.04.2014 10:10 Uhr

Hallo Krawalla,
ja, das Kugeln ist das schlimmste. Wir nehmen immer ein \"Hilfsmittel\", z. B. die Nudelfee oder den Markklößchenformer. Mein Mann drückt die Masse durch und von den \"Würstchen\" nehme ich die Portionen zum kugeln und dann rolle ich sie in den Streuseln.
Zum Kugeln nehme ich Einmalhandschuhe oder die Hände sollten feucht sein. Außerdem spielt es eine Rolle, wie lange die Masse vorher im Kühlschrank war, sie sollte nicht zu weich und nicht zu fest sein.

Ob zu süß oder zu herb ist einfach Geschmacksache. Auch die Menge Rum. Es sind eben immer Grundrezepte und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollte die Konsistenz stimmen.
Nur Mut und wieder ran an die Kugeln! ;-)
LG
Claudia

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de