Rotkäppchen Torte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
100 g Butter
150 g Zucker
Ei(er)
200 g Mehl
1 Pkt. Backpulver, 2 EL Nutella oder Kakaopulver
  Für den Belag:
500 g Quark (Magerquark)
2 Pkt. Vanillezucker
3 EL Zucker
3 Pkt. Sahnesteif
2 Becher Sahne
1 Glas Sauerkirschen
250 ml Saft (Kirschsaft)
1 Pkt. Tortenguss
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden: Die Zutaten zusammen verrühren. Eine Hälfte in eine Springform füllen, unter die 2.Hälfte 2 EL Nutella oder Kakao rühren. Dunklen Teig in die Form füllen. 1 Glas Sauerkirschen darüber verteilen (Saft aufheben), 40 - 50 Min. bei mittlerer Hitze backen.
Belag: Sahne und Sahnesteif gut schlagen, Quark, Zucker und Sahnesteif verrühren und die Sahne unterheben. Tortenring um den erkalteten Kuchen legen und die Quarkmasse darauf verteilen. 2-4 Std. kalt stellen. Danach 1/4 l Kirschsaft mit Tortenguss andicken und über den Kuchen verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


Alisea79

06.07.2004 19:43 Uhr

Ist wirklich ein prima Rezept!

kleinemaus134

17.08.2004 10:33 Uhr

Kann mich nur anschließen!
Selbst als Anfängerin im Torten backen ist sie mir prima gelungen.

Silentnight

08.11.2004 16:26 Uhr

Dankeschön für dieses tolle Rezept!
Ganz einfach zuzubereiten und kommt immer bestens an!
Danke für das superleckere Rezept und ganz lieben Gruß,
Silentnight

bidiru

20.02.2005 17:14 Uhr

Sehr gutes Rezept...

Diana22091975

25.02.2005 22:02 Uhr

Hi, das Rezept gefällt mir, probiere es gleich nächste Woche aus.
Foto reiche ich natürlich nach!!!
VG
Diana

erdbeerhasi

24.03.2005 21:05 Uhr

superlecker, wenigstens mal nicht so süß, bestimmt auch eine klasse Sommertorte

foolish

03.07.2005 03:23 Uhr

grrrr
Ich habe entschieden,die Torte morgen für den Geburtstag einer Freundin zu machen. Heute - Samstag - letze Möglichkeit zum Einkaufen - Die Zutaten habe ich mir aufgeschrieben - ABER NICHT DIE VERSTECKTEN,DIE BEI DER ZUBEREITUNG ERWÄHNT WERDEN !!! :((((

Nessa666

04.07.2005 09:15 Uhr

Also ich finde beim besten Willen keine *versteckten Zutaten*, lese doch alles noch mal gründlich durch und sage uns dann, welche Zutat Du meinst...

LG Nessa

Sonja

04.07.2005 11:59 Uhr

Hallo, Nessa,

das Rezept wurde inzwischen editiert!

Sonja*

blaecki1

04.07.2005 13:06 Uhr

Hallo Nessa,
das Rezept werde ich am Wochenende ausprobieren, hört sich lecker an. Werde mich dann noch mal melden!
Gruß Blaecki1

arthurdent42

04.07.2005 23:59 Uhr

Hallo!

Hmmm, mein Kommentar ist mal wieder verschwunden... Macht nix. Ich wollte nur sagen, dass ich das Rezept schon länger unter dem Namen "Schneewittchen-Torte" kenne. Steht auch in meinem Profil. Allerdings mache ich den Teig etwas anders.
Wie auch immer: Dieses Rezept ist uneingeschränkt empfehlenswert. Es ist einer der leckersten Kuchen, den ich kenne und der Mitbring-Hit auf jeder Feier.

Liebe Grüße,
arthurdent42

Schnecke8

28.08.2005 12:42 Uhr

*mampf* bohr das war mal wieder eine leckere torte echt gut rießen großes Lob

hexe163

17.11.2005 13:46 Uhr

hallo,

kenne dieses rezept auch als

Schneewittchen -Torte

gruss hexe

beyou22

21.02.2006 16:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo.

Ist ein super tolles Rezept und leicht zum nachbacken.
Ich habe aber 6Blatt gelöste weiße Gelatine unter den Quark gegeben und oben auch 10 Blatt weiße Gelatine mit Kirschsaft gelöst, verwendet.
Ist einfach schnittiger...:o)
Aber zeitaufwendiger wegen der Härtungszeit. :o(

Einfach mal ausprobieren...

a Guten....Annett

elicinkg

23.02.2006 10:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

kenne das gleiche Rezept schon seit Jahren unter "Shnewittchenkuchen" Steht auch unter diesem Namen noch mehrmals im CK Habe die letzten male nur noch 100 g Zucker genommen, schmeckt genauso lecker. Warum weiß ich nicht. Vielleicht wollte ich es einfach testen.....
Noch ein kleiner Tipp für den Tortenguss. Ich koche den Guss (allerdings mit 1 El Zucker)
Dann so ca. eine Minute mit dem Schenebesen unter rühren abkühlen lassen. Nun nehme ich einen Eßlöffel, halte ihn knapp über die Quarkcreme und lasse den Guss aus dem Topf über den Löffel auf den Kucehn laufen.
Gießt man ihn direkt darauf, kann es hässliche weiße Flecken geben, da der Quark schmilzt. Gibt man ihn mit dem Löffel darauf, wird er schnell fest und der "Spiegel" wird nicht schön gleichmäßig.
Mit dieser "Technik" wird der "Gussspiegel" wunderbar.
Bild folgt

Gruß Nicole

Jule_25

24.02.2006 14:20 Uhr

Hallo!

Ich liebe diesen Kuchen! Meine Oma hat den schon vor Jahren immer gebacken!!! Leider ist sie vor 2 Jahren verstorben und hat das rezept mit ins Grab genommen! Durch Zufall bin ich auf dieser Site gelandet und habe das Rezept gefunden!!!

Vielen Dank für das Rezept!!!!

Grüße

Jule

majani

24.02.2006 21:18 Uhr

Hallo, das Rezept kenne ich auch, ist superlecker!!
@elicinkg: Ich koche den Guss ganz normal auf und gieße ihn dann direkt aus dem Topf auf die Quarkcreme. Da schmilzt nix und der Guss wird super-gleichmäßig! Hab damit sogar meine Mum beeindruckt, denn die hat das vorher mühsam mit dem Löffel gemacht, aber sie hat gesagt, bei ihr wurde der Guss nie so gleichmäßig.
Lg majani

Apfelfee

05.03.2006 19:09 Uhr

Hallo, danke für das leckere Rezept!
Ein paar Kleinigkeiten habe ich beim Backen noch verändert: Den Kakao habe ich gleich unter das ganze Mehl gemischt und zum Teig schließlich noch einen kleinen Schwups Milch gegeben. In die Quarkmasse habe ich nur zwei Löffel Zucker getan , hat auch gereicht.
Der Kuchen war ein voller Erfolg!
Gruß, Apfelfee

schnee

17.03.2006 13:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe die Torte ausprobiert und muß sagen sie ist mir gut gelungen und schmeckt echt super. Beim nächsten mal werde ich noch Gelatine in die Quarkmasse tun, damit diese fester wird.
Ansonsten ein leckeres einfaches rezept.Wird auf jeden Fall wieder gemacht!

schnee

AIDA-Jule

01.05.2006 21:21 Uhr

Eine super leckere Torte. Ich bin ja nicht sooooo begabt beim Backen, aber diese hier war kein Problem. Die werde ich an der Hochzeit meines Schwagers auch backen.....in Herzform....aber wie ich sehe hatte jemand vor mir auch schon diese Idee ;-)


LG Jule

Robina

21.05.2006 15:44 Uhr

Den Kuchen kannte ich von der Frau meines Chefs und der Kuchen wird bei jedem seiner Geburtstage gewünscht.
Das ich ihn hier gefunden habe, ist klasse, aber bei mir weicht der Teig immer etwas durch :-(

Hier ist das wohl noch niemandem passiert, so wie ich das lese.
Auch beim Kuchen meines Chefes Frau ist das nie so......

Was mache ich bloss falsch ?
Ich verwende Sahnequark, vielleicht liegt es daran ?
Die Kirschen lasse ich immer über Nacht abtropfen, also daran kann es wohl nicht liegen.

Den Kuchen stelle ich nach der Zubereitung in den Kühlschrank. Nimmt vielleicht dadurch der Teig Feuchtigkeit auf ?

Es ist immer etwas zum heulen, denn ich will ihn auch mal perfekt hinbekommen !!!

Nächstes Mal nehme ich auch Magerquark, mal sehen.
Denn beim Teig habe ich schon ein paar Varianten ausprobiert.

LG Robina

gabriele2

30.06.2006 10:30 Uhr

Hallo Gilla, das Rezept kenne ich auch schon einige Jahre und es ist immer eine leckere Sommertorte. Ich nehme allerdings 500g Sahne für die Füllung und nochmal 100g für die Sahnetuffs.

@Robina, ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, weshalb dein Boden etwas durchweicht, aber versuch es mal mit Sahnesteifpulver auf dem Boden verteilen, bevor du den Quark daraufstreichst. Vielleicht ist dein Boden auch nicht richtig durchgebacken. In diesem Rezept ist eine mittlere Hitze angegeben. Ich stelle bei meinem Backofen 180°C ein.

LG Gabi

Kirsten369

23.09.2006 20:39 Uhr

Suuuuuuuuuper tolles Rezept, einfach herzustellen und schmeckt total lecker.

May68

09.10.2006 12:20 Uhr

Der Kuchen ist einfach toll und kommt überall spitzenmäßig an. Man kann auch die Quarkmasse kuppelförmig auftragen und den Kirschguss unregelmäßig darübergeben, so dass die Optik eines "Käppchens" entsteht. Schaut auch sehr schön aus.

Viele Grüße Marion

Ina05

12.10.2006 22:04 Uhr

Hallo.

Prima Rezept. Einfach und schnell herzustellen. Danke dafür

LG Ina

Kleine_Koechin

08.03.2007 13:19 Uhr

Oh Mann, ich bin echt blöd.
Könnt ihr mir helfen, muss man erst den hellen Teig in die Springform geben und dann den dunklen oben drauf?
Sorry für die blöde Frage

die kleine Köchin

Schnaddi

28.05.2007 21:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kleine_Köchin,

ich denke, man muss erst die helle Teigmasse einfüllen, danach die dunkle. Es sollen, glaub ich 2 flüssige ineinanderfließende Teigschichten entstehen, die dann zusammen gebacken werden.

ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen

lg Schnaddi

Signorina_Bocca

04.06.2007 07:20 Uhr

Hallo,

ich möchte die Torte gerne für Samstag backen, nur leider geht unsere Feier schon morgens los.
Kann ich diese Torte auch schon einen Tag vorher backen?

LG Signorina_Bocca

gloeck81chen

14.06.2007 15:37 Uhr

Hey Signorina_Bocca.

Backen kannst du auf jeden Fall schon einen Tag vorher. Aber die Quark-Sahne würde ich erst am Tag wo die Torte auch gegessen wird drauf machen. Ist ja kein großer Aufwand.

LG glöck81chen

Signorina_Bocca

15.06.2007 08:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Taufe ist vorbei und die Torte ist super geworden!!

Ich habe den Boden Donnerstag gebacken, die Sahnecreme am Freitag abend fertig gemacht. Dann kam alles in den Keller zum Kühlen und Samstag morgen hab ich noch schnell den Guss gemacht.
War total lecker und einfach zu machen! Ich habe übrigens auch Gelantine verwendet!

Vielen Dank für das Rezept!

Lieben Gruß
Signorina Bocca

Enaid

09.07.2007 15:52 Uhr

Hey,
ein sehr, sehr leckeres Rezept! Es hat allen geschmeckt und man musste sich beeilen, wenn man noch ein Stück abhaben wollte ;-)
Das Rezept werden wir sicher öfter nochmal backen.
Nur zu empfehlen!!

Sezercik22

13.07.2007 00:10 Uhr

Megaaaaaa lecker danke

kushkush

14.08.2007 21:11 Uhr

Habe die Torte meiner freundin zum Geburtstag gebacken und mit Giotto verziert. Sehr lecker und total einfach. Hatte noch nie vorher eine Torte gemacht und ich muss sagen, mit diesem Rezept ist es sehr einfach. Vielen Dank dafuer.
Lieben Gruss, Nicole

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Heike2112

05.12.2011 16:01 Uhr

Habe den Kuchen zum 2 Advent gebacken, suuuper lecker und einfach, werde den Kuchen öfters Backen, alle fanden ihn toll, nichts mehr übrig geblieben.
Vielen Dank für das ledkere Rezept.
Heike 2112

Kayla83

11.03.2012 23:46 Uhr

Sehr leckere Torte und einfach zu machen ist sie auch noch.
Meine Familie hat sie ratzeputz weggehauen (:

Bild ist (hoffentlich) unterwegs.

Koliki

10.06.2012 11:22 Uhr

Habe den Kuchen schon öfter gemacht, allerdings habe ich die Sahne durch Creme fine ersetzt.

Der Kuchen ist super!!!!!

anna-greta45

13.07.2012 11:05 Uhr

diese torte gehört zu unseren absoluten lieblingstorten.sie ist recht flött gemacht,nicht schwer herzustellen und schmeckt hervorragend!!!!!!!
l.g. aus köln und schönes wochenende
anna-greta

Genussmolly

19.02.2013 18:38 Uhr

Hallo,

die Torte ist wunderbar beim Geburtstag angekommen. Sie war schnell zubereitet und hat uns richtig gut geschmeckt. Dieses Rezept hat es deswegen bis in mein Ordner geschafft, da es die bestimmt bald mal wieder gibt.

Vielen dank für das tolle Rezept. Fotos sind hochgeladen.

LG, Genussmolly

leo2008

25.08.2013 22:03 Uhr

Habe die Torte für meine Schwiegermutter zum Geburtstag gebacken. Alle fanden die Torte sehr lecker.
Das Rezept ist auf jedenfall abgespeichert, habe nur in den Quark kein
Sahnesteif gemacht, sondern gemahlene Gelatine die sofort in den Quark
gegeben werden kann.

Kügelchen74

29.12.2013 18:16 Uhr

Hallo!
Was hab ich mich gefreut, hier dieses. Rezept gefunden zu haben. Meine Mutter hat diesen Kuchen früher oft gebacken und ich hab ihn geliebt!
Heute also gab es ihn, weil wir Besuch hatten. Und alle waren begeistert davon.
Und mein Mann hat mich gebeten, den Kuchen jetzt öfters zu machen :)
LG

julia_2610

06.01.2014 17:31 Uhr

Tolles Rezept, gelingt sicher! Hatte leider nur 20% igen Quark da, also Kalorien hab ich reichlich drin ;). Hab zum dunklen Teig noch einen Schuss milch getan wegen dem Kakao.
Dankeschön!

veloce50

10.02.2014 15:34 Uhr

Hallo zusammen,
die Rotkäppchentorte habe ich anlässlich meines Geburtstages für die Kuchenfräsen im Büro gebacken. Weil es so viele sind, habe ich die doppelte Menge genommen und das Ganze in einer Springform in Backblechgröße gefüllt. Die Rahmenhöhe reichte jedoch für die Masse nicht ganz, daher wurde mit Hilfe eines Plastikstreifens und Unterfütterung mit Backpapier aufgestockt.
Und was soll ich euch sagen: Voller Erfolg, nur Zuspruch und Rezeptwünsche zum Nachmachen !

Einen Tag später habe ich dann das legendäre Original gebacken (auch mit Randerhöhung) - schmeckte merkwürdigerweise genauso gut.

Ich habe allerdings bei beiden Projekten -wie auch schon von anderen Hobbybäckern vorgeschlagen- noch Gelantine in die Quarkmasse gegeben. Zu dem braunen Teig habe ich noch einen guten Schuss Rum dazugegeben.

Nina1995

13.04.2014 21:05 Uhr

Hallo,

Ich habe das Rezept ebenfalls ausprobiert. Wirklich lecker !
Allerdings habe ich, aufgrund meiner Testfreude das Rezept abgeändert:

Ich habe die Kirschen nicht zusammen mit dem Boden gebacken, sondern mit Vanillepuddingpulver anbgedickt.

Die Creme habe ich mit Backkakao verfeinert.

Den Boden habe ich in 2 Teile geschnitten. Der Kuchen wurde dann so geschichtet:

(von unten nach oben)

Halber Boden
Kirschen
1/3 Sahnecreme
Die andere Hälfte des Bodens
Sahnecreme (ich habe den ganzen Kuchen bestrichen)
Tortenguss

Die Torte war nachdem sie durchgekühlt war ein Traum, und am nächsten Tag immernoch!
Klare Empfehlung!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de