Zutaten

300 g Entenbrust, Filet
1 Liter Wasser, kochend
200 g Blattspinat, frisch
Pilze (Blumenpilze), eingeweicht
150 g Tofu
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
500 ml Öl
  Für die Sauce:
2 EL Sojasauce
2 EL Sojasauce, süß
1 EL Reiswein
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Zucker
1 1/2 TL Speisestärke oder Kartoffelstärke
5 EL Hühnerbrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 974 kcal

Das Entenbrustfilet unter fließendem kaltem Wasser abspülen, in dem kochenden Wasser 3-5 Minuten blanchieren, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Spinat verlesen, waschen, abtropfen lassen und zerpflücken. Blumenpilze waschen, entstielen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tofu in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken.
Einen heißen Wok zweimal mit Öl ausschwenken. 500 ml Speiseöl erhitzen, die Tofustücke etwa 2 Minuten darin frittieren, herausnehmen und abtropfen lassen. Das Öl in ein Vorratsgefäß zurückgießen.
Den Wok erneut erhitzen, Sojaöl hineingeben und den Knoblauch darin anbraten. Spinat dazugeben und bei geschlossenem Wok zusammenfallen lassen. Tofu und Entenbrust zugeben, etwa 1 Minute braten, die Gewürze hinzugeben.
Für die Sauce beide Sorten Sojasauce, Reiswein, Salz, Pfeffer, Zucker, Kartoffelstärke oder Speisestärke und Hühnerbrühe verrühren, dazugeben, etwa 2 Minuten kochen lassen und heiß servieren.

Tipp: Chinesische Blumenpilze kann man auch getrocknet kaufen. Man muss sie vor dem Gebrauch etwa 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann abspülen und nochmals 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Auch interessant: