Zutaten

3 EL Sesamöl
3 EL Currypaste, rot
1 Dose Kokosmilch
3 große Kartoffel(n)
1 große Paprikaschote(n)
1 kleine Zucchini
1 große Zwiebel(n), rot
4 m.-große Champignons
4 m.-große Kräuterseitlinge, braun
4 m.-große Austernpilze
4 m.-große Shiitake-Pilz(e)
1 kleine Aubergine(n), 200 g
1 EL Currypulver
 etwas Sojasauce
3 Blätter Thai-Basilikum
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Das Gemüse und die Pilze, wenn nötig, putzen. Die Paprika in Streifen schneiden, die Zucchini und die Aubergine ebenfalls vierteln und in Scheiben schneiden. Die Pilze in Ringe oder Streifen scheiden, ganz nach Gusto.

In einer großen und tiefen Pfanne oder Wok Öl erhitzen und die Curry Paste bei mittlerer Hitze anbraten. Die Kokosmilch hinzufügen, verrühren und ca. drei Minuten köcheln lassen. Die Kartoffelscheiben dazugeben und ca. acht Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Nun die Pilze dazugeben und das Currypulver einstreuen, weitere vier Minuten köcheln lassen.

Paprika, Zucchini, Aubergine und Zwiebel dazugeben und nochmal fünf Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Mit Sojasauce und Thai-Basilikum abschmecken.

Hinweis: Ich mag es gern, wenn die Flüssigkeit etwas einkocht und es nicht mehr den Suppencharakter wie Thai-Curry hat. Wer mag, kann auch noch salzen und pfeffern, ich brauche es nicht.