Hähnchenpaprikasch

So temperamentvoll wie die Küche Ungarns
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchenschenkel
1 TL Kümmel
1 TL Salz
3 Zehe/n Knoblauch
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL Paprikapulver, edelsüß
400 g Paprikaschote(n), rot
200 g Zwiebel(n)
2 EL Öl
150 g Crème fraîche
150 g Joghurt (Sahnejogurt)
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
1 EL Petersilie, gehackt
  Salz und Pfeffer
  Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 593 kcal

Hähnchenkeulen im Gelenk trennen. Kümmel mit 1 TL Salz hacken oder in einem Mörser zerreiben. Knoblauch durchpressen und mit Kümmel, Paprikapulver und 1 EL Wasser verrühren. Die Keulen in einer Schüssel in der Paste wenden und 20 Minuten im Kühlschrank marinieren.
Paprikaschoten vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel fein würfeln. Öl im Bräter erhitzen, Paprikastücke darin unter Wenden rundherum anbraten, salzen, pfeffern und herausnehmen.
Keulen im Öl rundherum anbraten. Zwiebeln zugeben, 250 ml Wasser zugießen und aufkochen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten offen garen.
Creme fraiche, Jogurt, Tomatenmark und Mehl glatt rühren. Mit 150 ml Wasser mischen und in den Bräter geben. Paprika zugeben und weitere 30 Minuten garen. Mit Petersilie bestreuen und mit Reis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


aquarell13

22.08.2005 12:33 Uhr

Das ist eines unserer hitverdächtigen Familien-Lieblingsrezepte.
Läßt sich auch prima einfrieren, schmeckt dann so richtig durchgezogen fast noch besser.
Mmmmhh!
gruß Tina

PitZwo

21.10.2006 20:05 Uhr

Mmmh, ist das lecker!

Vielen lieben Dank für das Rezept sagt die Familie von
Pit!

heiligs_blechle

04.01.2007 16:09 Uhr

wow das hört sich richtig super an...werd ich heute abend noch ausprobieren
grüßle

heiligs_blechle

04.01.2007 18:50 Uhr

hab ein kleines problem mit den schlegeln...die paprikapaste muss die eher dick oder dünn sein weil bei mir war sie eher dick und es waren aussen an den schlegen lauter klümpchen davon dran die beima nbraten sofort schwarz wurden...kannn mir jemand einen tipp geben wie man das besser machen kann
wär echt lieb
danke!!

mairose13

04.01.2007 23:43 Uhr

Hallo Heiligs-Blechle,

Tut mir leid das die Schlegel schwarze Sommersprossen bei dir bekommen haben. Wenn ein EL Wasser nicht langt dann, mach ein bisschen mehr rein (es kommt auch drauf an wie voll die EL Paprikapulver sind ;-)).
Die Paste ist bei mir zäh-streíchfähig - blöd zu beschreiben.

Ich hoffe aber dir hat es trotzdem geschmeckt und das Rezept ist gut angekommen.

LG Mairose13

Sonnenblümchen22

29.07.2007 13:55 Uhr

Super lecker!!!!!!!!!!!
Ich habe für die Würzmischung etwas mehr Wasser genommen, so dass sie sich gut auftragen ließ.
Hatte es mir etwas schärfer vorgestellt, war aber auch so super lecker. Das gibts bei uns mit Sicherheit wieder.

Schwarzteetrinkerin

07.01.2008 22:12 Uhr

Hallo,

habe die Hähnchenschenkel nur mit Kümmel und Knoblauch mariniert. Das Paprika-Pulver hab ich (erst einmal) weggelassen, da mir bei solchen Geschichten immer der Paprika verbrennt. Das Paprika-Pulver habe ich einfach dann beim Joghurt-/ Creme fraiche-Gemisch untergerührt. Zusätzlich habe ich noch mit Worcestershir-Sauce abgeschmeckt.

Das Hähnchen habe ich übrigens nicht im Ofen gemacht, sondern ganz normal auf der Herdplatte. Hat wunderbar geklappt.

Das Paprikasch wird es mit Sicherheit wieder geben - wir waren echt begeistert!

Grüßle
Andrea

piccolomaxi

08.01.2008 17:02 Uhr

Hihi, hallo Andrea!

Hier haben wir ja wieder das \"Dieter-Gewürz\" verwendet, gell?

Liebe Grüße
piccolimaxi

mairose13

08.01.2008 15:55 Uhr

Danke Andrea für deinen netten kommentar und deine Änderungsvorschläge.
Freut mich das es euch geschmeckt hat und es das jetzt öfters gibt.

LG Mairose13

piccolomaxi

10.01.2008 14:05 Uhr

Hallo Mairose13,

ich habe Dein Rezept gestern gemacht - super lecker! Ich habe nur den Kümmel weggelassen, weil ich keinen mag. Paparika habe ich gleich mit in die Paste gegeben und bei Braten im Ofen den Deckel schräg aufgelegt (schon, damit nicht der ganze Ofen mit Fett verspritzt wird). Die Hähnchenschenkel sind wunderbar braun geworden.

Einen Hinweis wollte ich noch geben: Du hast bei der Zubereitungszeit 30 min. angegeben, im Rezept aber zweimal 30 Minuten...? Die Hähnchenschenkel brauchen auch gar keine Stunde, bis sie gar sind. Eher so 40 Minuten.

Und noch eine Frage: Hast Du einen Tipp, wie man das Ganze weniger fett hinbekommen könnte? Das aus der Haut austretende Fett ist doch reichlich, obwohl ich es nach dem Anbraten gleich mal abgegossen habe.

LG
piccolomaxi

mairose13

16.01.2008 17:26 Uhr

Hallo,

@Andrea: Vieln Dank für´s Bild hochladen. Freut mich ganz arg!

@piccolomaxi: Ich hab mir ein paar Gedanken zu Thema Fettsparen gemacht, hab esaber noch nicht ausprobiert, könnte aber klappen.
Ich mache das Paprikasch in einem Antihaftbräter, also wenn man zuerst die Schenkel mit ganz wenig Fett darin anbrät, sie dann rausnimmt und in dem Fett dann zuerst die Paprikawürfel und dann die Zweibeln brät, dann hat man schon Fett gespart.
Und wenn man dann noch normalen Jogurth statt Sahnejogurt verwendet, dann ist noch wenigeer Fett drin.
Es gitb doch z.B. Gulaschrezepte mit Quark, wenn man jetzt noch die Creme fraiche mit Quark ersetzt, dann ist es fast schon Low fat (naja FAST).
So, jetzt weißc ich aber nicht wie das schmeckt, wäre aber ein Versuch wert ;-)

LG Mairose13

pubaer3

20.01.2008 19:10 Uhr

Sehr lecker! Ich habe erst die Paprika angbraten, dann die Hähnchenteile. Ich habe dann alles in einen neuen Bräter gegeben und damit in den Ofen. So war schon etwas weniger Fett dran. Und ich habe 0,1% Joghurt und Crème légère verwendet. Auch mein Mann war begeistert. Photos sind unterwegs.

Viele Grüße

mairose13

26.02.2008 23:03 Uhr

Hallo pubaer und piccolomaxi,

Danke das ihr Bilder hochgeladen habt.
Hat mich gefreut!

LG Mairose13

kartheua

27.02.2008 21:34 Uhr

Sehr lecker!!!
Ist gespeichert und wird es jetzt öfters bei uns geben, alle waren begeistert!

L.G. kartheua

laurinchen03

20.05.2008 15:45 Uhr

Hallo,

das Hähnchen hat uns allen, auch den Kindern, sehr gut geschmeckt.
Wird´s bestimmt öfters geben.
Bild hab ich hochgeladen.

Gruß Laurinchen

Cuisinomicon

06.09.2008 18:04 Uhr

Hat gut funktioniert, obwohl ich in meinem Fall etwas mehr von den Gewürzen verwendet habe. Mit ein paar Tropfen Olivenöl in der Marinade hat es dann aber auch nicht wirklich schlechter geklapt und war am Ende äußerst lecker. Gerne wieder! ;-)

lisa42

08.10.2008 18:21 Uhr

Hallo zusammen,
hier ein erster Zwischenbericht. Marinade hab ich gemacht wie angegeben, dazu noch ein Schlückchen Rotwein (stand so rum) und Chili. Die halbierten Hühnerbeine habe ich beidseits damit eingepinselt, 30 Minuten einziehen lassen. Dann in einem beschichtetem Bräter (gabs mal bei Aldi) erst die parierten Hühnerteile in höchstens einem halben EL Öl von 2 Seiten je 4 Min angebraten, rausgetan, im ausgetretenen Fett dann die Paprika 3 Min gebraten, rausgetan, dann die Zwiebelwürfel angebraten, Wasser und Hühnerteile wieder dazu, gewürzt, ab in den Ofen. Nach 20 Minuten bei 200 Grad O-U, weil es mir sehr flüssig erschien, abgegossen (auch wenn ich jetzt gesteinigt werde....), dann dazu die gut verrührte Mischung aus 200 g Creme legere 15%, 75 ml Cremefine, 1 L TMark und 1 EL mehrl, dazu 125 ml Wasser, nochmals in den Ofen 25 Minuten. Es blubbert alles so vor sich hin, nachher werde ich berichten!
lg lisa

lisa42

08.10.2008 19:13 Uhr

...oh oh, wir konnten uns ja nur mit Mühe vom Tellerablecken abhalten. Klare 5 Mützen, wobei ich jedem dringend zum abgießen der Flüssigkeit nach den ersten 20 Minuten im Ofen rate, das wäre sonst zu flüssig geworden. Morgen bekommt Göga die Reste der Soße (sofern diese die Nacht überlebt....) mit Kartoffeln. Heute hatten wir "nur" 4 Beine mit Rückenstück und 500 g Paprika, haben wir gerade so geschafft. Nächstes Mal nehme ich nur 3 Beine, Paprika und dazu noch etwas Kartoffeln, oder Baguette. Dürfte für 6 Mützen reichen.....Das Rezept nehme ich in meine "Genial!"-Abteilung auf.
lg lisa

mairose13

11.10.2008 18:10 Uhr

Halo,

Dank Kartheua und Cusinomicon für eure netten Kommentare.
Vielen Dank fürs neue Bildchen an laurinchen.

Und für die Superausführlichen Berichte, den Fettreduzierungsvorschlag und die 5 Kochkäppchen einen herzlichen Dank an lisa42, P.S. ich schütt da nie was weg (alter Schwabengeiz), aber du hast ja auch nicht die VollFettVariante gemacht

LG Mairose13

joka07

19.10.2008 11:26 Uhr

Das ist wirklich ein gutes Rezept. Werde ich bestimmt wieder machen. Danke!

LG joka

gatto

09.11.2008 08:05 Uhr

Ich habe die Hähnchenschenkel gestern gekocht und es war der Hammer. Vielen Dank für das Rezept. Warum muss man die Schenkel eigentlich halbieren? Im Prinzip könnte man die doch auch ganz lassen oder nicht? Hat es schon mal jemand mit Hähnchenbrust probiert? Würde mich interressieren.

Lg Ursula

mairose13

15.01.2009 15:09 Uhr

Hallo gatto,

Ich lasse die Schenkel auch ganz.
Das mit dem hlabieren stand eben so im Rezept und ich habe es so übernommen.
Wegen den Hühnerbrüsten habe ich keine Erfahrung.

LG Mairose13

Jule1994

10.01.2009 17:51 Uhr

Sehr sehr lecker! Wird es ab jetzt öfter mal geben. Werde aber das nächste Mal Hähnchenbrust nehmen, nicht wegen dem Geschmack sondern weil ich einfach zu faul bin, das Schenkelchen zu entknochen auf dem Teller... ;o)

@gatto: Ich habe die schenkel ganz gelassen.

piccolomaxi

19.01.2009 14:29 Uhr

Hallo Mairose13,

ich habe gestern Abend wieder einmal Dein WUNDERBARES Hähnchenpaprikasch gemacht (wieder ohne Kümmel) und möchte hier noch einmal GANZ viel Lob dafür loswerden! Ich habe das jetzt schon mindestens vier Mal gemacht, aber lange noch nicht zum letzten Mal! Dazu ist es einfach zu gut.

LG piccolomaxi

mairose13

20.01.2009 17:37 Uhr

Hallo piccolomaxi,

Danke für die Lobeshymnen *rotwerd* auf das wirklich leckere Hähnchenpaprikasch.
Gerade sind die Keulen in der Pfanne und warten auf die Zwiebelchen, beim Metzger waren Hähnchenkeulen im Angebot und da hab ich zugeschlagen.

LG Mairose13

saturn_1

26.01.2009 11:03 Uhr

Vielen Vielen Dank für dieses super leckere Rezept, habe es am vergangenen Wochenende nachgekocht und mein Freund und ich waren total begeistert. Wird´s jetzt öfter geben. Ich habe übrigens nur Hähnchenunterkeulen genommen weil die sich schöner essen lassen :-) dazu gab´s Reis aus dem Micro 3 Set von Tupper :-)

Jam Jam

Jule1994

29.01.2009 13:06 Uhr

Ich habe mal wieder Lust auf dein leckeres Paprikasch bekommen. Habe diesmal Hähnchenbrustfilets genommen. Nun hab ich statt creme Fraiche Schmand genommen. Und ich habe den Joghurt vergessen zu kaufen ... Hoffe es schmeckt trotzdem so gut wie beim letzten Mal.
Werde berichten...

Grüßle

Jule1994

30.01.2009 18:25 Uhr

Es hat wunderbar geschmeckt!

Beccaboo

05.05.2009 12:28 Uhr

Hallo,

auch von mir gibt's Lob - ein tolles Rezept. Habe es ein klein wenig abgewandelt:

- alles auf dem Herd zubereitet
- statt Kümmel (mag ich nicht) Kreuzkümmel verwendet
- einen Rest Pizzatomaten dazugegeben
- statt Hähnchenschenkel Putenschnitzel - waren gerade da

Hat ganz prima geschmeckt!

LG von beccaboo

Rudina

18.05.2009 19:58 Uhr

Hallöchen,

wir sind gerade fertig mit essen und ich muss sagen es hat total lecker geschmeckt.
Ich habe ( da man auch mal faul sein darf ) nach dem Anbraten alles mit drei dicken in Würfeln geschnittenen Kartoffeln in meinen Slowcooker getan und dann für 4-5 Stunden auf Low gegart. Das Ergebnis war superzartes Fleisch und der Geschmack... einfach toll.

Ausserdem habe ich, um Fett zu sparen, die Creme Fraiche durch Schmand und den Sahnejoghurt durch ganz normalen Naturjoghurt ersetzt. Hat lecker geschmeckt...

Danke fürs Rezept!

LG,
Rudina

andi1809

29.07.2009 10:49 Uhr

Hallo!
ich habe das rezept eins zu eins so gekocht, wie beschrieben. ich saß fast 2 stunden dran. leider ist das ganze wässrich geworden und hat auch leider nach nichts geschmeckt. finde also die mengenangaben müssen nochmal überarbeitet und geändert werden. haben ja auch schon genügend leute geschrieben.
leider hab ich das erst im nachhinein gelesen.
alles in allem ne gute idee, aber leider nicht zufriedenstellend.

lg andrea

teffi1000

22.09.2009 10:12 Uhr

Ich hab mich - weil ich so ein Rezept noch gar nicht kannte - ziemlich stark ans Rezept gehalten und ich muss sagen, es hat uns fantastisch geschmeckt! Ich hab ein bisschen mehr Paprika (von beiden Sorten) drangegeben, aber ansonsten alles wie beschrieben. Und mein Mann besteht darauf, dieses Rezept in mein Standardrepertoire aufzunehmen!!! Das will was heißen : )

achsoOK

23.09.2009 12:49 Uhr

habs gestern mal gekocht und na ja mich hat die rezeptbeschreibung etwas verwirrt habs aber im endeffekt doch hingekriegt. die hähnchenkeulen haben echt superlecker geschmekt und die soße war auch ganz gut.

mibi

01.11.2009 20:45 Uhr

Hatten heute die Hänchenschenkel zum Abendessen. Sehr lecker!!!

Hatte es mir nur etwas schärfer vorgestellt. Das nächste Mal werde ich etwas mehr Paprikapulver dazugeben. Die Marinade hab ich übrigends dicker gelassen und mit den Händen schön einmassiert. Klappte auch ganz gut. Und statt Creme fraiche und Sahnejoghurt habe ich Creme legere und Naturjoghurt genommen.
Vielen Dank nochmal für das klasse Rezept.

VG, mibi

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Küchenfee1991

30.12.2010 19:11 Uhr

Hallo,

habe heute das Hähnchenpaprikasch gemacht. Es war total leicht und hat uns super geschmeckt. Das nächste Mal werde ich aber etwas mehr Marinade mache und mit Hähnchenbrustfilet werde ich es auch nochmal auspropieren. Nichtsdestotrotz war es sehr lecker.
Danke für das Rezept.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Küchenfee1991

wucki2006

15.07.2011 08:43 Uhr

Hallo,

wir haben am Sonntag das Hähnchenpaprikasch gemacht und es war oberlecker. Ich habe allerdings nachgewürzt.

Liebe Grüße

Wucki

maximma

01.09.2011 18:23 Uhr

Hallo,
ich habe heute deinen Rezept ausprobiert. Obwohl ich es nicht im Backoffen, sondern in der Pfanne zubereitet habe, klappte alles wunderbar und war super lecker :-) 5 Sterne und nicht weniger:-)

L.G.
Maxi

lisa42

17.09.2011 22:21 Uhr

Hallo zusammen,
heute nochmal - und wieder oberlecker! Wir hatten heute dazu ein pain d épi und waren total satt und glücklich. Das Rezept kann ich nur empfehlen, ist echt lecker!
lg lisa

Eissternchen72

23.11.2011 21:42 Uhr

Hallo,
vielen Dank für dieses leckere Rezept. Liegen gerade satt auf der Couch und können uns nicht mehr rühren ;-)
Hatte zwar kein Tomatenmark, war aber trotzdem echt lecker.
Beim baldigen nächsten Mal, werd ich es aber mit Tomatenmark machen.
GlG Tanja

Kuchenkiller

06.02.2013 11:02 Uhr

Jetzt hab ich das Rezept schon soooooo lange und unzählige Male gemacht und noch garnicht bewertet *tztz*

Ich halte mich fast immer genau dran und immer sind alle zufrieden.

Vielen Dank für sowas unsagbar leckeres :D

Sz64

08.02.2013 12:24 Uhr

Genau so mache ich mein Hähnchen auch, obwohl der "echte Ungar" Nockerln statt Reis dazu serviert und das das Tomatenmark durch Paprikamark ersetzt wird.Nur leider habe ich in Deutschland noch kein Paprikamark gefunden. Und davon bräuchte ich haufenweise.

meerjungfrau

29.05.2013 11:36 Uhr

Hallo,

Paprikamark bekommst Du im türkischen Supermarkt oder von Hengstenberg in der Tube.

VG

meerjungfrau

05.06.2013 13:48 Uhr

Hallo,

es wurde ganz lecker aber viel zu fettig.
Ich habe die Paprika in einem Schluck Wasser in der Pfanne angedünstet, Tomatenmark kurz mitgeschmort und dann gleich Schmand und Joghurt mit den Gewürzen reingerührt.
Das nächste Mal gebe ich zur Paprika die Zwiebeln, um dann vom Geflügel nach der ersten Garzeit das Fett abgießen zu können.
Statt Kümmel (mag ich überhaupt nicht) habe ich Cumin d.h. Kreuzkümmel verwendet, allerdings dann etwas weniger. Es hätte noch etwas mehr "Rumms" vertragen können. Das nächste Mal werde ich noch mehr würzen.
Dazu hatten wir diese Spätzle: http://www.chefkoch.de/rezepte/109731046011043/Hausgemachte-Spaetzle.html - die passten hervorragend dazu und sind sehr lecker.

Ich werde das Gericht wieder machen, aber entweder "entfettet" oder mit Hähnchenbrustfilet. Soviel Fett vertragen wir nicht gut.

VG
-meerjungfrau-

BussiMuh33

29.09.2013 16:41 Uhr

Es war seeeeeeh seeeeehr lecker!! :)
Das Hähnchen das wir gekauft haben war leider irgendwie nicht so toll, das hat leider gestört... aber das hat ja nichts mit dem Rezept zu tun. Denn das rezept ist echt spitze! Kann man nur weiter empfehlen :)
Wir haben noch ein paar frische Champignons reingeschnippelt. :)

LG, BussiMuh :)

simeda33

22.10.2013 20:56 Uhr

Hab endlich ein leckeres Rezept für dieses Gericht gefunden! Danke

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de