Tiroler Schokoladenkuchen

Ein feiner Rührteigkuchen mit ganz wenig Mehl
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Mandel(n), gemahlen
150 g Schokolade (Zartbitter), grob geraspelt
200 g Butter, weich
200 g Zucker
Ei(er)
125 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Rum
200 g Kuchenglasur (Schoko-Fettglasur)
  Butter und Semmelbrösel für die Form
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 430 kcal

Die Butter schaumig rühren, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach unter die Buttermasse mischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen, auf die Schaummasse sieben, mit den gemahlenen Mandeln und der geraspelten Schokolade unterrühren. Die Eiweiße zu steifem Eischnee schlagen und mit dem Rum unter den Teig ziehen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen und 1 Stunde backen. Den fertigen Kuchen dann noch 10 Minuten im abgeschalteten Backofen stehen lassen.
Den erkalteten Kuchen mit der Schokoladen-Fettglasur überziehen.

Kommentare anderer Nutzer


Mauti

13.04.2005 17:39 Uhr

Das ist was für die "Gervais"-Werbung, lecker, aber man knallt dann locker durch den Balkon, mir zu gehaltvoll.

VG, Mauti

bettina74

16.06.2005 13:12 Uhr

Hallo

Stimmt schon er ist nicht gerade der schlankeste aber gerade wenn Besuch kommt ein ganz toller Kuchen und meine Freundin hat jetzt in Auftrag gegeben ich solle ihn für ihre Hochzeit auch machen.

LG Bettina

Bäuchlein

07.09.2005 12:18 Uhr

So backe ich meinen Tiroler Kranzkuchen auch - allerdings mit Haselnüssen statt mit Mandeln, mag ich einfach lieber. Und ich hacke die Schokolade, ich nehm 200g, wirklich in größere Brocken, das ist total lecker. Dieser ganze Kuchen schmeckt immer wieder total gut und hält sich auch ohne austrocknen eine ganze Zeit.

Grüße vom Bäuchlein

Cinkos79

16.02.2006 09:52 Uhr

Hallo,

ich habe den Kuchen für meinen Bruder zum Geburtstag gebacken, in einer Springform. Die Mandeln habe ich zur Hälfte durch Haselnüsse ersetzt und den Kuchen mit Marmelade gefüllt.
Er schmeckt wirklich toll!

Friskyfox

20.12.2006 09:25 Uhr

Der Kuchen schmeckt super lecker, ist super saftig, hmmmmmmm. Habe weniger Zucker und Haselnüsse genommen und er war hervorragend!
Ein wirklich tolles Rezept, das Nachbacken lohnt sich!
LG Frisky

esra4

08.02.2007 12:19 Uhr

Hallo,
ist zwar sehr gehaltvoll, aber was solls, ißt man doch nicht alle Tage, uns hat er gut geschmeckt
LG Sabine

Bärin

16.11.2007 13:06 Uhr

Hallo!

Meinen Tiroler Kuchen mache ich fast genau so, allerdings ohne Rum, dafür mit 250g Mandeln und 200g Schokoblättchen. Superlecker - und was mir besonders an dem Kuchen gefällt: man kann ihn prima einen Tag vorher backen, da er am 2. Tag viel besser schmeckt ;)

Gruß von der Bärin!

tschavenga

21.07.2011 13:11 Uhr

hallo,

so ein leckerer kuchen!
das rezept ist so toll!
der kuchen zergeht auf der zunge!!!

rührkuchen kann so gut sein, wenn man das richtige rezept dazu findet!

bettina74

22.07.2011 09:36 Uhr

Hallo

Danke für Dein Kommentar - ich finde ihn auch immer sehr lecker.

Liebe Grüße

Bettina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de