Spaghetti Bolognese

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
Zwiebel(n)
Suppengrün (Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilie)
Paprikaschote(n), rot
Tomate(n) (Strauchtomaten)
1 Tube/n Tomatenmark
  Wasser, Salz,Pfeffer,Paprika edelsüß,Öl
1 Pck. Nudeln (Spaghetti)
150 g Parmesan, frisch gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Etwa 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel, das Suppengrün und die Paprikaschote in kleine Würfel schneiden und im Öl andünsten, dann das Hackfleisch dazugeben. Die Tomaten auch klein schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben, alles gut durchdünsten. Das Tomatenmark beimischen und mit Wasser aufgießen. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Soße sollte nun etwa 45 Minuten auf kleiner Flamme köcheln.
Nun die Spaghetti nach Anleitung kochen. Spaghetti und Soße auf einem Pastateller anrichten und mit Parmesan überstreuen. Je länger die Soße kocht, desto besser schmeckt sie. Man kann sie auch bereits am Vortag kochen und dann noch mal aufwärmen.
Schmeckt uns am besten mit Tomatensalat oder Rucola.

Kommentare anderer Nutzer


otto42

23.03.2005 19:48 Uhr

Hallo,

eine > bolognese < besteht aus
200 g Möhren,
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
160 g Stangensellerie
200 g Parmaschinken
800 g frische Tomaten
800 g Tomaten aus der Dose ( möglichst Pelati )
300 g Rind und 200 g Schweineschulter (Hack)
4 El Öl
4 El Petersilie glatte gehackt
80 g Butter
6 El Tomatenmark
1/4 l Fleischbrühe
1 Tl Salz, frischer Pfeffer aus der Mühle
1/2 Tl Zucker nach Belieben.

das ist Bologneser Sauce.

Gruß otto42

Sünde

05.04.2005 22:10 Uhr

Man muss ja nicht immer alles ganz genau machen..
Ich bin auch nciht sicher ob es überhaupt "die" Bolognese gibt.. Dann könnte man ja zu jeder Schokotorte sagen "nein macht macht sie so und nur so!"...
Es gibt doch zig Ableitungen von jedem rezept, ich finde dieses Rezept hier klingt gut!

Leas-Mama

23.04.2005 18:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Och Gottchen Otto42

seit wann kommt den Parmaschinken in eine Bolognese? Meine Italienische Nachbarin lacht immer noch über den Parmaschinken.

Also ich bin ja wirklich froh, das es Leute gibt, die den ganzen Tag nichts anderes machen als, anderer Leute Rezepte zu korriegieren.

Ich habe einen Vollzeitjob, einen Mann, ein Kind und einen Haushalt...also nicht ganz so viel Zeit wie andere 5Sterneköche hier...und das Rezept kocht meine Mama schon seit ich klein bin so und auch wenn Gäste kommen und ich sezt das Gericht vor, hat sich noch nie jemand beschwert oder ist daran gestorben, außerdem geht es schnell und schmeckt total gut.

Am besten macht man die Soße schon einen Tag vorher, den aufgewärmt schmeckt sie nochmal so gut.

Und an alle Superköche, falls jetzt nochmal einer meint er müsse sein Rezept hier reinsezten, Rezepte sind Richtlinien und können nach belieben verändert werden, wäre ja furchtbar wenn alle das selbe Kochen würden.

Mfg

Leas Mama

Leas-Mama

23.04.2005 18:06 Uhr

Ach ja und Zucker find ich auch nicht in jedem Rezept passend oder Zuckerst Du auch Deinen Kartoffelsalat?

dollcevita

12.05.2005 09:58 Uhr

Hallo,
Ich mache auch etwas Zucker in die Bolognese, das rundet den geschmack ab.
Die Zutaten meiner Bolognese decken sich im Prinzip mit denen von Ottos ausser der Petersilie und dem Parmaschinken, wenn ich noch Kanten von altem Parmesan habe koche ich die auch mit. Wichtig ist, dass das ganze lange köchelt.
In eine richtige Bolognese gehört kein Paprika und kein Paprikapulver, finde ich.
Gruß
dollcevita

Vader

11.10.2005 21:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich denke, Otto42 meint "Pancetta" und nicht "Parmaschinken". Jedoch wenn er schon die klassische Bolognse meint, wundert es mich, dass er nicht die gehackte Hühnerleber erwähnt, die auch dazugehört.

Das Rezept von Leas-Mama ist ganz okay für ne schnelle Variante - ich würde aber doch Brühe und/oder Rotwein anstelle des Wassers nehmen.

uevers

13.10.2005 04:52 Uhr

Hallo.....

was soll das zerhacken der Rezepte eigentlich immer? Ein paar Tipps und Tricks sind ja ok aber immer meckern, bahh! Jeder hat so seine Eigenarten beim Kochen und jeder kocht wie es ihm gefällt oder sind wir hier bei einem Kochtest in dem die Rezepte auf ihre Richtigkeit überprüft werden?

Kopfschüttelnde Grüße Uschi

jule1978

27.01.2006 11:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also uns hat das Rezept sehr gefallen und wir haben es schon mehrmals gemacht. Waren jedes Mal
begeistert! Ich machs mir nur etwas leichter und schneide das Suppengemüse ganz grob, nach der langen Schmorzeit fällt das ganze sowieso wunderbar auseinander. Und ich nehm immer eine Dose stückige Tomaten, dann braucht man nicht erst die Tomaten häuten usw!!
Danke für das tolle Rezept!
LG, jule1978

madenmagen

15.04.2006 02:55 Uhr

Hi friends
nun zerhackt otto auch nicht so, aber in eine bolognese sollte man auch etwas geräuchertes Schwein (Pancetta, Parmaschinken, so man hat, oder mageren Speck) zugeben.Vielleicht etwas länger kochen. Auf jeden Fall gut.
Ciao Amichis

michlfrank

23.05.2006 08:40 Uhr

Hallo!

Grundsätzlich schmeckt diese Grundzubereitung sehr gut.
Im Thread ist die Frage aufgetaucht, ob es die klassische Bolognese nach dem einen Rezept überhaupt gäbe. Die Antwort: Nein. Die Bolognese, die wir als klassisch empfinden, ist erst in den Nachkriegsjahren für die Deutschen so enstanden. Ganz klassisch ist ein Ragout alla Bolognese. Dafür verwendet man kein Hackfleisch, sondern gewürfelte Rindsschulter...
ausserdem verwendet man keine Spaghetti, da diese sich eigentlich gar nicht so gut zum afsaugen der köstlichen Flüssikgeit eignen, sondern eher Gnocci oder Fussili.

Nichtsdestotrotz finde ich "die klassische deutsche bolognese" wunderbar :-)

EngelchenFiona

01.02.2007 21:02 Uhr

Allso nun geb ich auch mal meinen Senf dazu.
Ich für meinen Teil mag das Rezept es ist einfach, schnell und lecker.
Meine Kids mögen es und das ist mir am wichtigsten.
Es schmeckt ganz sicher besser wie Fertigbolognese aus dem Laden.
Das es zu Hause nunmal wie zu Hause schmeckt und nicht wie im Restaurant sollte auch jedem klar sein einfach weil jeder selber seine eigene Note zugibt.
Und egal welches Rezept ihr hier verewigt, ich bin da ganz sicher in jedem habt ihr ein Hauch eures eigenen Geschmacks mit drin, ein bissel von euch selbst.
Und so ist diese Bolognese halt eine Bolognese nach Leas-Mama Art und otto kocht halt auf seine Art.
Tja und meinereiner macht noch einen Hauch Zimt mit dran ;)

Liebe Grüße
Fio

ahendrichs

02.03.2007 11:21 Uhr

ich habe das Rezept heute nachgekocht und war begeistert. Ich koche kaum und bin deshalb von kompizierten Rezepten immer abgeschreckt. Dieses Rezept war PERFEKT. Es verlangte nicht nach zu viel Zutaten, war einfach zu kochen und schmeckte wirklich lecker. Ich habe die Tomaten mit Dosentomaten ersetzt, da ich keine Tomaten daheim hatte.
Vielen vielen Dank fuer das Rezept, ich werde es wieder kochen und diesmal vielleicht etwa Rotwein dazugeben.

rallonso

10.12.2007 21:49 Uhr

Dank an Vader. Das Rezept ist gut, aber zu einer originalen Bolognese gehört wirklich gehackte Hühnerleber. Ist allerdings nicht jedermanns geschmack , kann ich ab sehr empfehlen

LostAngel1985

19.10.2008 23:44 Uhr

Hallo


hab dein rezept ausprobiert, hatte aber leider kein suppengrün daheim.. hab dafür 2 paprikas genommen.
dazu gabs lange maccaronis.

LG bild folgt
Kicky

gerardenias

07.01.2009 11:04 Uhr

Hallo Leas-Mama

Ich habe Dein Nudelrezept ausprobiert,und es schmeckte sehr gut.

Beim zweiten Mal habe ich einen Teelöffel Harissa und ein Glas rotwein trocken dazugegeben.

Susl8

07.02.2009 18:05 Uhr

Hab gerade das Rezept ausprobiert. War echt lecker.
Leider war keine Mengenangabe für Wasser dabei. Wieviel Wasser muss denn normalerweise in so eine Soße? Habe jetzt eben mal ca. 3/4 l Wasser genommen und die Soße etwa ne Stunde kochen lassen.

dbartel

25.07.2009 12:22 Uhr

Egal, ob "Bolognese" oder nicht - uns hat es sehr gut geschmeckt. Habe mich - nach Halbierung der Menge für 2 Personen - weitestgehend ans Rezept gehalten. Wegen fehlendem Parmesan habe ich geriebenen Gouda genommen und noch frisch gehackte Petersielie drüber gestreut. Hinterher waren wir pappesatt und sehr zufrieden!

LG, Dieter

Brina25Ma

16.03.2013 12:41 Uhr

hallo ich bin grad dabei das rezept nachzukochen...die soße ist auf dem herd...hab allerdings erst das hackfleisch angebraten und dann das gemüse dazu getan...denke sonst wird das hackfleisch nicht richtig gebraten da durch das gemüse ja auch wasser dabei ist...sie kocht nun...tomatenmark hab ich noch keins rein kommt dann noch dazu und ich denke die soße wird sicher lecker...

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de