Gemüseauflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), festkochend
Möhre(n)
500 g Blattspinat
200 ml Sahne
1 TL Butter
Ei(er)
  Muskat
100 g Käse (Emmentaler oder Gouda), gerieben
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden, kurz in Salzwasser bissfest kochen, in ein Sieb abgießen und kalt abschrecken.
Die Möhren schälen, längs in Streifen schneiden und ebenfalls blanchieren und abschrecken. Den Spinat waschen, kurz in kochendes Wasser tauchen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit der Butter ausfetten und das vorbereitete Gemüse sowie Kartoffeln hineinschichten bis alles verbraucht ist, entweder jeweils in Schichten übereinander oder abwechselnd in breiten Streifen hintereinander.

Die Sahne mit den Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eiersahne über das Gemüse gießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Ofen etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Kommentare anderer Nutzer


Lalelu1

14.11.2005 16:33 Uhr

Superrezept. Habs bisschen mit Knoblauch und Rosmarin aufgepeppt.
Außerdem noch Putenstreifen hinzugefügt.
Aber unglaublich einfach und wahnsinnig gut zur Jahreszeit.

Eselein

05.07.2008 09:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da die Kartoffelscheiben auf den Boden der Form kommen, ist es ganz überflüssig, sie vorzukochen. Man schiebt die Form einfach mit den Kartoffelscheiben (leicht gesalzen) in den kalten Ofen. Bis er heiß ist und die weiteren Zutaten vorbereitet sind, sind die Kartoffeln soweit halbgar, daß sie dann mit dem Gesamtauflauf fertig werden. Dabei behalten sie deutlich mehr Aroma. — Sonst eine prima Idee.

RoteFee

16.07.2008 19:39 Uhr

Gab es heute- bin sowas von vollgegessen! Super lecker!
Ich war erst etwas skeptisch, weil ich Rahmspinat genommen hab und der im Gegensatz zu Kartoffeln und Möhren ja recht dominant vom Geschmack ist. Aber es war super. Hatte es von der Menge nicht so genau genommen und das Ganze ca. 10 minuten länger im Ofen gehabt.

Von mir 4 Sterne!

lipili

25.03.2012 15:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
habe das rezept schon mehrfach nachgekocht, heute mit gekochtem schinken "angereichert" - natürlich gehören kartoffeln, erdäpfel, grumbeere und so weiter zu den gemüsen (siehe :http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturgeschichte_der_Kartoffel)
es passen viele kräuter und gewürze zu diesem rezept und jeder kann ausprobieren was ihm schmeckt - deshalb: volle 5 sterne für das grundrezept - danke auch an eselein, stimmt genau - man lernt eben immer dazu!
Gruß aus baden von lipili

hibiskus40

26.03.2012 12:06 Uhr

Sehr lecker auch mit Lauch/Porree oder Mangold anstelle von Spinat. Ich peppe es noch mit frischen Kräutern auf. Bei Spinat habe ich frischen Basilikum genommen. Beim Lauch gemischte TK-Kräuter. Lecker ;-)

wilgad

26.03.2012 13:27 Uhr

hallo zusammen, tolles Rezept für einen Gemüseauflauf, kann ich nur empfehlen diesen zu kochen. Ist Kallorienbewust und schmeckt ausgezeichnet. Kann man noch mit verschiedenen Kräuter verfeinern und wie schon angemerkt mit Schinkenstreifen, muss aber nicht sein. Schnell und unkompliziert in der Vorbereitung, den Rest macht der Ofen.
Dieses Rezept ist auf jeden Fall 5 Sterne wert.

eulchen67

26.03.2012 17:54 Uhr

Dabei schmecken selbst mir Möhren. Hatte noch ´nen Rest Staudensellerie, den habe ich fein gewürfelt und auch noch untergemischt. Das Gemüse habe ich noch noch zusätzlich mit Knoblauch, Kräutern und einer Prise Chili gewürzt.
Sehr lecker und schnell gemacht.
Danke für das Rezept!

Eselein

26.03.2012 20:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr dekorativ mit senkrecht stehenden Schichten (Kartoffeln Möhren Kartoffeln Spinat usf) und nur so viel Käse, daß die Farben noch sichtbar bleiben. Die Eiermilch (Milch ist besser als Sahne, finde ich) dringt vollständig ein. Man braucht bei dieser Anordnung natürlich Blattspinat, und davon etwas mehr als vorgesehen. Ein sehr wohlschmeckendes Essen, das im Besuchsfall bei wenig Aufwand einen enormen Effekt macht.

steffikamps

19.04.2012 17:05 Uhr

also ich finde ja das es auf dem ersten bild aussieht als wäre da lachs mit drin und daraufhin sollte man das doch einfach mal ausprobieren. schmeckt allerdings leckrer ohne möhren. finde ich...

feinschmecker87

22.08.2012 21:52 Uhr

Nimmt man dafür Schlag oder saure sahne????

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de