Gravedlachs

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 kg Lachs, frisch (Mittelstück)
  Salz
  Zucker
1 EL Pfeffer, grob gemörsert
3 Bund Dill, frisch, feingehackt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 4 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Lachs filetieren und entschuppen. Die Filets abwiegen und pro 100 g Filet 8 g Salz und 6 g Zucker miteinander vermischen. Den grob gemörserten Pfeffer dazufügen. Ein Filet in ein passendes Gefäß(Auflaufform, Bratreine) legen und die Hälfte der Salz/Zucker/Pfeffer-Mischung versuchen einzumassieren. Diese Hälfte mit dem feingehackten Dill belegen und die andere mit der Beizmischung eingeriebene Hälfte des Lachsfilets seitenverkehrt drauflegen. Jetzt alles mit Folie bedecken und ein passendes Brettchen drauflegen. Auf dieses Brett sollten dann Gewichte von ca. 2 kg gelegt werden und alles für 4 Tage in die Kühlung (kalter Keller reicht auch). Mindestens einmal jeden Tag sollte der Fisch gedreht und mit der entstandenen Flüssigkeit beschöpft werden. Nach vier Tagen den Lachs von den Rückständen der Beizung befeien und genießen. Man kann, falls ein ganzer Lachs gebeizt wird, Reste auch portionsweise einfrieren.

Kommentare anderer Nutzer


Mariatoni

10.09.2002 23:12 Uhr

Ist ganz einfach, geht ganz schnell und ist soooo gut. Ich bereite den Gravedlachs nur noch selber, kaufen kommt überhaupt nicht mehr in Frage!

madtrapper

02.07.2003 11:48 Uhr

noch besser wird das ganze wenn du die Lachsseiten zum Beitzen mit Dijon Senf einstreichst!!!
MvG madtrapper

KlaraB

22.03.2005 18:36 Uhr

Nach diesem einfachen und genialen Rezept beize ich schon seit einigen Jahren den Lachs.
Und wenn es bei uns dann Graved Lachs satt gibt, serviere ich immer verschiedene Sorten Frischkäse, Butter, Eier-, Tomaten-, Gurkenscheiben, Zwiebelringe, Oliven und eine Senfsosse dazu. Wenn es ganz üppig zugeht, so 1 - 2 mal im Jahr, reiche ich auch noch ein Gläschen Champagner.

herzlichst
Klara

Sonnenkalb

23.01.2006 12:59 Uhr

Hallo,

ich bin so verrückt nach dem herrlichen Lachs, ich ess` den immer gleich so, ist viel zu schade, um den Gescvhmack mit Kartoffeln oder Brot zu kombinieren. Einfach total lecker!!!

zeina

01.05.2007 00:09 Uhr

Hi Knofel,

da gestern ein Kilo Lachsfilet übrig geblieben ist, dachte ich mir das ich dieses Rezept ausprobieren sollte.

Ich habe wie schon erwähnt, ein Stück Lachsfilet ohne Haut und Gräten und hoffe natürlich das mich das Ergebnis umschmeissen wird.

Werde in ein paar Tagen berichten, wie es geworden ist.

LG
Zeina

zeina

24.05.2007 20:00 Uhr

Hallo,

naja, jetzt sind einige Tage vergangen und kann erst jetzt berichten.

Um ehrlich zu sein, ich war nicht sonderlich begeistert aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

Trotzdem habe ich es gerne ausprobiert.

LG
Zeina

Sonnenkalb

25.10.2007 12:34 Uhr

Heute wird der Lachs wieder gemacht. Ich nehm für 2 große Filets:

3 EL Salz
3 TL Zucker
1 TL Pfeffer
1 Bund Dill

ich lass den Lachs auch immer nur 3 Tage in der Beize, und dann wird er gefuttert...

lg sonnenkalb

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de