Zimtsterne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

100 g Haselnüsse, fein gemahlen
2 m.-große Ei(er), davon das Eiweiß
  Salz
1/2 TL Zitronensaft
125 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 TL Zimt, gemahlen
125 g Mandel(n), gemahlen
  Zucker zum Ausrollen
  Zimt zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 18 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.

Eiweiß, eine Prise Salz und Zitronensaft steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis er sich gelöst hat. 3 EL Eischnee zurückstellen. Vanillezucker, Zimt, Nüsse und 100 g Mandeln unterrühren und abgedeckt ca. 2 Stunden kalt stellen.

Auf einer mit Zucker bestreuten Fläche ca. 3/4 cm dick ausrollen. Mit einem in Zucker getauchten Ausstecher Sterne ausstechen und auf Bleche mit Backpapier setzen. Zurückgestellten Eischnee mit einigen Tropfen Wasser verrühren, die Sterne damit bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 150 °C (Gas 1, Umluft 10 - 12 Min. bei 140 °C) auf der untersten Schiene 15 - 18 Min. backen. Mit Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Zimt bestäuben.

Guter Tipp von einer lieben Freundin: Den Teig zwischen einem an den Seiten aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausrollen - erspart eine Menge Schweinkram...

Mit diesem Rezept konnte sogar ICH Zimtsterne backen!

Kommentare anderer Nutzer


Katzenmami

26.11.2002 16:42 Uhr

Dieses Rezept ist klasse. Habe es gerade ausprobiert und festgestellt, dass es wirklich ein Rezept ist nach welchem sogar mir die Zimtsterne gelingen. Vielen Dank von Katzenmami, die hofft, dass sie noch mehr so "katzenmamisichere" Rezepte hier findet.
Kommentar hilfreich?

monpticha

26.11.2004 17:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich Zimtsterne als mühselige und klebrige Angelegenheit mit unsicherem Ergebnis in Erinnerung habe, gab es schon seit langer Zeit keine mehr.
Mit diesem Rezept habe ich mich wieder daran gewagt und habe es nicht bereut. Mit den Angaben für den Teig und die Backzeit hat alles problemlos funktioniert und die Sterne sind in ihrer Konsistenz und in ihrem Geschmack sehr gut geworden.
Die Zimtmenge kann je nach Geschmack vergrößert werden, bei mir kamen 2 TL in den Teig.
Ich kann dieses Rezept nur empfehlen.
Kommentar hilfreich?

hpesch

29.11.2010 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit Silikonunterlage überhaupt kein Problem mehr beim Plätzchenbacken.
Kommentar hilfreich?

Meike

13.12.2004 06:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Lexi,

ich habe mich auch mal wieder an Zimtsterne gewagt und hatte Dein Rezept noch in Erinnerung; sie sind klasse geworden und mit dem Ausrollen im Gefrierbeutel gab es auch keine Küchenrenovierung hinterher :-).

Vielen Dank und Dir eine schöne Adventszeit und schöne Weihnachtstage,

Liebe Grüße, Meike
Kommentar hilfreich?

schmausimausi

17.12.2004 19:46 Uhr

So, durch einen Tread bin ich nun bei Deinen Zimtsternen gelandet. Und ich stelle fest: die werden morgen gemacht. Über das Ergebnis werde ich dann berichten. Ich hoffe, das mir alles gelingt.
Kommentar hilfreich?

schmausimausi

18.12.2004 22:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da bin ich wieder :-)
Also ehrlich : die Mühe hat sich wirklich gelohnt (Lob Lob Lob an Dich ).
Ganz so einfach war es für mich dann doch nicht, habe mich aber auch ziemlich blöd angestellt (ausrollen, trotz Beutel und alles was da noch zu kam war eine echte Matscherei, aus nicht erklärlichen Gründen klebten meine Pfoten fast fest :-/ )
Nun ja, nach dem zweiten Blech ging alles flotter von statten.
Und nach dem dritten dachte ich, sch...., schon alle :-)
Habe wirklich alles nach Deiner Anleitung gemacht. Die Backzeiten und Temperaturen sind optimal. Außen knusprig, innen saftig. So stelle ich mir einen optimalen Zimtstern vor.
Jubel Jubel, auch I C H kann Zimtsterne backen.*frechangeb*

Ich hoffe, das meine Plätzchen wenigstens die nächsten Tage überleben, bevor irgendein "hungriger Dieb" sich daran labt.
Sonst muß ich noch mal ran. Aber dann nur für mich allein.
Schönen 4.Advent wünscht schmausimausi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


touloumpa

16.12.2013 09:22 Uhr

also ich hätte das rezept gerne probiert, aber die mengenangaben verunsichern mich sowie auch die kommentare, 100 g Haselnüsse und 125 g Mandeln aber im rezept werden nur 100 g Mandel verarbeitet entweder ich übersehe grad den rest oder ich wunder mich wie die bewertung zustande kam ??!! haben die bewerter die ganzen 225 gr nüsse verwertet oder halt nur die 100 g mandeln ??!!
ich wage mich erst ans rezept , wenn mir jemand sagen kann ob 100 oder 225 gramm
lg touloumpa
Kommentar hilfreich?

Waldhäuschen19

16.12.2013 16:09 Uhr

Wäre doch gut, wenn man gleich geröstete und gemahlene Nüsse kauft, oder? Dann hat man doch nicht so viel Arbeit!!

LG Waldhäuschen
Kommentar hilfreich?

Schnullimausk

22.12.2013 12:23 Uhr

Hab die Plätzchen vorgestern gebacken und bin schwer begeistert. Simpel und super lecker !!
Kommentar hilfreich?

Werner1954

30.12.2013 08:51 Uhr

Hallo,
habe die Zimtsterne ausprobiert - super gelungen - schnelles Rezept !

Mußte gleich noch 2 x nachbacken !

Danke für das Rezept,

Werner1954
Kommentar hilfreich?

Sim-One84

03.12.2015 18:13 Uhr

Meine ersten Zimtsterne: Mehr als perfekt gelungen!
Keine Schweinerei dank des Gefrierbeutels :)
Vielen Dank für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de