Zimtsterne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Haselnüsse, feingemahlen
2 m.-große Ei(er), davon das Eiweiss
  Salz
1/2 TL Zitronensaft
125 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 TL Zimt, gemahlen
125 g Mandel(n), gemahlen
  Zucker zum Ausrollen
  Zimt zum Bestäuben
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.

Eiweiß, eine Prise Salz und Zitronensaft steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis er sich gelöst hat. 3 EL Eischnee zurückstellen. Vanillezucker, Zimt, Nüsse und 100 g Mandeln unterrühren und abgedeckt ca. 2 Stunden kalt stellen.
Auf einer mit Zucker bestreuten Fläche ca. 3/4 cm dick ausrollen. Mit einem in Zucker getauchten Ausstecher Sterne ausstechen und auf Bleche mit Backpapier setzten. Zurückgestellten Eisschnee mit einigen Tropfen Wasser verrühren, die Sterne damit bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 150° C (Gas 1, Umluft 10-12 Min. bei 140 C) auf der untersten Schiene 15-18 Min. backen. Mit Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Zimt bestäuben.

Guter Tipp von einer lieben Freundin: Den Teig zwischen einem an den Seiten aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausrollen - erspart eine Menge Schweinkram...

Mit diesem Rezept konnte sogar ICH Zimtsterne backen.

Kommentare anderer Nutzer


Katzenmami

26.11.2002 16:42 Uhr

Dieses Rezept ist klasse. Habe es gerade ausprobiert und festgestellt, dass es wirklich ein Rezept ist nach welchem sogar mir die Zimtsterne gelingen. Vielen Dank von Katzenmami, die hofft, dass sie noch mehr so "katzenmamisichere" Rezepte hier findet.

monpticha

26.11.2004 17:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich Zimtsterne als mühselige und klebrige Angelegenheit mit unsicherem Ergebnis in Erinnerung habe, gab es schon seit langer Zeit keine mehr.
Mit diesem Rezept habe ich mich wieder daran gewagt und habe es nicht bereut. Mit den Angaben für den Teig und die Backzeit hat alles problemlos funktioniert und die Sterne sind in ihrer Konsistenz und in ihrem Geschmack sehr gut geworden.
Die Zimtmenge kann je nach Geschmack vergrößert werden, bei mir kamen 2 TL in den Teig.
Ich kann dieses Rezept nur empfehlen.

hpesch

29.11.2010 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit Silikonunterlage überhaupt kein Problem mehr beim Plätzchenbacken.

Meike

13.12.2004 06:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Lexi,

ich habe mich auch mal wieder an Zimtsterne gewagt und hatte Dein Rezept noch in Erinnerung; sie sind klasse geworden und mit dem Ausrollen im Gefrierbeutel gab es auch keine Küchenrenovierung hinterher :-).

Vielen Dank und Dir eine schöne Adventszeit und schöne Weihnachtstage,

Liebe Grüße, Meike

schmausimausi

17.12.2004 19:46 Uhr

So, durch einen Tread bin ich nun bei Deinen Zimtsternen gelandet. Und ich stelle fest: die werden morgen gemacht. Über das Ergebnis werde ich dann berichten. Ich hoffe, das mir alles gelingt.

schmausimausi

18.12.2004 22:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da bin ich wieder :-)
Also ehrlich : die Mühe hat sich wirklich gelohnt (Lob Lob Lob an Dich ).
Ganz so einfach war es für mich dann doch nicht, habe mich aber auch ziemlich blöd angestellt (ausrollen, trotz Beutel und alles was da noch zu kam war eine echte Matscherei, aus nicht erklärlichen Gründen klebten meine Pfoten fast fest :-/ )
Nun ja, nach dem zweiten Blech ging alles flotter von statten.
Und nach dem dritten dachte ich, sch...., schon alle :-)
Habe wirklich alles nach Deiner Anleitung gemacht. Die Backzeiten und Temperaturen sind optimal. Außen knusprig, innen saftig. So stelle ich mir einen optimalen Zimtstern vor.
Jubel Jubel, auch I C H kann Zimtsterne backen.*frechangeb*

Ich hoffe, das meine Plätzchen wenigstens die nächsten Tage überleben, bevor irgendein "hungriger Dieb" sich daran labt.
Sonst muß ich noch mal ran. Aber dann nur für mich allein.
Schönen 4.Advent wünscht schmausimausi

Muffinqueen

20.12.2004 00:08 Uhr

Hallo Alexandra!

Also deine Zimtsterne werden ja hochgelobt. ;-) Sie sollen einfach zu machen sein - na, dann werde ich sie doch auch mal ausprobieren! In den nächsten Tagen steht bei mir nämlich Weihnachtsbackerei an! :-)

Gruß
Muffinqueen

SPauline

21.12.2004 18:10 Uhr

Hallo Alexandra

Habe heute Dein Rezept von den Zimtsternen entdeckt.
Habe mir voriges Jahr solche Mühe gegeben Zimtsterne zu backen und es war wieder ein totaler Reinfall. Die Dinger waren steinhart und somit ungenießbar.

Hoffe, ich schaffe es noch vor Heiligabend Deine Zimtsterne zu backen.
Frohes Fest und einen guten Rutsch
spaul

Delphi_2

16.11.2005 16:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein ganz tolles und einfaches Rezept. Ich hab zum ersten Mal im Leben Zimtsterne gebacken und hatte schon bissel Angst - von wg. Teig zu gatschig usw.
Aber es hat in der Zubereitung alles bestens geklappt (Bilder zur Zubereitung in meinem Fotoalbum).
Und schmecken tun die Sterne - einfach Göttlich.
Ich hab zwar nur die Hälfte Teig angerührt - aber trotzdem 1 TL Zimt genommen - sollen ja schön nach Zimt schmecken.
WIRKLICH - ganz tolles Rezept, leicht zu backen und schmecken GANZ himmlisch.

Vielen Dank
Delphi

Gelbfrosch

18.11.2005 17:53 Uhr

Auch hallo,

hab zum ersten Mal Zimtsterne gebacken und trotz aller Horrorgeschichten, die man mir vorher erzählt hat :-) dieses Rezept hat super funktioniert und die Zimtsterne schmecken super! (fast ein bisschen zu süß)
Allerdings muss man mindestens das doppelte Rezept machen, bei mir wurde das nur ein Blech. Also muss ich morgen nachbacken. :-)

Gruß...

schokoerdbeerchen

20.11.2005 16:18 Uhr

Hallo,
ich hab grad das (leider) letzte Blech in den Ofen geschoben und bin hellauf begeistert, so wie der rest der Familie, und im ganzen Haus riecht so herrlich nach Weihnachten!! Hat hervoragend geklappt, sie sin d in Geschmack und Konsistenz einfach super und auch mit dem Ausrollen, vor dem mich schon einige gewarnt haben, hat alles geklappt!! So grad klingelt die Eieruhr, deshalb muss ich meine Lobeshymnen unterbrechen, aber nochmal: Dickes Lob, vielen Dank!! Glg erdbeerchen

liz99

26.11.2005 20:04 Uhr

hallo!
habe heute diese zimtsterne gebacken. der tip mit dem gefrierbeutel ist gut. was ich nicht so glücklich finde ist das ausrollen mit zucker. der teig wird ja bei jedem ausrollen süßer. habe die doppelte menge gemacht. beim letzten blech habe ich den teig ausgerollt und gleich mit dem eischee bestrichen. dann in
rauten geschnitten. ging viel schneller. bei uns gibt es ab jetzt immer zimtrauten (grins)

lg liz

bidiru

01.12.2005 18:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe die Zimtsterne am Sonntag gebacken und muss sagen, sie schmecken sehr lecker. Da ich nicht wusste, was ich mit den restlichen Mandeln (25 g) machen sollte, habe ich sie einfach mit unter den Teig gemischt.

Viele Grüße
bidiru

Estrellaks

03.12.2005 13:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wirklich einfach und lecker die Zimtsterne! Habe sie allerdings nicht in Zucker ausgerollt, sonst wären sie mir zu süß geworden, sondern einfach zwischen Frischhaltefolie, da klebt nix!

LG
estrella

supermelle

04.12.2005 03:17 Uhr

Hallo!!

muss sagen das Rezept gelingt auch einem Backanfänger wie mir.

LG supermelle

MSeyer

05.12.2005 15:03 Uhr

Hallo Alexandra,habe letzte Woche mit meiner Tochter gebacken.Die Zimtszerne sind ein Gedicht.Und das sage ich,obwohl ich ansonsten nicht so gerne Zimt mag.Ich denke,dass meine Tochter bis Weihnachten nochmal welche backen muss.:-)


Gruß MSeyer

viola77

06.12.2005 17:22 Uhr

Hallo
Wau die sind echt lecker.
Habe sie mittlerweile schon zweimal gemacht und es gelingt immer wieder.
Nur eins ist blöd, halten nie bis zum advent aus meine Töchter futtern sie gleich weg.

Vielen dank das sie dieses tolle Rezept veröffentlicht haben. MfG Viola

hollygennaro

15.12.2005 17:32 Uhr

Meine Zimtsterne sind Wurfsterne geworden *heul*
Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht haben könnte.
Es ist das 10. Rezept, dass ich diesen Advent aus dem CK ausprobiert habe, bisher sind alle ganz toll geworden, doch mit den Sternen hat es absolut nicht geklappt. Dabei habe ich mich ganz genau an das Rezept gehalten. Kommt da wirklich kein Mehl rein?
Ich denke dass das Backen auf unterster Schiene ihnen den Rest gegeben hat, dann sie waren an der Unterseite mehr als dunkel und steinhart.
Ich vermute aber dass es wirklich irgendwie an mir oder meinem Herd gelegen haben muss, denn die anderen scheinen ja tolle Ergebnisse zu haben *heul*

Alexandra

16.12.2005 09:33 Uhr

hallo Hollygennaro,
also das Backen auf der unteren Schiene soll die Sterne eigentlich davor schützen, steinhart zu werden..... hast Du sie nach dem Backen auch vom Blech gezogen? Du bist tatsächlich die Erste (von der ich weiß), die Probleme mit dem Rezept hat... Hast Du extra Unterhitze oder sowas zugeschaltet? Sorry, aber ich wüßte nicht, was da schief gelaufen ist. Naja - kannst die Sterne ja in den Tannenbaum als Deko hängen ;-)
Lieber Gruß
Lexi

snowflake

17.12.2005 21:12 Uhr

Bin bei Zimtsternen eigentlich ne riesen Sauerei gewohnt. Als ich als Kind mit meiner Mom Plätzchen gebacken hab waren deshalb auch nie Zimtsterne dabei, obwohl ich die Dinger über alles liebe. Jetzt bin ich ausgezogen und dachte "zu Weihnachten müssen Zimtsterne her" und hab mich mal getraut dein Rezept zu probieren:
Dank dem Tipp mit dem Gefrierbeutel sah die Küche danach noch bewohnbar aus. Und das Endergebnis war uuuuuuultra lecker.

Eine Frage hätte ich noch: Der Eischnee oben drauf wird bei mir immer bisschen uneben und wirft Bläschen. Gibt's da irgendnen Trick? Was hilft?

Alexandra

19.12.2005 09:21 Uhr

hallo schneeflocke...:-)
das problem mit dem eischnee habe ich auch - mal ist's perfekt - mal sieht's aus als wenn eine dreijährige die sterne bepinselt hat..
also, da wäre ich auch dankbar über jeden tipp!
liebe grüße - lexi

hollygennaro

05.01.2006 13:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Alexandra: Ich hab keine Unterhitze zugeschalten, sondern extra Umluft so wie es in dem Rezept angegeben war. Auch hab ich sie beim Backen ständig beobachtet und dann vom Blech genommen, aber es war leider nichts mehr zu machen. Vielleicht bin ich einfach noch nicht "reif" für Zimtsterne :-(
Vielleicht liegt es auch an meinem Backofen, denn ich habe auch noch ein anderes Rezept mit Umluft gemacht und da ist das erste Blech auch steinhart geworden, die folgenden 2 Bleche mit Ober- und Unterhitze wurden bestens.... Trotzdem wollte ich es nach der vielen Arbeit nicht nochmal probieren - vielleicht versuche ich es nächste Weihnachten nochmal :-)

Alexandra

06.01.2006 08:58 Uhr

hallöchen nochmal,
umluft... das würde ich generell beim backen vermeiden... ich habe die umluft - angabe aus dem original rezept, backe aber immer mit normaler ober/unterhitze bei 150 grad. ich glaube, umluft ist zum backen von keksen schlichtweg ungeeignet weil zu heiß.
also, lieber normale hitze wählen!
gruß - alexandra

piaaa

08.01.2006 17:55 Uhr

Habe dieses Rezept vor ein paar Wochen ausprobiert und die Zimtsterne waren der helle Wahnsinn!! Der Teig kam mir zwar anfangs sehr weich vor - keine Ahnung was ich fasch gemacht habe - habe dann einfach noch mehr geriebene Nüsse dazu getan und dann gings super! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Alles Liebe Pia

SonPan

16.12.2006 16:55 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert - sind sehr leker geworden! :D

Allerdings musste ich statt Mandeln und Haselnüssen gemahlene Haferflocken verwenden, weil mein Freund Allergiker ist... dafür aber ein paar Tropfen Mandelaroma reingegeben, ich finde sie sind lecker. ^^
Und ermutlich waren meine Eier etwas kleiner als die normalen, aber ich musste noch ein halbes Ei dazugeben, damit die Masse formbar wurde.

Aber eines ist schiefgegangen, nämlich die Sache mit dem Eischnee oben drauf, der is ganz durchsichtig geblieben und gar nicht so schön weiss geworden! Was habe ich da denn falsch gemacht? :S

Naja, damit es wenigstens etwas besser aussieht habe ich dann eben noch Zuckerguss draufgepinselt, ist zwar nicht wirklich authentisch, aber auch ganz lecker... ;)

rosenfee

17.12.2006 20:05 Uhr

Hallo Alexandra,

habe Dein Rezept letzte Woche ausprobiert - und muss sager, sehr einfach zu machen und super lecker! Mein LAG leckt sich die Finger danach, hoffe, dass bis Weihnachten noch ein paar übrig bleiben.

Vielen Dank dafür!

LG Rosenfee

Akasha10

20.12.2006 08:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das erste Mal Zimtsterne und echt lecker.... jamjam

Der Tip mit dem Gefrierbeutel ist sehr gut. Ich hatte den Teig schon vor 2 Tagen gemacht und den Tip nicht mehr im Kopf. Gut nur, dass ich auch selbst noch drauf gekommen bin. Der teig ist wirklich super-klebrig.... :-)

suluni

16.09.2007 14:10 Uhr

So, dann eröffne ich mal die 2007er Beiträge ^^

Habe die Sterne heute für einen "In-Weihnachtsgefühlen-schwelgen"-Abend mit Freunden gebacken, und sie sind auf Anhieb gelungen, sogar der Überzug sieht wie bei den "industriellen Brüdern" aus. *freu*
Der Tipp mit der Folie ist super. 5 Sterne!

Pawo-

01.10.2007 19:47 Uhr

Hallo erst mal,

sind grade dabei, Dein Rezept in unsere Weihnachtskollektion aufzunehmen, haben es also noch nicht probiert. (Feetback später)

Meine Tochter ist aber neugierig und will wissen, wo denn nun wirklich die überschüssigen Mandeln bleiben!
(die Differenz hätte ich selber gar nicht bemerkt)
Also oute Dich! Fehler in der Rezeptliste oder ihn der Rezeptbeschreibung?
Ich hätte sie wie bidiru einfach mit in den Teig gemischt, aber ich konnte mich nicht durchsetzen.

L.G. Pawo

Alexandra

04.10.2007 12:42 Uhr

Hallo Pawo,

im Zweifelsfalle: Im Magen Deiner Tochter? :-)

Da ich die Sterne nur einmal im Jahr backe und das Rezept doch schon \"etwas\" älter ist weiß ich leider nicht mehr, ob es nun ein Fehler im Text oder bei den Zutaten ist... mische sie einfach mit unter - kann nicht schaden ;-)

Vorweihnachtlicher Gruß
Lexi

charlotte2201

08.12.2007 12:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lexi, hallo Pawo,

ich rolle den Teig in den übrigen Mandeln aus, das ist dann nicht so süß wie im Zucker ausgerollt. Der Teig selbst kann aber auch mehr Mandeln vertragen.

Liebe Grüße,
Charlotte

ZauberhafteElfenfee

10.10.2007 16:57 Uhr

Hallo Alexandra,

habe diese wunderbaren Zimtsterne gebacken und sie auch meinen Kolleginnen mitgebracht. Alle waren total begeistert und wollten gleich das Rezept haben.

So genau hatte ich gar nicht im Rezept gelesen und einfach die gesamte Menge Mandeln untergeknetet. Das Ausrollen empfehle ich auch zwischen Gefrierbeuteln.

Das ist ein Super-Rezept!!!

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

Dewdrop

21.10.2007 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker aber etwas zu süß.
Habe den Teig zwischen zwei Stück Backpapier ausgerollt.

Liebe Grüße

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Idealist18

21.12.2012 17:42 Uhr

Also erstmal muss ich sagen das ich männlich bin und ausser Pizzateig aus dem Supermarkt mit Teig oder Backen noch nie was zu tun hatte ;)
Da aber Weihnachten ist wollte ich was backen und da ich Zimtsterne mag hab ich dein Rezept hier genommen.Es hat alles sehr gut funktioniert.Den Teig ausrollen kann mann perfekt wenn mann ein Papier Backpapier nimmt und den Teig (eventuel erst mal ne Handvoll) in die Mitte des Papiers legt.Dann das Papier umfalten so das der Teig in der Mitte ist,und dann rollen.Komigerweise bleibt er am Backpapier nicht kleben.
Das mit dem Zimt bestreuen fand ich nicht so praktikabel der fällt ja immer runter.Ich habs so gemacht das ich den Eisschnee aufgespachtelt habe mit dem Buttermesser,dann Zimt drauf,und dann nochmal mit dem Messer was verrühren.So hat mann die Perfekte Menge Zimt per Stern ;)

Ach und was noch wichtig ist,wenn sie frisch aus dem Backofen kommen schmecken sie noch nicht soo gut.Das kommt erst wenn mann sie ein,zwei Tage lang in eine Dose legt,dann schmilzen sie regelrecht im Mund.Werd ich auf jedenfall nochmal backen.

Nickeline81

13.11.2013 09:39 Uhr

Rezept hört sich gut an....aber was macht man mit den restlichen 25g mandeln? oder ist es vielleicht ein tippfehler in der rezeptbeschreibung...???

Alexandra

13.11.2013 10:48 Uhr

Hallo,

bitte schaue dir meinen Kommentar vom 7.10.2007 an... die Frage ist nicht ganz unbekannt.

Viele Grüße
Lexi

Nickeline81

13.11.2013 11:30 Uhr

Super, dankeschön!

Moorhexe89

30.11.2013 22:44 Uhr

Ich hab die Kekse gestern nachgebacken und es war wirklich super einfach!
Bin selber auch nicht der Backexperte und trotzdem sind die Kekse ne Wucht, sind im Ofen nicht "mutiert" und schmecken allen hier zuhause gut. Es roch noch Stundenlang nach gerösteten Nüssen im Haus, so kommt man ganz bestimmt in Adventsstimmung :)

Backzeit und Mengenangaben kamen ganz genau hin.

knuspermäuselchen

06.12.2013 11:11 Uhr

Die Plätzchen werden wirklich sehr weich, obwohl ich sie schon länger im Ofen gelassen habe. Mir sind sie ein bisschen zu weich. Aber lecker sind sie trotzdem.

Daprinz-s

06.12.2013 17:59 Uhr

Hallo! Mein erstes Mal wird es sein und hier in Spanien ist es etwas schwierig Haselnüsse (gemahlene) zu finden. Geht es auch mit Mandeln Mehl??
Ich weiss, dass es besser mit Haselnüssen schmeckt, aber will trotzdem backen!

Schene Adventszeit!

Regina151961

10.12.2013 16:01 Uhr

Hallo Alexandra,
gerade sind deine Zimtsterne aus dem Ofen gekommen und natürlich musste ich gleich kosten: Sie sind himmlich! Habe den Rat einer Freundin beherzigt und am Anfang mehr Eischnee abgenommen,da war der Teig nicht mehr ganz so klebrig und ließ sich gut ausstechen,der Tip mit der Folie zum Ausrollen war sehr gut.Habe einfach das Rezept verdoppelt,da alle Zimtsterne lieben..ca. 60 Stück habe ich rausbekommen.Die mache ich jetzt immer,super Rezept!

touloumpa

16.12.2013 09:22 Uhr

also ich hätte das rezept gerne probiert, aber die mengenangaben verunsichern mich sowie auch die kommentare, 100 g Haselnüsse und 125 g Mandeln aber im rezept werden nur 100 g Mandel verarbeitet entweder ich übersehe grad den rest oder ich wunder mich wie die bewertung zustande kam ??!! haben die bewerter die ganzen 225 gr nüsse verwertet oder halt nur die 100 g mandeln ??!!
ich wage mich erst ans rezept , wenn mir jemand sagen kann ob 100 oder 225 gramm
lg touloumpa

Waldhäuschen19

16.12.2013 16:09 Uhr

Wäre doch gut, wenn man gleich geröstete und gemahlene Nüsse kauft, oder? Dann hat man doch nicht so viel Arbeit!!

LG Waldhäuschen

Schnullimausk

22.12.2013 12:23 Uhr

Hab die Plätzchen vorgestern gebacken und bin schwer begeistert. Simpel und super lecker !!

Werner1954

30.12.2013 08:51 Uhr

Hallo,
habe die Zimtsterne ausprobiert - super gelungen - schnelles Rezept !

Mußte gleich noch 2 x nachbacken !

Danke für das Rezept,

Werner1954

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de