Zutaten

150 g Toastbrot, ca. 6 Scheiben
60 g Pecorino, Romano oder reifer Manchego
55 g Butter
1 Bund Pimpinelle, Minze und Kerbel
1/2 Bund Bärlauch oder Schnittknoblauch
225 g Feta-Käse
225 g Quark, 20 % Fett
175 g Kräuterfrischkäse
  Meersalz und Pfeffer
7 g Gelatinepulver
2 EL Zitronensaft
Eiweiß
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200 Grad bei Ober-/Unterhitze, 180 Grad bei Umluft vorheizen.

Eine Springform von 22 cm mit Backpapier auslegen.

Den Toast entrinden und fein zerbröseln. Es sollen ca. 110 g Brotkrümel sein. Den Pecorino fein reiben und die Butter zerlassen. Mit den Brotkrümeln mischen und pfeffern. Die Masse auf dem Springformboden verteilen, glatt streichen und ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, gut trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen und fein schneiden. Den Feta klein bröckeln und mit dem Quark sowie dem Frischkäse in einer Küchenmaschine pürieren. Die Kräuter darunter mischen und die Creme mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

In einem Topf die Gelatine mit 80 ml Wasser und dem Zitronensaft 5 Minuten quellen lassen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Gelatinemischung 2 Minuten kochen. 1 - 2 EL von der Fetacreme unter die Gelatine rühren (zum Temperaturausgleich) und diese Masse dann zügig unter die restliche Fetacreme rühren. Das Eiweiß unterheben und die Creme auf dem gebackenen Boden verstreichen.

Den Kuchen mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 6 Std., besser über Nacht, kalt stellen.

Zum Servieren mit gehackten Kräutern bestreuen.

Man kann auch kleine Törtchen in Muffinformen machen. Bei mir reichte die Menge gerade für 12 Förmchen.

Eine sehr schöne Vorspeise oder auch ein sommerliches Hauptgericht, wenn man dazu einen Wildkräutersalat serviert.