Crème caramel à l'orange

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

30 Würfel Zucker
Ei(er)
Eigelb
350 ml Milch, (3.5% Fett)
25 g Puderzucker
Vanilleschote(n)
Orange(n), unbehandelt
6 cl Grand Marnier
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zuckerwürfel in einen Topf geben, mit etwas Wasser besprühen und karamellisieren lassen und in 6 feuerfeste Förmchen geben.
Die Eier, Eigelb, Puderzucker schaumig aufschlagen. Von der Orange feine Zesten abschneiden und klein hacken.
Milch mit 4 cl Grand Marnier, den Zesten, dem ausgekratzten Vanillemark und der Vanilleschote einmal aufkochen lassen und wieder abkühlen, durch ein Sieb geben und mit der Eiermasse vermischen. Die Masse in die Förmchen gießen, ins heiße Wasserbad stellen, im Backofen bei 200° etwa 45 Min. fest werden lassen.

Die 3 Orangen schälen und filetieren, etwas Puderzucker in eine Pfanne geben und die Filets dazugeben und etwas Karamell annehmen lassen, mit 2 cl Grand Marnier ablöschen.

Die erkalteten Förmchen und stürzen, zu jeder Portion ein paar Orangenfilets geben.

Die Crème lässt sich gut einen Tag vorher zubereiten, dann braucht man vor dem Servieren nur kurz die Orangenfilets zu karamellisieren.

Dazu passt ein Muscat de Rivesaltes.

Kommentare anderer Nutzer


susa_

06.08.2005 11:14 Uhr

Das Ganze geht auch bestens mit Lavendelzucker zubereitet und ein paar karamellisierten Lavendelblüten in der Masse als

Lavendel crème caramel

dann den Grand Marnier weglassen (ggf. etwas Weißwein in die Masse geben) und statt der Orangen Nusshippen dazu reichen.
Kommentar hilfreich?

fragolina888

11.11.2008 17:32 Uhr

Salut susa,

deine recette hört sich verlockend an...wieviel g Zucker entsprechen denn wohl 30 Würfel? Mit dieser Angabe wäre mir sehr gedient!

Merci!
fragolina888
Kommentar hilfreich?

susa_

12.11.2008 11:27 Uhr

ca. 75 g
Kommentar hilfreich?

fragolina888

12.11.2008 22:24 Uhr

Danke! ich werde es ausprobieren und dann berichten!

LG fragolina888
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de