Feuerzangenbowle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Orange(n)
Zitrone(n)
2 Liter Wein, rot
Gewürznelke(n)
1 Stange/n Zimt
Zucker - Hut, Feuerzange
350 ml Rum, (mindestens 54%)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Orangen und Zitronen halbieren und sorgfältig auspressen.
Den Rotwein in einen Topf geben. Den Fruchtsaft durch ein Sieb dazugießen, erhitzen, aber nicht kochen.
Nelken und Zimt im Wein ziehen lassen. Dann den Wein in einen Punschtopf umgießen und auf einem Rechaud stellen.
Zuckerhut auf einer Feuerzange über den Topf legen. Rum in eine Kelle geben und vorsichtig anzünden. Brennend über den Zuckerhut gießen.
Restlichen Rum in die Kelle geben und vorsichtig über den brennenden Zuckerhut laufen lassen, bis er geschmolzen ist. Feuerzange entfernen, Bowle umrühren und heiß im Becher servieren

Kommentare anderer Nutzer


FrauMeier

24.03.2005 20:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker diese Bowle, ich mache sie auch so!

Nehme soviel Rum, daß der Zuckerhut gut durchtränkt ist, komme
mit weniger als 350 ml aus. Als Wein verwende ich nur trockene Sorten, da durch den Zucker noch genug Süße hinzu kommt.

LG Ulla
Kommentar hilfreich?

HeiKlaus

28.12.2005 12:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vor langer, langer Zeit hat mir mal jemand gesagt, dass in die Feuerzangenbowle immer eine Prise Cayennepfeffer hineingehört. Stimmt tatsächlich - aber bitte wirklich nur eine Messerspitze!!
Das war mein seit Jahrzehnten bewahrtes "Geheimnis"!!
Kommentar hilfreich?

DieSandra2

02.01.2006 18:44 Uhr

Die gute Feuerzangenbowle. Gibts jeden Winter mindestens einmal.

Wir nehmen aber immer Glühwein. Und die Früchte pressen wir nicht aus, wir schneiden die klein und geben die mit in den Wein.
Beim letzten mal haben wir die Zitronen weggelassen. War auch lecker.

LG
Sandra
Kommentar hilfreich?

kochchrissi

05.12.2010 23:57 Uhr

Da der Glühwein schon sehr süß ist, wird die Bowle mit dem zusätzlichen Zuckerhut aber wirklich pappsüß...Ich würde daher immer Rotwein nehmen.

LG Chrissi
Kommentar hilfreich?

charleen20

22.02.2008 15:15 Uhr

Ja, die schmeckt echt sehr lecker!
Aber ich gieße den Rum nicht in die Kelle, sondern ich giebe den gleich auf dem Zuckerhut,
und zünde den dann erst an!
Ist ein schöner anblick, wenn der Zucker langsam karamelisiert.
Kommentar hilfreich?

CherAndi

06.01.2015 20:22 Uhr

Hallo,
diese Bowle schmeckt nach mehr und ist ein optisches Highlight!
Wird es bestimmt noch öfter geben.

LG! Andi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de