Knüppelteig

auch Stockbrot genannt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
250 ml Milch
80 ml Öl
40 g Hefe
80 g Zucker
1 Prise Salz
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig wird um einen sauberen Stock gewickelt und übers Feuer gehalten, bis er schön braun ist. Nicht ins Feuer halten, sonst wird der Teig sofort schwarz und ungenießbar.
Am Stock servieren.

Kommentare anderer Nutzer


JIrousch

18.03.2005 13:36 Uhr

Den gibt es zum Lagerfeuer, allerdsings bei unseren Pfadfindern ohne Ei.

LG

Heike

babsibabsi

29.03.2005 13:47 Uhr

Mein Teig war so wabbelig den konnte man nicht über das Feuer halten?! Habe aber alles nach Anweisung gemacht??

solar55

18.01.2006 07:46 Uhr

wir haben das gemacht wie wir vor einer woche am playa ( strand ) uebrnachtet hatten.

tja, wohl irgendwo n fehler mit eingebaut, hate niemanden geschmeckt.

muss nicht alles klapper was man versucht.

ich probiers aber noch einmal.

liebe gruesse
solar55
aus dem fernen peru

Kyokocat

02.10.2006 11:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also mir ist der Teig auf anhieb gelungen. Es hat allen super geschmeckt. Hatte ihn allerdings noch zwei stunden stehen, er ist dann schoen aufgegangen. Danke fuer das gute Rezept.

Liebe Gruesse
Kyokocat

siggi33

30.03.2007 11:46 Uhr

Hallo

hatten gestern beim Lagerfeuer das Rezept probiert( Habe ihn aber 3 Std. noch gehen lassen), war SUPER und aus dem rest habe ich dann noch einen Stuten gebacken, bei 175° 45 min

Vielen Dank für das Rezept

LG Siggi

Mutzel74

23.06.2007 13:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, das ist unser Lieblingsrezept für Knüppelkuchen. Die Kinder in unserem Freundeskreis lieben es. Man kann auch noch Rosinen unterrühren, wenn man´s mag! Einmal habe ich es auch mit Vollkornmehl probiert, war auch lecker.
Vielen Dank für das Rezept.
Anke & Co.

blackbie

22.07.2007 10:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo. Also bei mir war der teig viel zu klebrig. Mußte noch jede menge mehl extra ranmachen das man ihn überhaupt zu einem glatten teig kneten konnte. Hab auch noch mehr zucker rangemacht weil er uns nicht süß genug war. Hab ihn dann auch erst noch 2-3 stunder gehen gelassen.
LG Blackbie

Schnuffs

08.08.2007 13:48 Uhr

also der Teig war wirklich sehr klebrig und man musste noch ca 200 g Mehl nachher hinzufügen, aber dann war der Teig sehr lecker, am besten mit einer kleinen Wurst wie einen HotDog essen :)

suzan30

03.05.2008 22:33 Uhr

hallo

nehme das rezept seit ca.2 jahren.der teig ist immer super gelungen und sehr lecker.kann ihn nur empfehlen.lg suzan

kir_aka

22.09.2009 10:13 Uhr

Sorry, dass ich das Rezept schlecht bewerten muss, ich habe seit Jahren keinen Knüppelteig mehr gemacht und mich deshalb ganz genau an das Rezept gehalten und es war eindeutig zuviel Hefe, der Teig war sauer und hatte einen bitteren Nachgeschmack.

Idnas

30.08.2013 11:06 Uhr

Hallo

Das lag nicht an der Hefe. Du hast den Teig übergehen lassen, dadurch wurde er sauer und hatte den bitteren Nachgeschmack. Er hatte bestimmt auch kleine Blasen gebildet oder? Ist mir auch mal so gegangen bei einem normalen Hefeteig. Am meisten passiert es im Sommer oder wenn es allgemein zu warm ist. Am besten wenn er aufgegangen ist und du brauchst ihn erst am Abend oder später, stelle ihn nochmal in den Kühlschrank.

morpheus2412

24.10.2009 09:52 Uhr

Teig war zu klebrig, ich musste noch mehl hinzugeben und noch länger gehen lassen. Dann war es aber ein sehr schmackhafter Teig. Danke

josilou05

14.09.2010 14:51 Uhr

Haben das rezept schon 2mal gemacht und es kam immer super an. habe nur etwas mahr mehl genommen da es zu klebrig war. hatten es allerdings auch noch ca. 2 stunden stehen.

glg josilou05

kami8573

17.06.2011 18:10 Uhr

Ich habe mich an das Rezept gehalten, bis auf das ich 1 Päckchen Trockenhefe verwendet habe. Der Teig war mir allerdings viel zu klebrig, sodaß ich es nächstes mal mit mehr Mehl versuchen werde. Geschmacklich super! Aus dem Rest habe ich am nächsten Tag kleine Brötchen gemacht.

lg kami

Frankyyy07

21.05.2013 11:34 Uhr

Hallo,

Ich habe diesen Teig Heute gamacht, habe ihn allerdings estwas fester geführt als in dem Rezept.
Ich habe mir aus dem Teig Brötchen geformt und die nach der Gare bei 200°C ca. 15min Gebacken.
Diese Brötchen zum Frühstück mit viel Butter und Käse sind ein echter Traum ;).

Grüße
Franky

Bashi28

20.07.2013 17:22 Uhr

Wir haben alles nach Anleitung gemacht und haben festgestellt, dass die Hälfte an Zucker gereicht hätte...Es hat trotzdem allen geschmeckt. Leider haben wir ihn sofort nach dem zubereiten in Alufolie gewickelt um ihn zum Lagerfeuer mit zu nehmen und er ist so stark aufgegangen das die Folie geplatzt ist :D Tolles Rezept, Vielen Dank

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de