Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Brot(e) (Knödelbrot)
20 g Butter
2 EL Petersilie, gehackt
Zwiebel(n), gehackt
7 EL Mehl
  Salz
Ei(er)
375 ml Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter zerlassen, zum Knödelbrot mengen, Petersilie dazu, mit Mehl und den anderen Zutaten gut vermengen. Ca. 10 Minuten anziehen lassen. Aus der Masse feste Knödel formen und 10-15 Minuten in kochendem Salzwasser oder in Suppe ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Petz1973

19.09.2007 20:58 Uhr

Mehl in einem Semmelködel??? Niemals!!!!
Kommentar hilfreich?

cashira

09.03.2008 12:36 Uhr

Bei mir hat es super geklappt, ging sehr schnell und alle fanden es lecker:-)

Warum soll man kein Mehl nehmen?

Gruß cashira
Kommentar hilfreich?

Friedel47

21.03.2008 14:43 Uhr

Was bitte ist denn ein Knödelbrot? und etwas Mehl für eine bessere Bindung, dagegen ist
nichts einzuwenden, werde diese Knödel mal ausprobieren, vielen Dank für das
Rezept
Kommentar hilfreich?

nikipfaffi

03.04.2008 07:04 Uhr

Knödelbrot sind klein gewürfelte Semmel (Brötchen). Die gibts fertig zu kaufen
Kommentar hilfreich?

morgana3

06.04.2008 16:32 Uhr

Hallo
Ich habe braten und gemüse dazugemacht und ( nach dem Foto machen noch Sosse drüber gegeben ) waren sehr lecker und mache ich bald wieder bild folgt

lg morgana3
Kommentar hilfreich?

Petz1973

14.12.2009 13:02 Uhr

Ein gut gemachter Knödel braucht kein Mehl, der "hält" auch so.
Kommentar hilfreich?

pabst

26.01.2010 12:02 Uhr

Also Mehl mache ich auch nicht ran.Sie schmecken aber Super.Ich habe dazu Pilzrahm gemacht,alle waren total begeistert
Kommentar hilfreich?

VoltaM

29.04.2011 16:10 Uhr

Hallo,

ich nehme auch nie Mehl...

Wer aber trotzdem Angst hat, das die Knödel zerfallen, hat noch Alternativen:

1. Zur Masse noch ein Ei beifügen - die Knödel werden dadurch aber etwas fester

2. Serviettenschnitten machen
Die Masse auf ein weißes Geschirrtuch oder ähnliches geben, eine feste Rolle formen, und an den beiden Enden mit Nähgarn abbinden. Das ganze normal kochen. Nachher in 1-1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden...fertig

gruß Robert
Kommentar hilfreich?

hausfraua1

22.11.2015 18:47 Uhr

Hallo,
die Knödel haben meiner Familie besser geschmeckt, als die mit viel Mehl.
Habe gefriergetrocknete Zwiebeln verwendet, weil es schnell gehen sollte und mit Schwammerlsuppe serviert. Meine Familie vergibt vier Sterne.
Gruß Hausfraua1
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de