Graupensuppe

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Speck, geräuchert
Zwiebel(n)
Möhre(n)
Kartoffel(n)
1 Stange/n Lauch
1 Wurzel/n Petersilie
Navet oder kleiner Kohlrabi
500 g Wirsing
3 EL Pflanzenöl
125 g Graupen (Perlgraupen)
500 ml Fleischbrühe
5 Körner Piment
Lorbeerblätter
1 Bund Petersilie
10 cm Meerrettich - Wurzel, frisch
  Salz und Pfeffer
 evtl. Mett - Würste
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse waschen, putzen, schälen und in 1-cm-große Würfel oder Scheiben schneiden. Im Suppentopf das Öl erhitzen. Die Speckwürfel darin anbraten. Die Wurzelgemüse und die Graupen dazugeben, unter Rühren kurz anschwitzen. Die übrigen Gemüse und die Kartoffeln dazugeben, die Brühe angießen. Die Pimentkörner und die Lorbeerblätter unter den Eintopf mischen. Wer möchte, kann dann noch Mettwürste obenauf legen. Dann zugedeckt 40 bis 50 Minuten köcheln lassen.
Petersilie waschen, die Blättchen hacken. Den Meerrettich schälen und fein reiben. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem geriebenen Meerrettich bestreuen und mit gehackter Petersilie garniert servieren.

Kommentare anderer Nutzer


troy70

08.02.2006 15:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Mischung deiner Suppe hat mir sehr gut gefallen. Graupen, Wirsing und viel Gemüse. Ich habe dann nur noch Kassler, statt dem Schinkenspeck dazu gemacht.
Da es uns etwas zu wenig Flüssigkeit war, habe ich noch einen Liter Brühe dazu gemacht. Die Graupen saugen ja doch recht viel auf, gerade wenn man sie nochmal aufwärmt. Einfach lecker - gerade im Winter!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de