Flan

spanischer Karamelpudding
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Liter Milch
Ei(er)
2 EL Vanillezucker
1 TL Vanille (Schote), gemahlen
3 EL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Milch mit gemahlener Vanille aufkochen. Den Zucker in der Flanform mit ganz wenig Wasser karamellisieren lassen. währenddessen den Vanillezucker mit den Eiern mit dem Rührgerät verschlagen. Die heiße Milch unterrühren. Den Schaum mit einem Löffel abnehmen. Die Flanform mit dem karamellisierten Zucker so drehen, dass Wände und Boden bedeckt sind. Die Eiermilch einfüllen. Im Wasserbad im Schnellkochtopf 3 Min. beim 2.Ring kochen oder im Wasserbad im Ofen bei 200 Grad 30 Min. garen. Erkalten lassen. Zum Servieren stürzen.

Kommentare anderer Nutzer


jomont55

03.08.2002 19:33 Uhr

iCH MACHE DEN fLAN ETWAS ANDERS.

1 TASSE MILCH 4 EIER UND 1 TASSE ZUCKER - VAINILLEAROMA DAZU GEBEN UND RÜHREN:

KARAMEL VORBEREITEN: 1 tasse zucker ohne wasser

Mit dem Karamel werd die inneren Wände der Form gedeckt. Wenn kalt wiird, gibt man die gerührte Flüssigkeit (lich, Zucker, Eier, Vainille hinzu).

Dann 45m in Wassebad (ich benutze hier eine Dr. Oetker PUddingform)
Kommentar hilfreich?

raquel-aus-madrid

21.08.2007 18:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Überraschenderweise hat es mit d. Schnellkochtopf bestens geklappt! Zeit gespart. Super-Tipp!
Danke und LG
Raquel
Kommentar hilfreich?

skyr

12.09.2010 22:43 Uhr

Lecker.

Hab allerdings fertige Karamellsauce genommen.
Kommentar hilfreich?

TangueraVeronika

06.02.2013 11:19 Uhr

oh wow, schnellkochtopf. Das ist die Lösung - denn im Ofen ist mir das Ganze zuviel Aufwand...
Kommentar hilfreich?

ria558

20.09.2013 04:29 Uhr

Hola Ela,
Ich habe heute deinen Flan ausprobiert und bin total überrascht und vom Ergebnis völlig begeistert!

Ich hatte das Rezept ausgewählt, weil weniger Eier, weniger Zucker, keine Sahne und/oder Dosenmilch notwendig sind. Somit ist dieses Rezept ein SUPER SCHLANKER und dennoch sehr leckerer Flan, der auch noch sehr schnell – im Dampfducktopf – herzustellen ist.

Bin am Anfang zwar etwas skepisch an die Sache ran gegangen, weil die meisten Rezepte auf die Menge von ½ l Milch 5-6 Eier verwenden. Das Ergebis ist aber super. Der Geschmack ist sogar besser, da die Eier nicht so stark dominieren, was zu ein sehr harmonisches Geschmacksergebnis führt.

Ich habe schon einige Flans probiert, dieses Rezept ist das Beste, was ich bisher finden konnte!

Habe nur die Hälfte des Rezeptes gemacht, die Masse auf zwei Schüsseln verteilt und im Dampfducktopf über einander gestellt. Da hat die Zeit von 3 Min. bei Ring 2 nicht ausgereicht. Ich hatte das Gespann 10 Min. bei Ring 2 im Topf, dann war es gut!

Ich fürchte, ich werde dieses Rezept noch sehr, sehr oft zubereiten müssen :-)

Danke für dieses tolle und schnelle Rezept

PS.: Volle 5 Sterne für dich und deinen SUPERFLAN.
Wo find ich denn den Knopf für 10 Sterne?
Kommentar hilfreich?

SophieJagow

29.10.2013 21:45 Uhr

Hallo,

ein super Rezept für alle, die keinen starken Eier-Geschmack im Flan mögen - so wie mich.

Ich war anfangs auch etwas skeptisch, ob 3 Eier auf die Menge Milch ausreichen, aber kein Problem.

Ich hatte vorher ein anderes Flan-Rezept ausprobiert, da wurde der Flan so komisch "griselig", als wenn mit den Eiern eben doch irgendwas schief gegangen wäre. Bei diesem Flan war die Konsistenz perfekt. Und verhältnismäßig Figur-freundlich ist er auch noch, da auf Sahne o.ä. verzichtet wird. Super. Ich bin sehr zufrieden, diesen Flan werde ich öfter machen.

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

cook4me911

01.11.2013 14:21 Uhr

Die Zusammensetzung ist genau wie von meiner Oma, allerdings hat die immer gleich mit 3l Milch gemacht , war trotzdem ratzfatz weg =) Sie hat's auch im Ofen gemacht, deshalb Frage: deckst du die Schüssel im Dampfkochkopf ab?
Danke und Gruß
Kommentar hilfreich?

DoveLove

13.10.2015 13:40 Uhr

Hallo :-)
Ich habe mir mal erlaubt, dein Rezept als Schritt-für-Schritt Anleitung umzuschreiben ;-)

Eine kleine Anmerkung von mir: Ich benutze immer selbst gemachten Karamellsirup. Dafür einfach 200g Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und anschließend mit Wasser angießen. Gestocktes Karamell im Wasser auflösen und zu einem Sirup einkochen.
Ist auch mehrere Wochen haltbar und schmeckt herrlich im Kaffee ^^
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de