Einfache Kartoffelsuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
1 Bund Suppengemüse
1 Liter Brühe
  Salz und Pfeffer
Würste (Kochwürste)
Würstchen
100 g süße Sahne
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Suppengemüse putzen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alles mit der Brühe in einen Topf geben und ca. 30 Minuten kochen. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit die in kleine Stücke geschnittenen Würste und die Sahne dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 2:11 Minuten, Aufrufe: 19.571

Kommentare anderer Nutzer


demelzea

16.03.2005 19:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So ähnlich koche ich meine Suppe auch. Bevor ich jedoch die Würstchen hinzugebe, püriere ich gut die Hälfte der Suppe. Das wird dann so richtig cremig. Bevor es wieder richtig warm wird, könnte ich das glatt nochmal kochen...
Kommentar hilfreich?

salamibrot

08.11.2005 14:00 Uhr

Hallo Telsche !
Ich habe vorhin nach Deinem Rezept die Kartoffelsuppe gekocht .Sie hat uns allen sehr gut geschmeckt .Ich habe auch gut die Hälfte püriert .Danke für das tolle , einfache und leckere Rezept.
Lg Salami
Kommentar hilfreich?

Kieler-Sprotte

03.01.2006 19:50 Uhr

Hallo,

ich hatte vorhin Hunger auf Kartoffelsuppe und beim Stöbern fiel mir dein Rezept in die Hände. Und das war mein Glück. Die Suppe ist superschnell und superlecker. Ich habe noch ein paar Hackbällchem mit hineingetan.
Vielen Dank für das einfache aber sehr leckere Rezept!!

Liebe Grüße,
Katja
Kommentar hilfreich?

naginie

11.03.2006 16:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

hatte heute appetit auf Kartoffelsuppe und da fand ich dieses Rezept. Sehr lecker.

Habe allerdings zu Beginn noch Zwiebeln und Speck angebraten und dann erst das Gemüse und die Brühe dazu getan. Püriert habe ich auch.

War sehr sehr lecker. Und ging super schnell und einfach.

Viele liebe Grüße.
Jana
Kommentar hilfreich?

gina6

22.03.2006 15:50 Uhr

Hallo,


habe das Rezept ausprobiert, super lecker, und ich habe NICHT püriert, und mich genau an
das Rezept gehalten, war klasse!

Wirds jetzt öfters geben.

achso, ist auch super zum vorkochen, ich hab gleich mehr gemacht und eingefroren!

Schmeckt sehr gut!

Liebe Grüße Gina
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kitty08

31.12.2015 15:56 Uhr

Ein super Rezept, hab's schon öfter gemacht. Ich püriere auch gut die Hälfte. Schmeckt klasse.
Kommentar hilfreich?

kitty08

31.12.2015 16:00 Uhr

Ach ich mach statt Suppengrün Karotten, Pastinaken, Lauch und Sellerie rein.
Kommentar hilfreich?

Nirajah

03.01.2016 10:51 Uhr

das ist mein hauptrezept für Kartoffelsuppe ;)
super lecker. selbst mein freund der theoretisch nicht für Suppen zu begeistern ist liebt sie ♡
vielen Dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

brigi123

19.01.2016 07:47 Uhr

Hallo,
ich wollte auch wegen der Brühe nachfragen. Nehmt ihr Gemüsebrühe oder Fleischbrühe? Ich tendiere zu Gemüsebrühe, bin mir aber nicht ganz sicher :-)
Kommentar hilfreich?

motte1168

19.01.2016 22:06 Uhr

Du kannst sowohl Gemüsebrühe oder auch Fleischbrühe nehmen. Je nachdem was dir am liebsten ist.
Kommentar hilfreich?

Icebox70

20.01.2016 10:15 Uhr

Bisher hielt ich das Kochen von Kartoffelsuppe/Eintopf irgendwie für Hexerei und kompliziert. Und dabei esse ich sie doch so gerne - mit Würstchen :-)

Dank deinem Rezept ist es jetzt keine Hexerei mehr. Sehr genial, einfach und es schmeckte genaus so, wie es schmecken sollte! Da ich die Suppe auch so gerne cremig mag, hab ich dann auch, mutig wie ich bin, einen Teil püriert. Mich ansonsten aber genau an das Rezept gehalten :-) Sollte für 2 Personen eigentlich zwei Tage reichen...aber naja.... es war halt so lecker B-)

Ein richtiger Seelenwärmer für diese kalten Tage.

Danke für das tolle Rezept!

LG
Ice
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de