Zutaten

500 g Beeren, rote, gemischte, z. B. Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren
250 g Erdbeeren
1 TL Vanillepaste
1 Schuss Balsamico
Vanilleschote(n)
340 g Rahm (Clotted Cream), ersatzweise 250 g Crème double
250 g Joghurt, griechischer, 5 % Fett
2 EL Haselnüsse
1 TL Zucker, braun, ersatzweise weiß
50 g Schokolade, dunkel, 70 %
3 EL Puderzucker
4 große Baiser vom Konditor
  Minze oder Basilikum zum Dekorieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die 250 g Erdbeeren waschen und klein schneiden. Anschließend mit 2 EL Puderzucker ca. 20 Minuten marinieren.

Währenddessen die gemischten Beeren waschen und ggf. klein schneiden. In einer Schüssel einen guten Schuss Bal­sa­mi­co­es­sig, die Vanillepaste und den braunen Zucker gut verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist und die Beeren dann darin marinieren.

Anschließend die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und in einer mittelgroßen Schüssel mit der Clotted Cream und 1 EL Puderzucker verrühren. Nun den Joghurt unterrühren.

Die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten, abkühlen lassen und möglichst viel der Haut entfernen. Anschließend klein hacken.
Tipp: Es gibt tatsächlich schon enthäutete Haselnüsse zu kaufen, die zwar teurer sind, aber der Geschmack lohnt sich. Beim Rösten aber aufpassen, dass die Nüsse nicht verbrennen.

Nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Die 250 g Erdbeeren mit einem Zauberstab pürieren.

Die Baiser in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz oder einer Pfanne etwas klein schlagen.

1. Möglichkeit zum Anrichten:

Man schichtet in geeigneten gläsernen Gefäßen (egal, ob 4 kleinere oder 1 große Glasschüssel) zunächst einen Teil des Baisers, dann kommt ein Teil der marinierten Früchte darauf und dann ein Teil der Creme. Sollte man 4 Portionen vorbereiten, dann muss man die Anteile gleichmäßig verteilen.
Nun werden ein paar gehackte Nüsse darüber verteilt, sowie 1 - 2 EL Erdbeerpüree und dann werden mit einem Teelöffel ein paar Spritzer flüssige Schokolade darüber gegeben.
Diese Schichtweise wiederholt man noch einmal.

Mit ein paar Blättchen Minze oder Basilikum garnieren. Fertig.

Man kann den Nachtisch vorbereiten und in den Kühlschrank stellen, dort sollte er aber nicht mehr als 1 Stunde stehen. Idealerweise richtet man das Dessert kurz vor dem Servieren an.

2. Möglichkeit:

Man nimmt eine runde Tortenplatte und bröselt die Hälfte des Baisers darauf. Dann folgen schichtweise darauf die Hälfte der Beeren, dann die Hälfte der Creme. Nun mit den Nüssen bestreuen, einen Teil des Erdbeerpürees darüber träufeln, anschließend die Hälfte der flüssigen Schokolade mit einem Esslöffel in Streifen darüber verteilen. Dies wiederholen, die restlichen Nüsse und die restliche Schokolade darüber verteilen und dann den Gästen in der Mitte des Tisches mit je einem Esslöffel sofort servieren.

Sensationelles Dessert, von dem niemand genug kriegt.

Tipp: Versucht die Clotted Cream zu bekommen. Das macht den Geschmack einfach genial.

Für die kalorienärmere Variante kann man Crème fraîche und 3,5-prozentigen Joghurt verwenden. Möglichst aber nicht noch mehr auf Fett verzichten, wie z. B. mit Schmand, saurer Sahne oder Magerjoghurt zu ersetzen, denn dann wird das Dessert langweilig und wässrig. Das ist dann auch kein Eton Mess mehr.