Orangen - Butterplätzchen

(Mürbeteig)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

120 g Puderzucker
250 g Butter
375 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Orange(n) - Schale
2 EL Orangensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Puderzucker, Butter, Gewürze und Orangensaft miteinander glattarbeiten. Das Mehl kurz unterkneten, den Teig im Kühlschrank kühlen.

Teig nochmals kurz durchkneten und je nach gewünschter Plätzchendicke ausrollen. Mit verschiedenen Motiven (z.B. Osterausstechern etc., je nach Jahreszeit) Plätzchen ausstechen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° C ca. 8-10 Minuten goldgelb backen.

Auskühlen lassen und dann mit einer Glasur bestreichen (z.B. Puderzucker und Orangensaft). Nach Belieben verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


Kalahari

14.03.2005 12:04 Uhr

Hallo,
muß denn da kein Backpulver rein?
Gruss
Kalahari
Kommentar hilfreich?

Frechdachs_38

14.03.2005 20:29 Uhr

Hallo Kalahari,

nein, in diesem Rezept ist kein Backpulver enthalten. Es gelingt trotzdem hervorragend!
Knabbere grad wieder ganz genüsslich nebenher ein paar Plätzchen ;-)

LG
Frechdachs
Kommentar hilfreich?

Sonnenblümchen22

11.10.2005 18:38 Uhr

hhhhmmm, das Rezept ist in unsere Liste aufgenommen. Die Plätzchen sind super lecker und sehr einfach und ohne großen Aufwand zu machen. Kann ich nur weiter empfehlen.
Kommentar hilfreich?

Neonie

01.12.2005 07:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi,
habe die Plätzchen gestern auch gebacken.
Sie schmecken super klasse. Die Glasur habe ich jedoch weggelassen.
Könnte mir das ganze mit Zitrone auch super vorstellen.
Der Teig war jedoch etwas klebrig. Ich habe deshalb den Teig einfach zwischen Fristhhaltefolie ausgerollt. Dann ging es wieder ganz einfach.
Danke für das Rezept Frechdachs. Die werde ich noch öfter backen.

Gruß Neonie
Kommentar hilfreich?

gevoreny

04.06.2006 17:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe die Kekse heute ausprobiert. Sind sehr lecker geworden. Allerdings war der Teig auch bei mir etwas klebrig. Ich habe ihn immer portionsweise verarbeitet und den Rest gekühlt. Das ging ganz gut.

Danke für das Rezept!

LG
gevoreny
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


spimky

23.01.2014 22:07 Uhr

Sehr fein im Geschmack!
Und schön mürbe!
Hab auch eine komplette Orange abgerieben und frisch gepressten Saft genommen.
Dann habe ich immer zwei Plätzchen zusammen geklebt mit Vollmilch Kuvertüre und diese angerührt mit Orangenlikör.
Boah, total geniale Kombi!
5 Sterne!
Kommentar hilfreich?

tinamar73

13.05.2014 17:47 Uhr

Endlich mal ein Keksteig, der nicht so furchtbar süß ist! Habe die Plätzchen nicht ausgestochen, sondern kleine Kugeln geformt und diese plattgedrückt - das passt ganzjahreszeitlich! :-) Habe sie so unverziert gelassen...schlicht in der Optik, aber sehr lecker! Foto ist unterwegs!
Kommentar hilfreich?

Muecke68

16.11.2015 14:42 Uhr

Sehr lecker.
Das Orangen Aroma trifft genau meinen Geschmack.
Und zum Stempeln sind sie auch geeignet :)
Foto ist unterwegs.
Kommentar hilfreich?

dickealtefrau

06.12.2015 23:42 Uhr

Diese Plätzchen eignen sich hervorragend für meine Adventszeitbäckerei. Also werden sie jetzt immer hier gebacken.
Kommentar hilfreich?

Sortilla

13.12.2015 08:31 Uhr

Super lecker und einfach. Dadurch, dass das Rezept ohne Ei ist, sind die Kekse auch gut zum Backen mit Kindern, da kann dann gefahrlos vom Teig genascht werden *g*
Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de