Omas Zitronenkuchen

vom Backblech, aber auch aus der Kastenfotm
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Margarine oder Butter
300 g Zucker
300 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
Zitrone(n), unbehandelt, Saft und abgeriebene Schale
1 Pck. Backpulver
Ei(er)
  Puderzucker
  Fett für das Backblech
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter und Zucker schaumig rühren, dann die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Zitronenschale, Puddingpulver und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder einfetten und den Teig darauf verteilen. Bei Ober/Unterhitze 180-190°C 20-25 Minuten backen.
Aus dem Zitronensaft und Puderzucker einen Zuckerguss herstellen und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


bausti

17.03.2005 09:21 Uhr

Das ist ein sehr guter und vor allem schneller Kuchen. Vor allem wenn sich grad Besuch angesagt hatte, so wie bei mir gestern.
Danke Anne
Kommentar hilfreich?

fülin41

12.05.2005 07:37 Uhr

Hallo,

tolles und leicht nachzubackendes Rezept.

Hab sogar ich hin gekriegt *gg*

LG Elke
Kommentar hilfreich?

ratz-rübe

07.07.2005 21:24 Uhr

schneller ,einfacher Kuchen , aber sehr sehr lecker


LG Ratz-Rübe
Kommentar hilfreich?

alisa1712

03.08.2005 22:01 Uhr

meine Kinder lieben es mir bei diesem Kuchen zu helfen. Gelingt auch in den USA immer wieder.
Kommentar hilfreich?

jacki24

09.09.2005 09:41 Uhr

Hi,

toller Kuchen, jedoch war es soviel Teig, daß ich 2 Formen brauchte (Kastenform und Rührkuchenform) und meine Backzeit betrug 40 min.

Aber ansonsten wirklich sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


motte1168

22.07.2007 11:54 Uhr

Moin!

Am besten wird der Kuchen wirklich wenn er auf dem Blech gebacken wird. Das zeigt die eigene Erfahrung und auch die Kommentare hier sind eigentlich eindeutig!

Gruß von Telsche
Kommentar hilfreich?

wuseltina

07.01.2008 19:05 Uhr

Das ist mein absoluter Lieblingskuchen aus der Kindheit! Meine Tante hat ihn immer gebacken, allerdings mit je 250 g Zutaten und 4 Eiern und ohne Puddingpulver. Dafür kam der Zitronensaft noch mit in den Teig, ich misch inzwischen immer noch ein Päckchen Zitronen-Zucker mit hinein. Ach und ich schlage das Eiweiß vorher steif und hebe es locker unter - schmeckt einfach nur traumhaft und das Blech ist schnell leergefuttert. Einfach super und ein Stück Kindheit *schwärm*!
LG - Tina
Kommentar hilfreich?

141273

10.02.2008 21:10 Uhr

Sehr lecker !!!!! Sehr locker !!!!!

Bei Mehl, Zucker und Butter nahm ich aber nur 250 g und bei den Eiern 4 Stück (M). Zusätzlich noch ein paar kleine Spritzer Zitronensaft und eine Packg. Citro-back.

danke für das gelungene Kuchenrezept
Kommentar hilfreich?

Sweet_Mama25

05.04.2010 18:30 Uhr

Hallo, habe den Kuchen vor zwei Tagen gemacht-ohne Glasur weil die nicht jeder mag. Schmeckt auch mit Orange-back (auch wenn es dann kein Zitronenkuchen ist :))) Wird aber auch im Original noch ausprobiert und was ich noch gut finde, er schmeckt am nächsten Tag zumindest uns noch besser und auf am 3. Tag ist er noch nicht trocken. Kann man also länger aufbewahren. Danke für´s Rezept, Sigrid
Kommentar hilfreich?

Püppi58

24.01.2011 09:36 Uhr

Hallo,

der Kuchen ist sehr lecker, muss ihn immer für meinen Enkel backen. Die Hälfte des Kuchens friere ich dann als Vorrat ein.
Allerdings nehme ich u.a. nur 250 g Mehl und 250 g Butter, 4 Eier und 2 TL Backpulver. Alles in einer Kastenform gebacken und dann entsprechend länger.


Bilder folgen
LG Püppi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de