Zutaten

200 g Kichererbsen
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Koriander
1 TL Kreuzkümmelpulver
1/4 TL Backpulver
2 EL Mehl
100 ml Wasser
500 ml Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen. Dann in den Mixer geben.

Die Zwiebel schälen und sehr feinwürfeln, den Knoblauch ebenfalls schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.

Die Kräuter abspülen, trockenschütteln und feinhacken. Zwiebel, Kräuter und Knoblauch kleinhacken. Gemeinsam mit dem Backpulver, Mehl und 50 - 100 ml Wasser zu der Kichererbsenmasse geben, noch einmal kurz pürieren, bedecken und dann für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Kleiner Tipp: Wenn der Teig dann sehr weich ist, eventuell noch etwas Mehl unterrühren, denn der Teig sollte gut formbar sein.

500 ml Öl in einem Topf auf 180°C erhitzen. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn man einen Holzstiel in die Flüssigkeit hält und daran kleine Bläschen aufsteigen.

Aus der Falafelmasse mit den Händen oder einem Eiskugelportionierer Bällchen formen, dabei die Hände oder den Portionierer ab und zu in kaltes Wasser tauchen. Immer nur 2 bis 3 Falafel auf einmal ca. 3 Minuten frittieren, damit sie nicht aneinanderkleben.

Die Falafel beim Herausholen abtropfen lassen und auf einem Teller mit ausgelegtem Küchenpapier ablegen.
Vegane Falafel
Von: Hannah Kocht Einfach, Länge: 2:09 Minuten, Aufrufe: 4.703