Zutaten

500 g Mie-Nudeln
500 ml Gemüsebrühe
Paprika
Möhre(n), je nach Größe
5 cm Ingwer
1 Glas Sojasprossen, Mungo- oder Bambussprossen
Ei(er), je nach Größe
  Sojasauce
2 Msp. Fünf-Gewürz-Pulver
2 EL Gewürzmischung (rotes Asia-Gewürz von Fuchs)
1 Schuss Sake, falls vorhanden
  Sojaöl oder Erdnussöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprika waschen, die Möhren und den Ingwer schälen und alles in feine Streifen schneiden.

Anschließend die Brühe anrühren und zusammen mit den Mie-Nudeln in einer großen (!), beschichteten Pfanne bei großer Hitze kochen.

In der Zwischenzeit etwas Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen, die Eier mit einem Schuss Sojasoße und dem Fünf-Gewürz-Pulver verquirlen und anschließend auf mittlerer Hitze zu einem dünnen Pfannkuchen braten. (Aufpassen, dass genug Öl in der Pfanne ist, mir ist der Fladen unten angebacken.) Wenn der Pfannkuchen von allen Seiten gleichmäßig braun ist, ihn aus der Pfanne herausnehmen und ebenfalls in Streifen schneiden oder mit dem Pfannenwender zerrupfen.

In dieser Zeit sollte sämtliche Brühe verdampft oder von den Nudeln aufgesogen worden sein. Eine gute Portion Öl hinzugeben und die Nudeln einige Minuten von allen Seiten braten. Die Hitze auf die Hälfte reduzieren, das Gemüse, sowie das Ei hinzugeben, das Asia-Gewürz darüberstreuen und kräftig durchrühren. Alles unter gelegentlichem Umrühren etwa 5 Min. ziehen lassen, bevor ein bis zwei Schluck Sojasoße und falls vorhanden, ebenso viel Sake hinzugegeben werden. Dann noch mal einige Minuten ziehen lassen und hin und wieder umrühren.

Das Rezept kann nach Belieben abgewandelt und ergänzt werden. Ich hätte z.B. gerne noch ein paar asiatische Pilze und Zuckerschoten hinzugefügt und könnte mir auch vorstellen, dass Hähnchenstreifen darin schmecken, wenn man keinen Wert darauf legt vegetarisch zu essen.
Auf der anderen Seite gibt es Mie-Nudeln auch ohne Ei, so kann man das Gericht auch komplett vegan zubereiten.