Currycremesuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

20 g Butter
30 g Schalotte(n), gewürfelt
30 g Lauch, gewürfelt
15 g Currypulver, mild
1/2  Apfel, gewürfelt
1/2  Banane(n), gewürfelt
500 ml Hühnerbrühe
500 ml Sahne
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter aufschäumen, Lauch- und Schalottenwürfel andünsten. Mit Curry bestäuben, die gewürfelten Früchte dazugeben. Kurz dünsten, mit der Hühnerbrühe ablöschen und die Sahne dazugeben. 10 – 15 Minuten sanft köcheln lassen, mit dem Pürierstab gut durchmixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Suppe zu dick geworden sein, mit etwas Hühnerbrühe verdünnen.

Kommentare anderer Nutzer


JIrousch

03.03.2005 09:22 Uhr

Die muß ich ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

fine

03.03.2005 09:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die schmeckt sehr fein als Vorsuppe - ich gebe dazu gern in Limettenöl marinierte Scampi auf einem Zitronengrasspieß.

Etwas Chili schadet der Suppe nicht!

Gruß,
fine
Kommentar hilfreich?

bausti

03.03.2005 14:53 Uhr

Das schmeckt sehr gut. Wir hatten es heute mittag.
Gruss Anne
Kommentar hilfreich?

Emely

04.03.2005 11:39 Uhr

Hallo Pewe!

Die Suppe hört sich super an! Ich liebe Curry.
Werde das Rezept am nächsten "Mädelsabend" ausprobieren und vielleicht tatsächlich Scampi dazu machen, wie fine vorgeschlagen hat.

Lieben Gruß,
Anne
Kommentar hilfreich?

Pewe

06.03.2005 17:42 Uhr

Hallo Emely,

Scampis schmecken sehr gut dazu, lecker ist auch Huhn dazu.
Beim Originalrezept gehörte eine kleine Gemüsefrühlingsrolle dazu,auch sehr lecker.
Man hat halt viele Variationsmöglichkeiten

Gruß
pewe
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schmitzebilla

20.12.2007 15:28 Uhr

Hallo Pewe,

nun habe ich es endlich geschafft und Deine wunderbare Suppe einmal zubereitet. Ich hatte als Abwandlung zusätzlich noch eine Mango beigefügt. Die Mengenangaben für's Obst habe ich auch großzügig nach "oben" aufgerundet. Als Beilage gab es einen Zitronengras-Garnelen-Spieß der auch sehr gut dazu passte.

Die gleiche Suppe - nur in einer kleineren Ausführung - wird es in meinem Weihnachtsmenü in einer Suppentrilogie geben. Dann werde ich einen kleinen Saté-Spieß mit servieren.

Vielen Dank für das wirklich komplikationslose und in der Zubereitung einfache Rezept das sehr sehr gut bei den Gästen ankam.

Ach ja - fotografieren wollte ich auch! Hatte die Kamera schon in die Küche mitgenommen und sie nach dem kompletten Essen auch an der gleichen Stelle wiedergefunden *schmunzel*

lg biggi
Kommentar hilfreich?

claudio07

16.03.2008 13:39 Uhr

Hmmmh, es hat uns echt prima geschmeckt !
Danke für das Rezept
LG von claudio
Kommentar hilfreich?

Doctor_BOB

29.11.2010 20:22 Uhr

Hi,

dank Dir ganz herzlich für das wirklich tolle Rezept, hat uns vorzüglich geschmeckt!

Habe zusätzlich noch mit etwas Chili abgeschmeckt, ausgezeichnet!

LG und 5 Sternchen
Doc
Kommentar hilfreich?

chinookk

27.06.2012 20:34 Uhr

Mmmmmmhhhh, super leckere Suppe! Statt Sahne hab ich Kokosmilch und statt Huehnersuppe habe ich Gemuesebruehe genommen. Ebenfalls eine ganze Banane und einen ganzen Apfel.
Danke fuer das tolle Rezept- fuenf Sterne aus Canada :-)
Kommentar hilfreich?

Serrah84

05.09.2012 20:12 Uhr

Bei uns kam das Rezept auch super gut an! Ich nehme mittlerweile jedoch auch einen ganzen Apfel und eine ganze Banane und außerdem nehme ich nur die Hälfte der Sahne und benutze für den Rest Kokosmilch. :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de