Brownies

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Butter
200 g Kakaopulver
Ei(er)
Buttervanille-Aroma
600 g Zucker
250 g Mehl
200 g Mandel(n), gehackt
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter in einem Topf zerlassen. Die Butter vom Herd nehmen alle Zutaten (bis auf den Puderzucker) in die zerlassene Butter geben und zu einem Teig verarbeiten. Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen. Bei ca. 175-200 Grad Celsius 25-30 Minuten backen. Teig mit Puderzucker bestäuben, auskühlen lassen und in Quadrate schneiden.

Kommentare anderer Nutzer


maeuseturm

12.11.2002 13:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Rince,

das ist kein Rezept sondern eine (Kalorien-) Höllen-Rezeptur. Aber DAS werden RICHTIGE Brownies.
Ich kann es nur empfehlen!

Leute, schmeißt die Waage in den Keller und traut euch.

Gruß Petra

Alexandra

24.03.2003 15:30 Uhr

absolut klasse! ich mußte das rezept gleich weitergeben! und so einfach zu machen - das ist backen nach meinem geschmack! über die kalorien schweigen wir lieber....*ggg*
danke liebe rince, für dieses rezept! lg - lexi

SimplyPetra

21.10.2003 19:35 Uhr

Wow,
das sind richtige Kalorienbomben. Aber soooo lecker.
Vorsicht sehr hohe Suchtgefahr.
Danke für das Rezept!!!!

LG
Petra

anna2311

16.01.2004 12:41 Uhr

Hallo Rince,

die Brownies sind göttlich!Vielen Dank für das Rezept!
Anna

Honeybunny79

26.01.2004 14:24 Uhr

Hört sich definitiv super an, ist abgespeichert und wird als Nachtisch bei meiner Einweihungsparty gemacht. Ich finde es vorallem total gut, dass ich das auf einem Backblech machen kann!

Muss der Ofen eigentlich vorgeheizt werden???

Vielleicht kannst Du mir das per KM beantworten, wäre total lieb!!!

hayat100

05.01.2013 11:58 Uhr

hallo honeybunny79 wir haben den ofen vorgeheizt und die brownies sind richtig gut gelungen da kann ich nur ein lob aussprechen :)

Matamoe

05.02.2004 14:37 Uhr

Hallo Rince,

die ganze Woche haben wir lobenswert vollwertig und fettarm gegessen, bis ich dein Rezept gefunden habe. Gestern Abend habe ich es ausprobiert (erst mal nur ein Viertel davon). Prompt haben wir alle Fettarm-Vorsätze vergessen und alles aufgegessen (zu zweit). Geht total schnell und schmeckt klasse. War auch gar nicht trocken. Danke für das Rezept!

Matamoe

Kathy36

05.02.2004 19:30 Uhr

Hallo,

heute nachmittag habe ich diese rezept ausprobiert. Sie ist ECHT KLASSE!!!! So ein einfaches rezept und ganz schnell gemacht. Ich habe den rezept nur halb gemacht, weil sonst wäre es für uns drei zuviel gewesen. Wir haben heute den brownies als nachtisch gegessen mit Vanille eis. kann ich nur emphehlen. RIESEN LOB!

LG
Kathy

KleinMelB

07.02.2004 09:39 Uhr

Hallo Rince,

endlich habe ich es geschafft und die Zeit gefunden, dein Rezept auszuprobieren.
Wow, echt einsame spitze, so schnell wie die wegwaren konnte ich überhaupt nicht schauen.

Und auch die Zubereitung ganz einfach.

Vielen lieben Dank.

KleinMelB

Chrissy79

20.02.2004 12:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vor dem Backen noch mit Schokoraspeln bestreuen! Einfach lecker!

Honey1

27.02.2004 23:53 Uhr

Hallo Rince,

bis jetzt hab ich immer nur die Brownies von Dr. Oetker gemacht, die wir auch klasse finden. Da ich aber eigentlich auch für möglichst "natürliche" Zutaten bin, bin ich total froh, Dein Rezept gefunden zu haben. Es ist bereits gespeichert und wird in Kürze ausprobiert! Ich werde mich dann dazu melden.

LG
Honey

Honey1

11.03.2004 10:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rince,

da bin ich wieder. Ich habe die Brownies letzte Woche gebacken. Sie waren echt toll. Allerdings habe ich 500 g Rapsöl statt Butter verwendet, was dem Geschmack keinen Abbruch tut. Rapsöl ist ziemlich geschmacksneutral und kann sehr gut zum Backen verwendet werden, wobei es wesentlich gesünder ist, als Butter.
Also, ich trau es mich kaum zu sagen, aber meine kleine Tochter zieht immer noch die Brownies von Dr. Oe. vor - vielleicht weil die nicht ganz so dunkel sind, sprich nicht so extrem nach Kakao schmecken.

LG
Honey

_thoschi_

05.04.2009 02:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe beide Varianten (mit Butter und mit Rapsöl) parallel auf einem Bleck gemacht.

Zubereitung: Mit Butter war das Anrühren des Teiges nicht ungewöhnlich. Bei der Rapsöl-Portion ist mir allerdings erstmal der Schneebesen abgebrochen, weil die Masse dermaßen zäh war, dass ich nur mit großer Anstrengung vorwärts kam. Zum Glück hatten wir noch einen stabileren Schneebesen aus Restaurant-Bestand da. Der Öl-Teig ähnelte in seiner Konsistenz jedenfalls einem Sauerteig!

Geschmack: Die Rapsöl-Brownies sind deutlich pappiger, als die mit Butter zubereiteten. Dadurch ist auch der Geschmack intensiver.

Wer lieber fluffigeren Teig mag, sollte zu Butter greifen - wer dagegen Oberarme aus Stahl haben will, nimmt Rapsöl.

Schlaflied

16.03.2004 22:17 Uhr

Hallo Rince,

Die Brownies sind sooo lecker (und auch noch einfach!!!!), daß ich sie jetzt immer mit Deinem Rezept machen werde!!!! Weil es so viele sind hab einfach die Hälfte eingefroren und sie schmecken immer noch wie "neu"!

LG

Schlaflied

hive_me_a_smile

03.06.2004 13:30 Uhr

FANTASTISCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!
und einfach nur superlecker

lavandula

08.06.2004 15:49 Uhr

Klasse! Meine Schleckermäuler waren begeistert!

danke

l.g. lava

p.s. die Variante mit dem Öl ist auch gut

frannie

16.06.2004 16:19 Uhr

Ist auch ganz lecker.. hab ich mal auf Arbeit mit den Kindern gebacken.. ...

LG Frannie

Leochen

09.07.2004 17:35 Uhr

WOW superhammerlecker *mjamjam* habe zwar das buttervanillearoma vergessen und statt 200g gehackte Mandeln, 100g gehackte- und 100g gemahlene Mandeln genommen (hatte nich genug...) aber die sind einfach nur zum reinlegen... :)

Backsüchtig

16.10.2004 13:20 Uhr

Ich dachte mir ich spendiere mal ein Bild für dieses Rezept, weil es ähnlich ist dem, welches ich immer backe - Zur Kalorienbombe noch ein Zuckerguss ;O))))

Rince

17.10.2004 13:56 Uhr

Nicht böse sein, aber ich weiß nicht wie "ähnlich" dein Rezept dem meinen ist - dieses Rezept hier ist ziemlich süß und ich denke, dass eine Zuckergussglasur zuviel des Guten wäre!

Der Puderzucker ist auch schon nur eine Dekoangelenheit!

Grüßchen
Rince

katpie

21.10.2004 19:06 Uhr

Ui, ich freu mich schon so auf die Brownies, sind grad noch im Ofen....mal sehn!

Danke auf jeden Fall schonmal fürs Rezept, ist suuper einfach und schnell...und obwohl so vieler Eier drin sind konnte ich mir das Naschen nicht verkneifen...zuckrig süß, super lecker!

DANKE!

adjembra

05.11.2004 21:07 Uhr

Ich musste heute für unser Lehrerzimmer den Pausensnack mitbringen...
Zwei Kuchenbleche voll von diesen leckeren Brownies !
Kaum zu glauben, dass diese BERGE von süssen Sünden von nur 20 Lehrer/innen innerhalb eines Tages weggeputzt wurden...

Ein suuuuuperleckeres Rezept, ich erntete von allen Seiten Lob, welches ich hiermit gerne weitergebe -------> bitteschön

meierlein

19.11.2004 17:58 Uhr

...na das kenne ich doch irgendwo her ?!

meierlein

Ivonne09

26.11.2004 18:43 Uhr

supergenial

vielen lieben dank für das tolle rezept.

i hab heute zwei bleche für besuch gemacht.
sind spitzenmässig angekommen

namily

30.12.2004 12:18 Uhr

Das Rezept ist wirklich toll! Die Brownies sind nicht zu süß und richtig schön saftig..na ja, das kann man bei einem Pfund Butter wohl auch erwarten :-)!!
Werde das Rezept mal beim nächsten Mal mit gehackten Walnüssen probieren.

bille63

24.01.2005 14:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
wir lieben dieses Rezept, alle sind verrückt danach.
Deshalb haben wir eine kleine Entschärfung ausprobiert.
250 gr Joghurt zu 250 gr Margarine
und
200 gr Zucker weggelassen.

Hört Ihr Leut und laßt Euch sagen, diese Brownies haben genauso gut eingeschlagen.

Viele Grüße
Bille

Spanischerwein

14.12.2009 17:08 Uhr

Hab es so nachgebacken und - das ist es! Immer noch super locker und schokoladig bei besserem Gewissen. Wenn der Teig zu zäh ist, kann man problemlos noch mehr Joghurt unterrühren.
Vielen Dank für die Kalorienspar-Idee.

Pea

nschoene

07.02.2005 12:24 Uhr

Hallo, ich habe in der Weihnachtszeit mal dieses Rezept getestet, bin ja auch *leicht* schokoabhänig. Es war superlecker, echt die besten brownies ever. Hatte auch welche mit auf die Arbeit genommen, waren schnell alle gegessen. Aber mehr als einmal im Jahr werd ich die nicht machen können, sonst muss das Sportpensum hochgeschraubt werden, hui.

Komtesse

26.02.2005 15:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mir ist eine Verschärfung eingefallen, die ich gerne mit allen teile, die keine Angst vor Kalorien haben: als ich diese Brownies zum ersten Mal gemacht habe, wusste ich, dass ich für jemanden mit Mandelallergie backe. Da ich eh noch viel schwarze Schokolade im Haus hatte, haben wir die gehackten Mandeln durch gehackte schwarze Schokolade ersetzt. Besonders wenn die Brownies noch warm sind und die Schokolade noch flüssig, ein absoluter Traum! ;)

Biologisch-Lecker-Blog

16.03.2014 01:49 Uhr

Mhhhh, flüssige Schokoinseln :o
Geil

vip

26.03.2005 17:08 Uhr

Das Rezept is doof.

Ich hab sie gemacht und grad mal einen (!) abbekommen, bevor die anderen alle aufgefuttert haben :/ :D

la_campina

14.04.2005 11:46 Uhr

Ich finde das Rezept gut. Habs vorher noch nie mit gehackten Mandeln probiert... Erdnüsse schmecken mir besser :)

Anstatt Butter nehm ich immer Sonnenblumenöl!!

Wonneproppen

27.04.2005 07:52 Uhr

Liebe Rince,

ich taufe die Brownies um in SCHWARZE MATERIE:)
Sie sind superlecker und total einfach zu machen.
Vielen Dank für das tolle Rezept!

Cogi

02.03.2014 11:50 Uhr

Meine sind auch zu trocken geworden. Ich habe mal im Magazin gestöbert, da gibt es einen Brownie-Artikel. In dem steht, daß man die Backtemperatur nicht zu hoch einstellen soll. 200° sind demnach viel zu hoch. Lieber 170-180° und dann ab 20 min evtl, noch ein, zwei Minuten vorsichtig weiterbacken.

Meinem Mann hat es geschmeckt, aber meine Brownies glichen eher einem Schokorührkuchen und nicht dem schön-matischigem Dessert, das ich kenne.

marettchen

03.05.2005 15:29 Uhr

Habe die Brownies ausprobiert.
Waren leider nicht ganz so, wie ich sie aus USA kenne,
aber trotzden sehr lecker. Haben sich auf jeden Fall nicht sehr lange gehalten :-) *grins*

LG
Marettchen

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


BlueBellPalomina

02.11.2013 09:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept, schmeckt echt gut und da kann man auch mal wegen den Kalorien ein Auge zudrücken.

Ich kann es nur weiterempfehlen

Super gemacht!!!

samlocke

29.11.2013 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich mache diesen kuchen sehr gerne und oft, mit gehackten walnüssen oder erdnüssen. Mit 2 TL zimt passt das perfekt zur weihnachtszeit.

RocknRose242

11.12.2013 20:33 Uhr

Es tut mir leid, ich habe nach Rezept gebacken aber diese wunderbare toffieartige Konsistenz ist bei mir leider ausgeblieben.. War eher sehr trocken und ich hätte mir mehr erhofft, vielleicht hatte ich ihn einfach nur zu lange im Ofen, vielleicht hat ja jmd. noch andere Ideen was ich eventuell falsch gemacht haben könnte?! Also bisher hat mir das eher nicht so gefallen.

ennomnom

25.12.2013 18:13 Uhr

Ja, wahrscheinlich waren sie zu lange drinnen. Ich habe sie nur bei 180Grad backen lassen. Nach 25 Minuten dann zum ersten mal mit einem Holzstäbchen hinein gestochen um zu schauen, wie weit es ist. Wenn du leicht durchstechen kannst und nur ein wenig dran kleben bleibt, sind sie perfekt. Bei mir waren es dann auch ca 30 Minuten, bis sie fertig waren. Lieber vorsichtig mit der Hitze vorgehen. Dauert zwar evtl. länger, ist aber meist die sicherere Methoden.
Viel Glück beim nächsten Versuch.

ennomnom

25.12.2013 18:01 Uhr

Oh mein Gott!! Die schmecken wirklich himmlisch...
Ich habe sie dieses Jahr in Südafrika zu Weihnachten zubereitet.
Alle waren ganz hin und weg, als ich nach dem Hauptgang(Truthahn) diese Köstlichkeiten als Dessert serviert habe. Meine Tante sagte mir, dass sie so ein tolles Weihnachtsfest schon lange nicht mehr gehabt hatten.

Da die Mandeln hier jedoch noch nicht reif sind, habe ich Erdnüsse und Cashews benutzt. Hat auch prima dazu gepasst. :)
5*e von mir für dieses unglaublich tolle Rezept, das zu einem schönen Weihnachtsfest so fern von Deutschland beigetragen hat!

xXLORENAXx

26.01.2014 21:20 Uhr

ich hab die brownies gerade gebacken.. allerdings find ich sie ein wenig zu trocken?!? ich weiß auch nicht, wie das passieren konnt :( hab alles nach rezept gemacht, nur auf 15 portionen reduziert. ärgerlich.

sie schmecken trotzdem ganz toll!!!!!

cat_f_w

11.02.2014 15:44 Uhr

Habe das Rezept mittlerweile schon oft gemacht und es kommt immer total gut an!!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezpt!!!!

Sodama1981

06.05.2014 11:05 Uhr

Hallo hallo,
Gerade eben habe ich diese fantastischen Brownies aus den Ofen geholt. Ein kleines warmes Stück habe ich schon verputzt. Wahnsinnig lecker !!!!

Ich bin total begeistert, da es das erste mal ist, dass ich Brownies gemacht und auch gegessen habe.

Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept. Ich kann nur jedem, der auf Schoki steht, empfehlen diese Brownies zu machen... IHR WERDET BEGEISTERT SEIN :-)

Lg

elmedin24f

23.07.2014 14:46 Uhr

Hilfe habe keinen ungesüßten kakao nur den zum trinken wie viel Gramm brauche ich dann von Zucker und kakao für 28 Personen?????

Rince

23.07.2014 20:13 Uhr

Den gesüßten Kakao zum Trinken kannst du gar nicht nehmen - das funktioniert weder optisch noch geschmacklich. Dann probiere besser etwas anderes aus!

Grüße
Rince

Lassaydemont

30.08.2014 11:46 Uhr

Kann leider noch nichts sagen gerade in den Ofen gepackt. Also das ist echt krass dagegen sind Muffins ja echt ein gesundes Nahrungsmittel... aber der Teig schmeckt schonmal hammer und naja man macht es ja nicht jeden Tag :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de