Ameisenkuchen vom Blech

Feiner Eierlikörkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
300 g Butter
300 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
300 g Mehl (Weizenmehl)
3 TL, gehäuft Backpulver
300 ml Eierlikör
150 g Schokostreusel (Zartbitter)
  Für den Guss:
200 g Kuvertüre, weiß
10 g Kokosfett
  Schokostreusel (Vollmilch und Zartbitter)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Rührteig Butter mit Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillinzucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 30 Sekunden). Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Eierlikör und Schokostreusel unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (38 x 28 cm) streichen.
An der offenen Seite des Backblechs das Papier unmittelbar vor dem Teig zur Falte knicken, sodass ein Rand entsteht. Teig im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (160°C Heißluft, Stufe 2-3 bei Gas) 15–20 Minuten backen. Kuchen erkalten lassen.
Für den Guss Kuvertüre grob zerkleinern und mit dem Kokosfett in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Den erkalteten Kuchen mit gut 2/3 von dem Guss besteichen. Den restlichen Guss auf einer Platte ausgießen, fest werden lassen und zu Locken schaben. Den Kuchen mit Kuvertürelocken und Schokostreusel garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


alina1st

26.05.2005 10:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!!

Der Kuchen is so mega saftig und lecker dass ich den guss einfach weggelassen habe, so lange wollte meine Familie gar nimmer warten =) würde sich auch sicher locker einige tage haölten, war aber leider schon am zweiten tag alle =)

lg alina

seductive

09.06.2005 09:56 Uhr

Hi. Ich hab ihn auch gebacken. Allerdings hatte ich keinen Eierlikör da. hatte 100 ml Weinbrand + 200 ml Sahne genommen - ist perfekt geworden :) nur musste er gut doppelt so lange backen, obwohl ich mich an die Mengen gehalten hab. Aber egal, wozu hat man denn Zahnstocher? ;)

dani01

10.09.2005 18:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Dieser Kuchen ist absolut lecker!!!!!
Beim nächsten Mal würde ich allerdings etwas weniger Zucker nehmen, da ja auch noch oben drauf Schokolade kommt. Ansonsten echt TOP!!!

Liebe Grüße
Daniela

lilimo

16.09.2005 11:22 Uhr

Hallo!

Ich habe den Kuchen schon mehrfach gebacken, beim letzten Mal mit halb Baileys/halb Sahne anstatt Eierlikör - auch seeeeh lecker.

Jetzt back ich ihn wieder, ich freu mich schon auf heut nachmittag!!!

Liebe Grüße
lilimo

bingi

22.09.2005 15:12 Uhr

Hallo,

dieser Kuchen ist spitze habe auch Baileys verwendet da kein Eierlikör zur Hand war.
Einfach lecker.

gruß Bingi

immüma

09.10.2005 16:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo nch,

der schmeckt ja toll!

Hab nur 200 gramm Zucker genommen statt der 300, ist immer noch süß genug.

Und trotz der nicht grade kleinen Menge Eierlikör schmeckt er nicht primär nach Schnaps-Kuchen.

Hatte keine schwarzen Ameisen ( muss die Schokostreusel mal bei nem Anfall von Schokosucht gefuttert haben *schäm* ), hab daher Kakao in den Teig getan und weiße Streusel genommen. Die Ameisen waren nicht mehr zu erkennen, nur die von ihnen gebohrten Gänge. Denke, bei Schokostreusel sind die Ameisen noch zu sehen, die weißen Streusel sind zu weich.

Den Kuchen hab ich nicht zu letzten Mal gebacken!

immüma

Dialog

03.11.2005 09:19 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen nachgebacken, mit etwas grösseren Schockostücken und ihn in einer Gugelhupfform gebacken (Backzeit verlängert sich!)
Köstlich!

Auch bei mir war's nicht das letzte Mal, dass ich den Kuchen gebacken habe!

LG
Dia

PS: Bild ist eingesandt, sollte in den nächsten Tagen hochgeladen werden.

Streuselkuchenbaecker

17.12.2005 12:14 Uhr

Hallo ich habe den Kuchen gebacken und Ihn dann mit einer Buttercreme gefüllt und außen schön verziert. Er sit süper auf der Hochzeit meiner 'Freundin angekommen.
Streusel

Tinchen30

23.12.2005 21:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe den Kuchen auch schon öfters gebacken und er wird jedesmal total gut!

Läßt sich auch super in Muffinsformen einfüllen und man kann den Kuchen auch gut einfrieren.

Sehr empfehlenswert, auch wenn man nicht so gerne und gut backen kann, da er leicht nachzumachen ist!

LG
Tina

meckersuse

24.02.2006 08:57 Uhr

Hallo habe den Kuchen auch mit nur 200 g Zucker gebacken. Gestern zum Geburtstag mitgenommen , super angekommen.
Den mache ich jetzt öfter!!!
Liebe Grüße Meckersuse

Binimausi

29.05.2006 07:42 Uhr

Servus nch!

Der Kuchen ist absolut lecker und saftig. Wird sicher öfters gebacken.

LG
Sabine

judithk

05.06.2006 10:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Hab zusätzlich noch 2 Gläser Sauerkirschen auf dem Blech verteilt und nach dem Backen mit Schokoguss verziert.
Absolut lecker!!!

Gruß Judith

Löwi

25.11.2006 16:57 Uhr

Hallo,

hab den Kuchen jetzt schön öfters gemacht. Sehr lecker. Hab auch weniger Zucker genommen. Für die Ameisen hab ich normale Schokolade grob gerieben. Macht sich sehr gut.
Ciao

yavanna666

26.01.2007 11:52 Uhr

Hallo

habe den Kuchen eben gemacht, hab schon einige Stücke noch warm gegessen.
ER ist wirklich extrem saftig und lecker, habe ihn für heute Abend für 15 Leute gebacken. Glaube nicht, dass was übrig bleibt.

Einzig die helle Kuvertüre wirkt fast schon zu süß gemeinsam mit dem restlichen Kuchen, der an sich schon sehr süß ist.
Werd beim nächsten mal einen anderen Guß probieren.

Aber danke für das Rezept...

esra4

04.04.2007 21:45 Uhr

das ist der Lieblingskuchen meiner Tochter, muß ich immer wieder backen
LG Sabine

tscholzi

01.06.2007 17:33 Uhr

Hallo habe den Kuchen gestern gebacken um ihn auszuprobieren da ich ihn nächste Woche für eine Hochzeit backen werde und er ist so super gelungen hätte gestern das komplette Blech aufessen können aber da er doch satt macht ging dass GOTT SEI DANK nicht.
LG Karin

ptbenzi

05.06.2007 09:28 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern abend ausprobiert und heute zum Frühstück das erste Stück getestet: er ist super saftig und lecker. Durch die weiße Kuvertüre ist er mir mit 300 g Zucker eine Spur zu süß geraten. Beim nächsten Mal werde ich nur 200 g Zucker nehmen und evtl. dunkle Kuvertüre (schade ist nur, daß man dann die "Ameisen" obendrauf nicht mehr sieht ;-) ).
LG ptbenzi

saschu7

12.06.2007 22:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Das ist "DER KUCHEN" meiner Kinder. Ich backe ihn seit Jahren und zwar immer mit den angegebenen Zutatenmengen. Allerdings mögen ihn die Kids am liebsten mit den zartbitter Streuseln, auch wenn es die nicht in den Discountern gibt ;-), mit denen bleiben die "Ameisen" kompakt. Mit der Kuvertüre habe ich meine schlechten Erfahrungen. Den weißen Guss hole ich fertig im Supermarkt, das sind die kleinen Becher in weiß (damit man die Ameisen auf dem Kuchen sieht). Mit diesem weißen Guss mit Vanille-Geschmack ist der Ameisenkuchen rekordverdächtig alle.

Der ist auch gut für die verschiedensten Motive. Ob als Ritter-Wappen, Märchen-Schloss, Fußball... Kommt immer gut an und gelingt.

Unbedingt nachbacken, macht süchtig

Und wenn´s keinen Guß gibt - schmeckt auch superlecker

gevoreny

02.07.2007 10:38 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept am Wochenende ausprobiert. Der Kuchen war schnell zubereitet und gebacken. Den Guss habe ich weggelassen.

Der Kuchen war auch ohne Guss sehr lecker und schmeckte am nächsten Tag fast noch besser.

Vielen Dank für das Rezept!

LG
gevoreny

Tallo

10.07.2007 20:34 Uhr

Hallo!

Ich habe den Kuchen gebacken und was soll ich sagen? Die Wucht.
*lol*
Schnell in der Zubereitung, einfach und richtig schön saftig. So muss das sein. Perfekt.

Ds Einzigste, was ich beim nächsten Mal ändern werde ist der Guss. Die weiße Schokolade werde ich durch dunkle ersetzen.

LG

Monster87

03.10.2007 15:06 Uhr

Hi! Der Kuchen war sehr lecker und war ruck zuck aufgegessen!

Vielen Dank für das tolle Rezept,

vlg Mona

Speedykoch

24.10.2007 13:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

auch ich habe noch eine Variation hinzuzufügen:
Wir haben ein kleines Kind und deswegen ist Eierlikör bei uns nicht so geeignet. Dafür hatte ich Cremefine (fettarmer Sahneersatz) und eine überreife Banane da.
Ich habe also die Sahne (250 ml) mit der Banane in ein Gefäß gegeben und fast steif geschlagen (dadurch war die Banane natürlich komplett musig). Habe dann alles andere mit der Küchenmaschine gemischt und erst kurz vor den Schokostreuseln dann die Sahe vorsichtig untergehoben. Das ganze dann in Muffinformen (mind 24 Stck!) und ab in den Ofen. Backzeit war bei mir ca 20 Min. Mmmmh, locker, lecker-traumhaft!

Ganz liebe Grüße und Danke für das Rezept!
Speedy

JWBondi

30.10.2007 16:01 Uhr

Lecker! Sehr sehr saftig!

ludgerap

06.02.2008 09:55 Uhr

Hallo,
ein superleckerer Sonntagskuchen ohne viel Schnick--Schnack. Schnell gemacht und noch schneller verputzt!
Danke für`s Rezept und herzliche Grüße
Ludgera

Kühlschrankspion

20.03.2008 20:24 Uhr

Ich möchte den Kuchen auch demnächst backen, aber falls ich Kuvertüre verwende, nehme ich auch nur 200g Zucker. Hat jemand eine Idee, wodurch ich den Eierlikör ersetzen kann? Den mag ich nicht so gerne...kann man einfach Milch nehmen? Kühlschrankspion

laborantin

23.05.2008 14:45 Uhr

Wieso willst du dann einen Eierlikörkuchen backen *kopfschüttel*? Außerdem wurd doch oben schon geschrieben, dass Baileys verwendet wurde.

wampi22052002

01.06.2008 16:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept! Ich nehme auch die Zartbitterstreusel und weniger Zucker.

Aufgrund dessen daß bei uns kids mitessen wird der Kuchen anstelle von Eierlikör mit Orangensaft gemacht (habe den Tipp in einem anderen Rezeptheft gelesen). Schmeckt auch gut, eben etwas orangiger und sehr frisch.

AnnaKruemel

07.11.2010 11:49 Uhr

Finde das Rezept auch total klasse. Nehme ebenso Zartbitterstreusel, weniger Zucker und O-Saft. Zum Verfeinern tue ich noch kleingeschnittenen Apfel rein. Dann wird es noch saftiger.

baerchenwald

11.08.2008 08:07 Uhr

Wow ist der lecker!!!! Ich hab ihn am Freitag gebacken und mein Schnuckel hat ihn bis gestern Abend ganz alleine ratziputz weggefuttert :-)

Ist auf meiner Liste mit Lieblingskuchen gewandert!!!

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.

LG baerchen

Schubs

21.08.2008 09:14 Uhr

Hallo,

dieser Kuchen ist wirklich perfekt.
Ich hab ich ihn eben zum Frühstück auf nüchternen Magen gegessen - jetzt bin ich besoffen...

Zum Schokoguß habe ich noch 100 ml Sahne gegeben. Das lässt sich besser schneiden.

LG Bettina

LoisLane-Kent

22.08.2008 12:04 Uhr

Hammermäßig lecker, allerdings reichen wirklich 200 g Zucker, mehr wäre (mir) zuviel gewesen.

Fanny1st

27.08.2008 17:04 Uhr

der kuchen ging weg wie nix. super lecker.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ela2809

23.05.2012 19:28 Uhr

Dem Kuchen liebt meine family auch!Ich lasse den weissen Schokoguss aber weg.Ich überziehe ihn entweder immer ganz mit Zartbitterkuvertüre oder ich rühre einen Zuckerguss aus Puderzucker und Eierlikör an,bestreiche den Kuchen damit und besprenkel ihn dann mit Zartbitterschoki.

caprina

12.07.2012 15:30 Uhr

Dieser Kuchen ist wirklich lecker!
Da ich nur Vollmilchschokostreusel da hatte, habe ich den Zucker auf 250g reduziert. Garniert habe ich mit ein paar Sprenkeln Zuckerguss.
Kam super an und wird sicher mal wieder gebacken.

aldigerda

22.07.2012 19:25 Uhr

Hallo

Weniger Zucker,Eierlikör-Zugabe erhöht,und am nächsten Tag

schmeckte der Kuchen uns noch besser.

L.G.Gerda

ilovelila

21.08.2012 14:40 Uhr

Hallihallo, hab grade den Kuchen ausm Ofen geholt....super einfach gemacht und suuuuuuuuper lecker. Beim Teig schlecken hat mir ein bissle der Eierlikörgeschmack gefehlt aber nu isser da. Also warm ein Gedicht und ich glaube kalt schmeckt der noch mal besser. Großes Lob von mir und meiner Tochter. Jetzt müssen ihn nur noch mein Mann und der Besuch heute Mittag probieren. Falls was übrig bleibt ;0) hab übrigens auch gleich nur 200gr Zucker genommen und das reicht auch völlig aus. Trotzdem wir keine Glasur drauf machen werden. Also 1000 Dank für diesen leckeren und schnellen Kuchen!!!!!!!!!! LG ausm Schwobaländle

Christina97

22.10.2012 20:13 Uhr

Hallo!

Genau so kenne ich den Ameisenkuchen auch!
Echt suuuuper lecker und saftig, meine Familie, ich natürlich nicht ausgenommen, könnte sich da reinlegen!
Toll, dass jemand dieses megaleckere Rezept schon veröffentlicht hat!

LG

Christina97

Wolke4

28.10.2012 17:35 Uhr

Hallo,

hab diesen Kuchen vor 3 Tagen gebacken und mich genau ans Rezept gehalten - na fast :) hatte keine weiße Kuvertüre da und hab deshalb Vollmilch genommen,allerdings nur 100g ;)
Der Kuchen ist suuuuper saftig (taaaagelang!) und meeeega lecker!!!
Einfach PERFEKT !!! Volle Punktzahl :)

Liebe Grüße
W o l k e

AnnikaCatarina

10.03.2013 19:11 Uhr

Lecker,saftig! Habe weniger Zucker und schokostückchen genommen und es war perfekt!

lottageist

22.05.2013 14:44 Uhr

der ist perfekt! ich habe dieses rezept in unsrern famielienrezepten aufgenommen! der ist schnell und sehr köstlich!

bröserl1

19.03.2014 13:36 Uhr

Hallo,

der Kuchen ist sehr lecker gewesen. Meine Männer haben natürlich einen Klecks Sahne dazu bekommen aber er war auch ohne bis zum letzten Stück sehr saftig.

Danke für´s Rezept und liebe Grüße

Bröserl

europe861

14.05.2014 11:28 Uhr

hab deinen kuchen nachgebacken... schmeckt lecker...hab nur 200 gramm zucker genommen und weil ich keinen eierlikör hatte, 3 eßlöffel rum und milch nach gefühl das der teig eben ein rührteig wird wie bei rührkuchen.
außerdem habe ich keine schokostreusel genommen sondern osterhasen hohlkörper kleingebrochen und untergehoben.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de