Kartoffelgratin

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Parmesan
250 g Mozzarella, abgetropft
1 Pck. Sahne
1 TL Rosmarin, frisch gehackt
6 große Kartoffel(n), roh (ganz wichtig)
  Butter für die Form
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Parmesan reiben. Mozzarella reiben oder klein schneiden. Feuerfeste Form mit Butter ausstreichen. Rohe Kartoffelscheiben in der Form aufeinander schichten (nicht zu eng). Salz, Pfeffer und Rosmarin draufstreuen. Dann den Käse gleichmäßig drübergeben. Nun die Sahne gleichmäßig darüber schütten und im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) bei ca. 180°C etwa eine Stunde backen, bis die Kartoffeln gar sind.
Passt gut zu Fisch, Fleisch, Pilzen und Salat.

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

21.02.2005 11:07 Uhr

Diese Variante mit Rosmarin und Mozzarella ist mir neu, ist aber bestimmt ein Versuch wert!

LG
Jerchen

susa_

26.02.2005 20:57 Uhr

Hat das nicht etwas zu wenig Flüssigkeit? Gefühlsmässig würde ich noch ein wenig Milch oder Sahne an die Kartoffeln geben.

matsedel

27.02.2005 21:11 Uhr

Hallo,
ein Becher Sahne zu 200 gr. reicht vollends. Das Gericht ist sehr lecker und eine hervorragende Beilage zu kurzgebratenem Fleisch.

Danke für das Rezept

Matsedel

otto42

23.03.2005 22:09 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht wieviel 6 große Kartoffel wiegen, aber man rechnet
250 g rohe Kartoffeln für 1 Person

otto42

Petterson

30.08.2005 12:49 Uhr

Hallo,

das hört sich aber lecker an. Ein sehr gute Variante zum normalen Gratin. Vielleicht noch ein Knoblauchzehe zerdrücken und unter die Sahne mischen.

Rezept wird Morgen probiert. Vielen Dank

Petterson

hushpuppie

12.02.2006 20:38 Uhr

Mir ist grad aufgefallen, dass ich noch was vergessen habe.... man sllte am besten noch zwei Eier unter die Käsemasse rühren (dann ist es auch feuchter). Mein Vater hat mir außerdem letztens gezeigt, dass man die Kartoffeln besser nicht ordentlich stapelt, sondern ruhig gut durcheinander aufs Blech oder in die Form legt- damit vermeidet man das Risiko, dass die Kartoffeln in hundert jahren nicht gar werden, und es sieht auch gar nicht so schlecht aus....

Hobbykochen

09.08.2011 17:32 Uhr

Hallo,

habe heute Deinen doch etwas anderen Kartoffelgratin gemacht. 6 große Kartoffeln genommen, nicht abgewogen. Hatte erst etwas Bedenken mit dem vielen Parmesan, hatte auch leider kein frisches Rosmarin, hab dann getrockneten genommen. Muss sagen ein total ausgefallener Geschmack, die 200 ml Sahne reichten vollends aus. Eier habe ich wie eben erst gelesen nicht vermißt. Ich reibe die Kartoffeln immer auf dem Gurkenhobel direkt in die gefettete Auflauffrom, so hat man gleichmäßige Scheiben.
Danke für das tolle Rezept wird es öfter bei uns geben. Mal ganz eine andere Variante!

Fotos sind unterwegs!

LG
hobbykochen

hushpuppie

09.08.2011 17:39 Uhr

danke, freut mich, dass es Euch geschmeckt hat:-). bin eigentlich recht erstaunt gewesen, dass es tendenziell nicht so gut anzukommen scheint, weil wir es echt gern so mögen (wobei, ohne Eier hab ichs auch noch nicht gebacken...)

Hobbykochen

09.08.2011 18:21 Uhr

Hallo hushpuppie,

schau Dir doch mal an, wie oft alleine diesen Monat das Rezept schon ausgedruckt wurde. Leider, und das finde ich sehr schade, geben manche keine Kommentare ab, das baut doch einfach mal auf, wie ein Reuept bei anderen ankommt, wenn man dann auch das Gefühl hat, die Person hat das auch wirklich nachgekocht, schlecht bewerten nur aufgrund der Zutaten ist nicht fair. Ich sollte besser auch keinen Milchreis kommentieren, weil ich den erst gar nicht esse, kochen nur auf ganz speziellen Wunsch aus der Familie!

Das Rezept hebt sich einfach von den anderen ab und ist nicht irgendein Kartoffelgratin. Ich bin darauf gestoßen, weil ich noch Mozzarella und Parmesan zu verwerten hatte und Kartoffeln und Sahne hab ich eigentlich immer im Hause. Also die CK Suchmaschine hat mir das ausgesucht heute und das war gut so. Vor allem kann man das Gratin auch gut wieder aufwärmen. Einfriereneund wieder aufwärmen müsste eigentlich aus gehen.

LG
Birgit

gernekocht

17.04.2012 10:31 Uhr

Das koche ich heute, hab es aber schon einmal gemacht, fand es toll, lecker.
Daher vorab heute schonmal 4 Sterne
Gruß Barbara

kleinehobbits

12.07.2012 21:16 Uhr

Hallo,

Perfekt, alles hat bestens gepasst und geschmeckt hats bombig.
mehr gibts da nicht zu sagen.
Wir hatten gefüllte Putenröllchen dazu.

LG kleinehobbits

hushpuppie

13.07.2012 09:08 Uhr

Thx für die schöne Rückmeldung :-)!

schuka12

01.12.2012 10:32 Uhr

Ich hab gestern mein erstes Gratin überhaupt gemacht und bin froh, daß ich dieses Rezept dafür ausprobiert habe.
Allerdings hab ich nur die Hälfte mit Rosmarin gemischt, da die Kinder das nicht mögen. Aber ich fand den Geschmack hervorragend.
Irgendwo vorher gabs den 'T'ip, die Kartoffeln mit dem Gurkenhobel zu schneiden. Genial und schnell und soooo einfach.
Einzigste Änderung bei mir statt Mozarell geriebenen Käse, da ich den M. nicht mag.
Ich hab eine Glaskuchenform genommen und war wirklich restlos vom Ergebnis begeistert.
5 Sterne ohne Einschränkung

lecker_schmecker79

13.02.2013 16:07 Uhr

Sehr lecker!
Der Rosmarin gibt einen besonderen Geschmack.
War eigentlich nur zum Resteverwerten, aber das Rezept ist jetzt abgespeichert und wird sicher wieder nachgekocht. :-)

suying87

25.08.2013 17:43 Uhr

da ich im ausland lebe und ich mal lust auf etwas aus der heimat hatte habe ich dieses rezept ausprobiert.
das war das erste mal dass ich ein kartoffelgratin gemacht habe und es ist direkt gelungen! Danke für das tolle rezept! wird es öfter geben!!

lg

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de