Zutaten

1 kg Rosenkohl, frischer
100 g Speck, druchwachsen, geräuchert
400 g Nudeln, (Bavette oder Spaghetti)
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n), frisch
150 ml Gemüsebrühe
3 EL Olivenöl
Ei(er), möglichst frisch
1 Becher Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Parmesan
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die äußeren Blättchen des Rosenkohls entfernen und die Röschen halbieren. Vom Speck die Schwarte entferne. Den Speck in Streifen schneiden, diese anschließend fein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch ganz fein hacken.

1 Teelöffel Gemüsebrühe in etwa 150 ml abgekochtem Wasser auflösen. Den gewürfelten Speck in einer heißen Pfanne auslassen, wenn er etwas Farbe genommen hat die Zwiebelwürfel hinzufügen.
Die goldbraunen Speck-/Zwiebelwürfel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

3 Esslöffel Olivenöl in die heiße Pfanne geben und den halbierten Rosenkohl hinzufügen. Die Hitze etwas reduzieren und sobald der Kohl etwas gebräunt ist mit der vorbereiteten Brühe ablöschen.

Wasser für die Nudeln aufsetzen und zum Kochen bringen. So viel Salz in das kochende Wasser geben, dass es so salzig wie Meerwasser schmeckt und die Nudeln in das sprudelnde Wasser geben. Die Packungsanweisung bezüglich Kochzeit beachten.

In der Zwischenzeit die sehr frischen Eier mit der Sahne in einer Schüssel verquirlen und mit frisch geriebenem Muskat und viel frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Wegen des Specks und dem Parmesan ist eigentlich kein weiteres Salz nötig.

Inzwischen die Speck-/Zwiebelwürfel wieder zu dem Gemüse geben und jetzt auch den Knoblauch hinzufügen. Die Zeit nutzen und den Hartkäse frisch reiben.

Immer wieder die Nudeln zwischendurch auf ihren Garpunkt überprüfen. Wenn die Pasta al dente ist, das Wasser abschütten. Ein ganz klein wenig davon im Topf belassen. Die Nudeln zurück in den Topf geben. Herdplatte ist ausgeschaltet. Jetzt das Gemüse hinzufügen und sofort zügig die Eiersahne unterrühren.

Die Pasta sofort auf (vorgewärmten) Tellern anrichten, mit dem Parmesan und noch etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreuen.