Bulgur-Schafskäse-Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zwiebel(n)
250 g Bulgur
750 ml Gemüsebrühe
Tomate(n), mittelgross oder kleine Dose
500 g Zucchini
  Öl (Olivenöl)
3 EL Tomatenmark
1 TL Kräuter de Provence
  Pfeffer, schwarz
150 g Schafskäse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln hacken, mit dem Bulgur in 2 EL Olivenöl andünsten. Die Gemüsebrühe angiessen und bei kleiner Hitze 15 Min. ausquellen lassen. Tomaten überbrühen, häuten und klein schneiden (bzw. abgießen). Zucchini in Scheiben schneiden und in 2 EL Olivenöl andünsten. Tomatenmark und Knoblauch dazugeben. Würzen. Schafskäse würfeln. Bulgur, Zucchini und die Hälfte vom Schafskäse vermischen und in eine Auflaufform füllen. Den restlichen Schafskäse oben drüber geben. Bei 200°C ca. 25 Min. überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


Wanda

02.05.2002 20:00 Uhr

Ich habe den Auflauf heute nachgekocht und meine, manchmal recht mäkelige Familie, war ganz begeistert.
Danke für das Rezept!

Supermaus

19.11.2002 07:41 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gestern nachgekocht und er ist seeehr sehr lecker!

FastFood44

31.03.2003 23:35 Uhr

Hab ich heute getestet.
War lecker :-))

enib26

02.07.2003 19:17 Uhr

Super endlich mal ein Bulgur was ich einfach Nachkochen kann. Es gibt aber viele verschiedene Bulgursorten.Welches soll ich nehmen,hm...-

Corinna333

04.09.2003 14:50 Uhr

Schließe mich meinen "Vorrednern" an, simpel, aber superlecker!

sbreuer

23.09.2003 19:36 Uhr

Ich liebe Bulgur. Werde ich am Wochenende ausprobieren.
LG Sabine

hompi1

10.10.2003 09:51 Uhr

Gab es gestern abend bei uns. Sehr lecker !!!

fine

19.01.2004 12:16 Uhr

schmeckt sehr gut!
Meinem Göga zuliebe habe ich noch angebratenes Hack dazugegeben, sonst ist es für ihn kein Essen...

grinsegruß, fine

gichi

20.03.2004 19:38 Uhr

Das Rezept hat super geklappt und war echt lecker.
@fine die Idee mit dem Hackfleisch ist auch gut. Da wird dann ein richtiges Paryessen daraus.
Viele Grüße von Jutta

Sonjaedith

03.04.2004 18:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super lecker kann ich nur sagen, habe den Auflauf heute Mittag gekocht und bin wirklich begeistert davon.
Ich habe eine Dose Tomaten genommen und die Flüssigkeit mit rein gegeben, dann wird das ganze schön saftig.

hatte leider keine Zucchini da, deshalb habe ich anderes Gemüse genommen. Werde ich auf alle Fälle wieder kochen

LG
Sonja

astrokoch

23.04.2004 14:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept schon zwei Mal für Freunde gemacht, einmal mit 150g Käse und einmal mit 200g. Das Mehr an Käse hat es wirklich noch viel besser gemacht.
Lecker!! (Und so simpel!)

tanne201

17.06.2004 18:09 Uhr

Wird es bei uns heute Abend geben.Endlich mal ein Rezept mit Bulgur das man nicht kalt ist..mache nämlich immer Salat davon-habe das Rezept von einer türkischen Kiga-Mutti.

tinet

20.10.2004 01:57 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert. Habe es allerdings auch mit Hackfleisch gemacht, da mein Göga sonst auch sagt es ist nur eine Beilage. War mega lecker und hat allen super geschmeckt, obwohl mein Göga kein Bulgur Fan ist, hat er sich trotzdem einen Nachschlag geholt.
Wird es jetzt öfter bei mir geben, da meine Tochter Vegetarierin ist, und man das Rezept gut für uns alle machen kann.

Grüße Christine

FrauMausE

23.10.2004 18:38 Uhr

SUPERLECKER!

Werde ich ebenfalls fest in unseren Speiseplan einbauen...


LG Karin

experimentiererin

17.11.2004 13:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Rezept heute nachgekocht. Fand es ganz gut, mir hat aber irgend etwas gefehlt. Könnte mir auch gut Hack dazu vorstellen oder/und frische oder getrocknete Minze. Das peppt das Ganze dann ein bißchen auf. Das Backen im Ofen ist nicht unbedingt nötig, man kann den Käse auch gut komplett ins Bulgur/Zucchini-Gemisch hinzufügen.

LG, Exi

Joseph!ne

06.03.2005 00:57 Uhr

Hallo!

Das hat uns sehr gut geschmeckt, wird es wieder geben :0)

LG
Joseph!ne

minousch

21.03.2005 17:44 Uhr

Gutes Rezept - nur: wer brät denn mit Olivenöl an?!
Lieber ein neutraleres Öl wie Sonnenblumen- oder Erdnußöl nehmen, das ist auf jeden Fall besser.

caipirella

08.06.2005 11:28 Uhr

Ein schönes Rezept für die warme Jahreszeit. Da liebe ich solche leichten Sachen. Bleibt auf jeden Fall gespeichert und wird wieder gekocht.

dwt

17.07.2005 17:46 Uhr

Etwas mehr Käse und eine Spur Knoblauch waren wundervoll. :-)

Ute-75

18.08.2005 20:50 Uhr

Ich habe noch eine Paprika und drei Esslöffel Ajvar hinzugefügt. Anstatt Kräuter der Provence finde ich glatte Petersilie oder Minze besser. Es war jedenfalls sehr lecker! Jammi.

alaKatinka

01.10.2005 23:20 Uhr

Hallo Sofi,

habe deinen Auflauf heute für meine Tochter Sophie :) gemacht. Hat sehr lecker geschmeckt. Er war ihr allerdings ein bißchen trockenl. Entweder mache ich das nächste Mal noch eine extra Soße dazu, oder mache es wie Sonja, nämlich Dosentomaten. Hatte frische Tomaten genommen. Etwas mehr Käse könnte das ganze noch abrunden. War mein erster Versuch in Sachen Bulgur. Meine Tochter entwickelt sich immer mehr zur Vegatarierin, darum sind solche Anregungen für mich super.
Vielen Danki
Katinka

dagli

19.11.2005 08:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist wirklich sehr lecker, genau nach unserem Geschmack.
Als Auflauf macht es auch richtig etwas her.
Das nächste Mal werde ich noch ein paar schwarze Oliven untermischen, da ich denke dass sie geschmacklich da super reinpassen.

Danke fürs Rezept.

Dagmar

Eisbärin

17.01.2006 12:43 Uhr

Hallo,
habe das Rezept schon öfter gemacht, allerdings meist leicht abgewandelt, wenn ich nicht das richtige Gemüse da hatte. Es schmeckt uns wunderbar und ich finde es gerade toll, ein warmes Bulguressen zu bekommen!
Mit Möhrenscheiben hat es meinem damals 12 Monate alten Sohn besonders gut geschmeckt. Dann mache ich noch frische Petersilie mit rein.
Werde es sicher noch öfter machen und auch mal mit Hack ausprobieren!
Vielen Dank!
Eisbärin

Xapor

20.01.2006 21:04 Uhr

Hallo,

Ich bin auch ein großer Bulgur-Fan, allerdingt bisher nur als Beilage. Deshalb war dieses Rezept eine super Abwechselung, vor allem, weil der Bulgur dann nicht so trocken ist. Ich konnte es mir allerdings nicht verkneifen, noch ein bischen Gratinkäse drüberzustreuen. War so echt lecker!

Werd ich wieder machen.

Roswitha

KoriLori

24.01.2006 20:40 Uhr

Lecker und gesund! So mag ich Essen :-)

ajnom

19.02.2006 15:57 Uhr

Hallo Sofi!

Heute haben wir mal wieder Deinen leckeren Auflauf gemacht. Allerdings mit einer kleinen Abwandlung:

Wir haben noch 50 g Linsen (100 g bei 4 Personen) dazu gegeben, weil wir einfach mal was Neues ausprobieren wollten. Der Geschmack des Bulgurs wird durch die Linsen wunderbar unterstrichen. Können wir nur wärmstens empfehlen.

Herzliche Grüße
Monja

ajnom

19.02.2006 16:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ach, jetzt hab ich doch glatt was vergessen:

Um der vielleicht etwas zu trockenen Konsistenz bei solchen Bulgur- oder Reisgerichten entgegen zu wirken, stelle ich immer noch Salsa oder Currysauce auf den Tisch.
Zu diesem Auflauf schmeckte mir die Salsa am besten.

LG Monja

Juve-S

01.04.2006 22:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also uns hat es mega lecker geschmeckt.
****
Wir lieben Bulgur, kannten ihn aber bis dato auch nur als Beilage (als Kisir) Bulgur-Salat.
Diesen leckeren und einfachen Auflauf werden wir sicher bald wieder machen - vorallem weil wir diese Zutaten immer im Hause haben !!!

Wir haben noch Frühlingszwiebeln + Knofi dazu gegeben. Und für mich ein MUSS war das Gewürz Kreuzkümmel !!! Kann es nur empfehlen zu diesem Auflauf (ich geize nicht damit ;-)) War wirklich toll dazu. Ausserdem haben wir noch etwas Gouda zum überbacken dazu genommen und ebenfalls mehr Feta daruntergerührt. Haben aber Feta light (von Salikis verwendet um Kcal und Fett zu sparen)

Danke für dieses tolle Rezept!!!

fritzi01

04.09.2006 11:17 Uhr

Hallo,

gestern in etwas abgewandelter Form nachgekocht, es war sehr lecker. Habe auch mehr Käse genommen. Hatte noch Soja-Hack da, das weg musste und untergerührt, hat auch gut gepasst dazu.

Danke für das gute Rezept.

fritzi

Sevil28

10.02.2007 15:35 Uhr

Bin als absoluter Schafskäse-Fan echt begeistert von dem Rezept!! Habs heute zu Mittag gemacht. Ich habe auch (gewürfelte) Dosentomaten genommen, mit Kräutern. War wirklich extrem lecker!! Der Geschmack mit den Zuchini und dem Schafskäse schmeckt super! Hab auch noch genascht, als es bereits ausgekühlt war!

Der Auflauf sieht auch sehr dekorativ aus (siehe Foto).
LG;
Romana

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


obergude

20.11.2012 20:07 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept!
Da ich nicht genug Zuccini hatte habe ich noch mit Karotten ergänzt. Passt auch sehr gut. Ein nächstes Mal würde ich etwas mehr Flüssigkeit nehmen. Man merkt nicht, dass man auf Fleisch verzichtet! Perfekt!

Goerti

06.12.2012 21:10 Uhr

Hallo!
Schmeckt lecker, habe den Käse auch nur rein geschmissen und nicht mehr überbacken. Ich liebe Bulgur.
Danke
Goerti

Lakastre

20.02.2013 18:15 Uhr

Wirklich sehr lecker! Ich hätte allerdings lieber zwei Packungen Schafskäse benutzt und habe den Auflauf noch durch eine rote Paprika ergänzt, hat super gepasst :)

Sprott1973

16.07.2013 12:05 Uhr

Ich habe da mal eine Frage:

Wann kommen die Tomaten hinein und wieviele Knoblauchzehen nimmt man pro Portion ?

Sprott1973

16.07.2013 12:27 Uhr

Also ich habe jetzt pro Portion 1 Knoblauchzehe genommen und diese zusammen mit dem Tomaten und dem Tomatenmark zu den gedünsteten Zucchinischeiben gegeben.

Anstatt Kräuter der Provence habe ich Oregano, Basilikum, Minze und etwas Majoran genommen.

Hat sehr lecker geschmeckt.

Prima Rezept - DANKE !!!

LG

Sprott1973

HimmelUnÄäd

30.07.2013 18:01 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Ich habe es allerdings aus den obigen Kommentaren zusammengewürfelt etwas abgewandelt und 400 g Rinderhack mit Knoblauch und Zwiebeln angebraten hinzugefügt. Die Tomaten kamen, der späteren Konsistenz wegen, aus der Dose. Da ich keine Kräuter der Provence hatte, habe ich frische Petersilie, Oregano und Basilikum hineingetan. Vom Schafskäse habe ich die doppelte Menge genommen und der Auflauf war perfekt!!!

Einfach toll, Danke :-)

Patty76

19.10.2013 19:22 Uhr

vielen Dank für das leckere Rezept. Ich habe nach Verwendung für meinen Bulgur gesucht, der schon einige Zeit in meinem Vorratsschrank geschlummert hat:-)

LG Patty

nane33

02.03.2014 10:05 Uhr

Schon oft gekocht, war wie immer sehr fein . Da ich gestern keine Tomaten hatte, habe ich den Bulgur in 1/2 Tomatensauce 1/2 Gemüsebrühe gegart. Geht prima !
lg nane

Haubndaucher

15.06.2014 16:17 Uhr

Servus Sofi.

Als Liebhaber von Zucchini und Schafskäse, kamen wir um Dein Rezept nicht herum.

Mit Bulgur haben wir allerdings zum ersten Mal gearbeitet. Hat aber perfekt geklappt.

Wir wissen nicht ob das nur uns so ging, aber von jetzt auf nachher ging kein Krümelchen mehr rein. Von uns gibt es die volle Punktzahl für dieses Rezept, weil es einfach perfekt schmeckt.

Liebe Grüße aus Oberbayern.

Haubndaucher.

Kaffeeline

15.11.2014 18:37 Uhr

Uns hat der Bulgur Auflauf sehr gut geschmeckt.


Vielen Dank für dein Rezept.


LG Kaffeeline

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de