Zutaten

1 Rolle(n) Blätterteig
  Für die Füllung:
1/2 Pck. Doppelrahmfrischkäse, 87,5 g
1/2 TL Milch
2 EL Quark oder Sahnequark
1 1/2 EL Puderzucker
1/2  Ei(er)
  Für den Belag:
2 m.-große Äpfel, feste, z.B. Elstar
1/2  Zitrone(n), Saft davon
2 TL Zimtpulver
4 EL Zucker, braun
  Für den Guss:
4 EL Puderzucker
1 EL Milch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Für den Apfel-Zimt-Belag die Äpfel schälen, entkernen und in sehr kleine Würfel schneiden. Schnell mit Zitronensaft, Zimt und braunem Zucker mischen.

Frischkäse, Milch, Quark und Puderzucker mit dem Mixer rasch zu einer Creme verrühren. Sie sollte nicht zu flüssig werden, daher nicht zu viel Milch verwenden. Abschmecken, ob die Süße der Quark-Fülle reicht, evtl. nachsüßen.

Den Blätterteig auf dem Backblech ausrollen und der Länge nach dritteln, aber nicht auseinander schneiden. Die beiden äußeren Drittel schräg mit einem scharfen Messer einritzen, damit das Flechtwerk entstehen kann. Je schmaler, desto feiner wirkt der Zopf später.

Die Quarkmasse auf dem mittleren Drittel verstreichen und die vorbereiteten Zimtäpfel darauf verteilen. Das Wasser, das die Äpfel beim Stehen gezogen haben, bitte weggeben. Von oben nach unten abwechselnd von rechts und links die Blätterteigstreifen übereinander legen/flechten, die Enden zu Beginn bzw. am Ende einklappen. Den Zopf mit dem verquirlten Ei bestreichen und für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten lang auf der unteren Schiene backen, dann auskühlen lassen und schließlich mit Zuckerglasur – aus Puderzucker und Milch, Mengen evtl. anpassen – verzieren.